Informatica meldet Rekordumsätze in Q4

Fünf Vertragsabschlüsse mit mehr als einer Million US-Dollar Umsatz - Gesamtumsatz in Q4 liegt bei 60 Mio. US Dollar
(PresseBox) (Frankfurt, ) Informatica Corporation (NASDAQ: INFA) konnte im vierten Quartal 2004 einen neuen Rekordumsatz in Höhe von 60 Millionen US-Dollar erzielen. Im vergleichbaren Vorjahresquartal lag der Umsatz bei 55,9 Millionen US-Dollar. Der Proforma-Nettogewinn für das vierte Quartal lag bei 5,2 Millionen US-Dollar oder 0,06 US-Dollar pro Aktie verglichen mit 4,6 Millionen US-Dollar oder 0,05 US-Dollar pro Aktie im vierten Quartal des Vorjahres. Im Vergleich zum vierten Quartal im Vorjahr mit einem Nettoverlust von 3,2 Millionen US-Dollar oder 0,04 US-Dollar Verlust pro Aktie lag der Nettoverlust für das vierte Quartal 2004, der gemäß US-GAAP ermittelt wurde, bei 105,8 Millionen US-Dollar oder 1,22 US-Dollar Verlust pro Aktie.

„Informatica hat im vierten Quartal einen Rekord aufgestellt. Wir hatten die höchsten Umsätze, die meisten Transaktionen und die meisten Vertragsabschlüsse in siebenstelliger Höhe (US-Dollar) in einem einzigen Quartal”, so Sohaib Abbasi, President und CEO von Informatica. „Die Ergebnisse unterstreichen unsere zielgerichtete Wachstumsstrategie, Informatica als führenden Anbieter für unternehmensweite Datenintegration zu positionieren. Unsere Rekordergebnisse bestätigen den differenzierten, unverkennbaren Wert, den wir unseren Kunden bieten.”

Zum Jahresende per 31.12.2004 lagen die Umsätze bei 219,7 Millionen US-Dollar und sind somit verglichen mit dem Vorjahr von 205,5 Millionen US-Dollar gestiegen. Der GAAP-Nettoverlust in 2004 lag bei 111,5 Millionen US-Dollar oder 1,30 pro Aktie gegenüber einem Nettogewinn von 7,3 Millionen US-Dollar oder 0,09 US-Dollar pro Aktie in 2003. Der Profor-ma-Nettogewinn für 2004 lag bei 13,7 Millionen US-Dollar oder 0,16 US-Dollar pro Aktie im Vergleich zum Vorjahr mit 13,8 Millionen US-Dollar oder 0,16 US-Dollar pro Aktie.

Meilensteine des vierten Quartals

• Auszeichnung durch Forrester Research als führender Anbieter im Bereich Enterprise Data Integration: Gemäß dem ETL „Forrester Wave“-Bericht von Forrester Research, in dem ETL-Lösungen von 14 verschiedenen führenden Anbietern bewertet wurden, hat Informatica PowerCenter den ersten Platz erzielt.

• 65 Neukunden: Informatica konnte seinen Kundenstamm in diesem Quartal auf 2.172 Unternehmen erweitern. Zu den Neukunden gehören Alabama Gas, B&H Photo, First Canadian Title, Hyundai Motor America, Intergamma, Linsco Private Ledger, New York Board of Trade, Northrop Grumman, Standard & Poor's und Tokio Marine Nichido.

• Vertragsabschlüsse mit 226 Bestandskunden: Erfolgreiche und zufriedene Kunden investieren weiterhin in zusätzliche Informatica-Technologien. Zu dem bestehenden Kundenstamm gehören ABN AMRO, Affiliated Computer Services, American Honda Motor, Applied Materials, Capgemini, Cendant, Cisco, Charles Schwab, Commerzbank, Deutsche Telekom, eBay, FedEx, General Electric, Kemper Auto & Home Insurance, MetLife, Pfizer, PNC Bank und die U.S. Air Force.

• Ausbau der Geschäftsbeziehung zu IBM: Informatica hat den Premier-Level Partnerstatus des IBM PartnerWorld-Programms erreicht, eine Auszeichnung, die Unternehmen zuteil wird, die sich durch gemeinsame Aktionen in Planung, Entwicklung, Marketing, Vertrieb und technischem Support auszeichnen. Darüber hinaus nimmt Informatica am Programm ISV Advantage for SMB von IBM teil.

• Asien/China: Wachstum auf internationalem Markt: Informatica hat Byung-Jae Kang zum Vice President Asia-Pacific ernannt. Außerdem hat Informatica die Unterzeichnung einer Distributionsvereinbarung mit Digital China Holdings Ltd., größter Distributor und Anbieter für Informationstechnologie in China, sowie Pläne für die Eröffnung einer Niederlassung in Peking und die Lokalisierung seiner Produkte für den chinesischen Markt angekündigt.

• SAP- Zertifizierung „Powered by NetWeaver": Informatica wurde von SAP mit “Powered by SAP NetWeaver” für die Bereitstellung einer nahtlosen Integration zwischen der PowerCenter Datenintegrationsplattform und der SAP NetWeaver-Plattform ausgezeichnet.

• Ausbau der Geschäftsbeziehung zu Siebel: Siebel hat seine Geschäftsbeziehung mit Informatica weiter ausgebaut und die Datenintegrationsplattform von Informatica als Kerntechnologie für seine neu entwickelte Produktreihe seiner Enterprise Analytic-Anwendungen ausgewählt. Alle Siebel Business Analytic-Anwendungen werden jetzt mit Informatica-Technologie betrieben.

• Ausbau der Geschäftsbeziehung zu Sybase: Informatica und Sybase haben gemeinsame Vertriebs- und Marketinginitiativen gestartet, um Unternehmen dabei zu helfen, ihre Mainframe-Daten optimal zu nutzen.

• Leistungssteigerungen bei PowerCenter: In einer zweimonatigen Teststudie auf HP Integrity Superdome-Servern hat Informatica mit PowerCenter, die erste 64-Bit-Datenintegrationsplattform der Branche, Leistungssteigerungen von mehr als 200 Prozent bewiesen. Die Ergebnisse haben die kontinuierliche Fähigkeit von PowerCenter unter Beweis gestellt, umfangreiche Datenintegrationsimplementierungen zu unterstützen und Kunden dabei zu helfen, schnell zunehmenden Datenmengen und Benutzeranforderungen gerecht zu werden.

• „Readers' Choice" für Datenintegration von DM Review: Der Readership Award 2004 der Zeitschrift DM Review hat Informatica mit dem ersten Platz im Bereich Datenintegration für Produktleistung, Kundendienst und –zufriedenheit aus-gezeichnet.

Kontakt

Informatica GmbH
Lyoner Straße 15
D-60528 Frankfurt am Main
Eva Schluppkotten
Informatica GmbH
Marketing Manager Central Europe
Deborah Wiltshire
PR Manager
Social Media