Raritan erstmals mit Marketingleiter für DACH

IT-Marketingexperte Kay Bunn wechselt zu dem prosperierenden US-Hardwareunternehmen
(PresseBox) (Essen, ) Raritan, ein führender US-Anbieter von Netzwerk-verwaltungstechnologie, beruft ab sofort Kay Bunn zum Marketingleiter für Deutschland, Österreich, Schweiz sowie Südafrika.

Bunn verantwortet sowohl das Channel Marketing als auch das Brand Marketing und die PR. Hauptaufgabe von Bunn wird der Ausbau von Raritan als Premiummarke sein.

Die Technologieführerschaft bei Keyboard-Video-Maus-Umschaltern (KVM-Switches) soll Raritan auch beim Umsatz vom 2. Rang an die Spitze hieven.

KVM-Switches werden eingesetzt, um bei gleichzeitiger Produktivitätssteigerung und Kostensenkung die gesamte IT-Infrastruktur eines Unternehmens zentral steuern zu können.

Der 29-jährige Betriebswirt arbeitete zuvor bei Faro Europe, Stuttgart, einem weltweit agierenden Anbieter von CAD-Software und Qualitätsmanagementsystemen, wo er das Event- und Direktmarketing leitete und die ISO-9001-Zertifizierung im Marketing durchführte.

Den Einstieg ins IT-Marketing absolvierte Bunn im Projektmanagement der Eventmarketing-Agentur Milla & Partner, Stuttgart, und war dort u.a. für Sun Microsystems tätig.

* Zitat
„Raritan ist technologisch extrem stark, und auf dieser Basis werden wir unsere Position im deutschsprachigen Markt weiter ausbauen“, kommentiert Kay Bunn seine Berufung. „Der KVM-Markt hat nach wie vor ein großes Wachstumspotenzial. Marktforschungen haben ergeben, dass der Großteil der IT-Entscheider die enormen Vorteile dieser Technologie noch nicht wirklich kennt oder aber unterschätzt. Sowohl durch die verstärkte Ansprache dieser Zielgruppe, aber auch durch die Entwicklung effektiver Partnerprogramme wollen wir weiter Marktanteile für uns und unsere Reseller gewinnen. Durch die Übernahme des deutschen Marktteilnehmers Peppercon AG im vergangenen Jahr konnten wir nicht zuletzt auch im OEM-Bereich weiter wachsen.“

Kontakt

Raritan Deutschland GmbH
Kaistr. 18
D-40221 Düsseldorf
Jan Eppers
Agentur Frische Fische
Social Media