Viren- und SPAM Schutz bereits im Netzwerkkabel zum Mailserver

Sicherer Viren- und SPAM Schutz VOR dem Mailserver entlastet die eigentliche Messaginginfrastruktur der Unternehmen
(PresseBox) (Köln, ) Die jetzt mit dem ProtectStar Award 2005 ausgezeichnete Virenschutzlösung CP Secure setzt sich immer mehr durch. Seit Einführung der Möglichkeit einer kostenlosen Teststellung hat die ebf noch kein Gerät wegen nicht erfüllter Erwartungen zurücknehmen müssen: „Wir sind mit der CP Secure-Lösung sehr zufrieden und testen gerade die Version Content Security Gateway 1000, da unser Datenfluss im Netz weiter wächst und wir mehr Mitarbeitern den gleichzeitigen Zugang zum Internet ermöglichen wollen. In diesem Zusammenhang ist noch zu erwähnen, dass wir nun auch Contentfiltering betreiben und durch die zentrale Bündelung der Daten gezielte Auswertungen der Datenströme aus den Log-Dateien bekommen können,“ so Thomas Schone, der IT-Verantwortliche der Wilhelm Koch GmbH über weitere Planungen zum Thema IT-Sicherheit.

Seit einem Jahr vertreibt ebf-EDV Beratung Föllmer die Appliances von CP Secure und hat damit bei Kunden durchweg positive Erfahrungen gemacht.

Durch das Abfangen von Viren und SPAM bereits in der Appliance bleiben die eigentlichen Server des Unternehmens von einer Menge unnötiger, performancefressender Messages verschont. Da keine Software auf den Servern installiert werden muss, vereinfachen sich auch die Wartung und Upgrades derselben, da auf keinerlei Virenschutzsoftware-Inkompatibilitäten oder Verfügbarkeiten von Plugins für neue Versionen Rücksicht genommen werden muss. Mit dem Erwerb eines Content Security Gateway erhalten Unternehmen zwei Jahre lang Garantie auf die Hardware und ein Jahr lang Software- und Patternupdates sowie den erstklassigen Support inklusive.
Virensignaturen werden täglich zur Verfügung gestellt. Bei globalen oder lokalen Virenausbrüchen, gibt es darüber hinaus noch Eilupdates, die in der Regel sofort für die CSG-Appliances bereit stehen.

Im vergangenen Jahr hat die Appliance darüber hinaus die hoch angesehene ICSA AV-Zertifizierung erhalten.

Der Verzicht auf Userbasierte Lizenzierung macht die Appliance sowohl für Enterprise Kunden, als auch für den Mittelstand interessant:

Mit einem Preis von knapp über 2.000 Euro ist das CSG-100, im Gegensatz zu anderen Anti-Viren Appliances auf dem IT-Sicherheitsmarkt, äußerst preiswert. Es entstehen keine weiteren Kosten, unabhängig davon ob ein Unternehmen zehn oder einhundert Systeme durch das CSG-100 schützen möchte. Die für größere Unternehmen bereits genannten Appliances Content Security Gateway 300 (CSG-300) und Content Security Gateway 1000 (CSG-1000) kosten 5.000 Euro und 12.500 Euro.

Die Appliances bieten skalierbare Performance und die Streaming Technologie und ermöglichen eine unerreichte Scanning Performance in Echtzeit. Dies vermindert deutlich das Risiko von Netzwerkattacken und Server Timeouts im Gegensatz zu den heutigen Proxybasierten Anti-Virus Lösungen. Die CSG-Appliances sind resistent gegen plötzliche Spitzenlasten im Messaging-Volumen und stark steigendem Transfervolumen bei Viren- oder SPAM-Attacken ohne die Netzwerkperformance zu minimieren. Das kleinste Modell, die CSG-100 kann bis zu 65.000 Nachrichten (15Kb/E-Mail) pro Stunde verarbeiten und ist somit für bis zu einhundert gleichzeitig arbeitende Mitarbeiter geeignet. In den Testreihen von ProtectStar arbeitete die CSG-100 Appliance mit absoluten und noch nicht zuvor erreichten Performance Spitzenwerten. Es konnten keine Leistungseinbußen oder Performanceschwankungen ermittelt werden. Unternehmen, die noch mehr Leistung benötigen, bietet ebf die CSG-300 und CSG- 1000 an, die bis zu 170.000 bzw. 350.000 Nachrichten pro Stunde verarbeiten und für bis zu eintausend Mitarbeiter eingesetzt werden können. Die unerreichte Performance beim stream-based Anti-Viren Scanning in Echtzeit in den Protokollen HTTP, SMTP, FTP, POP3, und IMAP, machen das Content Security Gateway zu einer "State of the Art" Antivirenlösung zu einem günstigen Preis." so die Zusammenfassung des Testberichtes von ProtectStar. Die Virenerkennungsrate der CSG-100 wurde von ProtectStar mit ausgezeichneten 98,36% bestimmt.

Insbesondere bei Teststellungen, die zurzeit verstärkt bei ebf-EDV Beratung Föllmer GmbH angefragt werden, ist es wichtig, das die Installation und Inbetriebnahme schnell und reibungslos geschieht. Die Appliance lässt sich dank Plug & Play problemlos in eine bereits vorhandene IT-Infrastruktur einbinden. Es brauchen keine Änderungen an der bestehenden Infrastruktur vorgenommen werden. Konfiguriert wird die Appliance von einem im Netzwerk angeschlossenen Computer bzw. Client über eine verschlüsselte und passwortgeschützte Weboberfläche. ebf stellt hierzu einen Installations- und Konfigurationsservice zur Verfügung. Der Hersteller der Appliances, CP Secure Incorporated wurde im Jahr 2002 von Shuang Ji und David Lu, dem früheren Executive Vice President bei Trend Micro gegründet, um die weltweit ersten dedizierten Content Security Gateway (CSG) Appliances zu entwickeln.

Kontakt

EBF GmbH - IT-Beratungs- und Softwarehaus
Gustav-Heinemann-Ufer 120-122
D-50968 Köln
Social Media