TiS präsentiert sich als Inputmanagement-Spezialist auf der CeBIT 2005 (Halle 1, Stand 7i2)

(PresseBox) (Tel Aviv, Israel, ) Smart! automatisiert Posteingangsverarbeitung und deren Weiterleitung
Die Technologie von Smart! basiert auf der Inputmanagement-Plattform eFLOW und erweitert diese um zusätzliche, leistungsfähige Funktionen. Die neue Software stellt einen sogenannten “single point of entry” dar und erfasst sämtliche eingehenden Informationen, unabhängig davon, ob sie per Post, Telefax, e-Mail oder aus anderen Quellen ins Unternehmen gelangen. Smart! erkennt, um was für eine Dokumentenart es sich handelt und leitet es automatisch an die zuständige Abteilung im Unternehmen weiter. Dabei wird der Weg und die anschliessende Verarbeitung des Dokuments weiter verfolgt.

Die Software beinhaltet intelligente und selbstlernende Algorithmen, so dass die operativen Kosten gesenkt werden. Das System ist im Vergleich zu anderen entsprechenden Systemen schnell einsetzbar, da keine zeitaufwändigen manuellen Vorbereitungsarbeiten notwendig sind.

Mit Smart! werden die Produkteigenschaften von eFLOW noch mit verschiedenen Mehrwerten versehen. Dazu gehört insbesondere das Verarbeiten von Informationen unabhängig davon, wie sie ins Unternehmen gelangen. Das Produkt basiert auf einer robusten und skalierbaren Plattform mit einer leistungsstarken Erkennungstechnologie und einem Trainingsmechanismus, wodurch auch neue Strukturen und Formate von Dokumenten selbstständig erkannt werden. Um möglichst genaue Erkennungs-Ergebnisse zu liefern, ist ab sofort auch ein sogenannter Voting-Algorithmus für die Vollseitenerkennung implementiert.. eFLOW validiert extrahierte Daten und leitet diese direkt an Unternehmensanwendungen wie Dokumenten- oder Content-Management-Systeme sowie ERP- und CRM-Anwendungen weiter.
Die langjährigen Erfahrungen, die Top Image Systems bei grossvolumigen und komplexen Daten-Erfassungsprojekten in aller Welt gesammelt hat, sind in Smart! eingeflossen.

eFLOW Unified Content Platform 3.0
Für die Version 3.0 der modularen eFLOW Unified Content Platform von TiS wurde eine optimale Kombination von Imaging-, Such- und Erkennungs-Engines entwickelt, die zu hohen Erkennungsraten führt. So können Informationen durchgängig sortiert, Dokumente klassifiziert, automatisch erfasst und ausgelesen werden. Weiterhin lassen sich die Daten auswerten und nahtlos an vorhandene Backend-Systeme übergeben – alles unter Berücksichtigung von Unternehmensrichtlinien.

Zu den wichtigsten Features der Plattform gehört, dass jegliches Dokument aus sämtlichen Quellen (Papier, Fax, Images, E-Mails) verarbeitet werden kann und eFLOW Informationen in über 170 Sprachen und gleich welchen Typs (OCR, ICR, OMR, Barcode, MICR) automatisch erkennt. Sowohl strukturierte als auch halb- oder unstrukturierte Dokumente lassen sich mit der Inputmanagement-Plattform verarbeiten. Eingebaute Lernmechanismen vereinfachen und beschleunigen den Erkennungsprozeß. Ein schneller und einfacher „Point and Click“ Anwendungs-Designer ermöglicht die Anpassung und das Set Up von einem einzigen Punkt aus. Ein zentraler Controller erlaubt das Monitoring zahlreicher Anwendungen sowohl lokal als auch im Fernzugriff. Weitere Merkmale sind Farbunterstützung zur Fehlerreduktion und Durchsatzerhöhung, Echtzeit-Statistiken zu den aktuell verarbeiteten Dokumenten und die .Net-basierte-Technologie für zukünftige Kompatibilität.


Modularer Aufbau
Neben dem neuen Smart!-Modul stehen weitere eFLOW-Module zur Verfügung:

Integra erfaßt Daten aus jeglichem strukturierten Formular und leitet die mittels ausgefeilter Erkennungstechnologien extrahierten Inhalte an angeschlossene Systeme weiter.
Freedom ist ein Modul für die Optimierung der Rechnungs- und Lieferscheinbearbeitung. Die Software liest, erkennt und verarbeitet relevante Daten aus teilstrukturierten Belegen (Rechnungen, Gutschriften, Bestellungen etc.). Freedom automatisiert die Identifizierung, Sortierung und Zuordnung aller in der Finanzsachbearbeitung benötigten Daten und deren Weiterleitung an vorhandene ERP-Systeme. Dabei muss die Struktur der Dokumente nicht definiert sein. Die Software erkennt mit leistungsstarken Algorithmen Rechnungsdaten anhand von Schlüsselbegriffen, grafischen Symbolen und Beschreibungen. So werden Dokumente und Anhänge – auch solche mit komplexen Tabellen effizient verarbeitet.
AP (Accounts Payable) Workflow ist ein Modul zur Verteilung geschäftskritischer Informationen an den geeigneten Mitarbeiter oder die passende Abteilung zur Bearbeitung und Freigabe. Die Lösung deckt den gesamten Kaufprozeß ab, einschließlich der Abzeichnung von Einkauf und Rechnung. Dabei kommt es nicht darauf an, ob die Rechnungen auf Papier oder elektronisch vorliegen, denn AP Workflow unterstützt sämtliche ERP-, Buchhaltungs- und Beschaffungssysteme, so dass die Unternehmensinvestitionen geschützt bleiben.
Das DB (Database) Search-Modul ist ein Recherche-Tool für Datenbänke mit Millionen an Einträgen, das die Erkennungsrate um bis zu 40% und mehr steigern hilft.

Kontakt

Top Image Systems Deutschland GmbH
Im Mediapark 8
D-50670 Köln
Social Media