Das neue dynamische Fahrgastinformationssystem der Deutschen Bahn basiert auf der M2M-Lösung von Cinterion

(PresseBox) (München, ) Cinterion, der weltweit führende Anbieter von M2M-Modulen (Machine-to-Machine) für die Mobilfunkkommunikation und ein Unternehmen von Gemalto (Euronext NL 0000400653 GTO), teilt mit, dass das neue dynamische Fahrgastinformationssystem der Deutschen Bahn auf der M2M-Technologie von Cinterion basiert. Die Deutsche Bahn implementiert das kostengünstige System landesweit in Bahnhöfen, um Reisende mit minutengenauen Informationen über Abfahrtszeiten und Verspätungen zu versorgen.

Das neue Fahrgastinformationssystem, bekannt unter der Bezeichnung "DSA - Dynamischer Schriftanzeiger", wird an kleineren Bahnhöfen implementiert, wo eine aufwändige Verkabelung wie auf größeren Bahnhöfen zu teuer und zeitaufwendig ist. Mit Hilfe des Cinterion TC65-Terminals übermittelt der DSA in Echtzeit aktuelle Zugverkehrsinformationen vom zentralen Fahrgastinformationsserver der Deutschen Bahn über drahtlose Netzwerke an wetterfeste Anzeigemonitore auf dem Bahnsteig. Das mit JavaTM-Technologie ausgestattete Cinterion-Terminal verwaltet und gewährleistet den kontinuierlichen Betrieb der Informationsanzeigen. Darüber hinaus lassen sich über die Audioschnittstelle des TC65-Terminals Ansagen generieren, die über die Lautsprecher des Bahnhofs ausgegeben werden.

"Das Cinterion-Java-Terminal ließ sich leicht integrieren und hat dazu beigetragen, die Kosten gering zu halten, da zusätzliche Prozessoren und Audiotechnologie nicht erforderlich sind", erklärte Klaus Wilting, Chief Information & Technology Officer der Deutsche Bahn Station & Service AG. "Cinterions TC65-Terminal ermöglicht eine zuverlässige Kommunikation und einen verbesserten Kundendienst sowie hocheffiziente Fahrplaninformationen auf Tausenden von kleinen Bahnhöfen und Bahnsteigen ohne Personal."

"Mit Hilfe unserer Plug-and-Play-M2M-Terminals kann die Deutsche Bahn die Genauigkeit ihrer Fahrplaninformationen auch an kleinen Bahnhöfen verbessern, auf denen eine aufwändige Verkabelung nicht verfügbar oder aus Kostengründen nicht möglich ist", erläuterte Norbert Muhrer, CEO bei Cinterion. "Das verbesserte Fahrgastinformationssystem der Deutschen Bahn ist ein gutes Beispiel dafür, wie M2M-Technologie das Reisen angenehmer gestalten kann: Fahrgäste können damit einfach und unkompliziert über Änderungen auf dem Laufenden gehalten werden."

Die Lösung der Deutsche Bahn wird deutschlandweit an über 4.000 Bahnhöfen implementiert, wobei bereits ca. 3.000 Anzeigesysteme in Betrieb genommen wurden. Bis 2015 sollen weitere 3.500 Geräte hinzukommen. Die Mittel für das Projekt stammen teilweise aus den Konjunkturpaketen I und II.

Über Cinterion, ein Unternehmen der Gemalto-Gruppe

Cinterion repräsentiert das Machine-to-Machine (M2M) Segment von Gemalto und ist seit mehr als 15 Jahren Branchenpionier und Marktführer in der Machine-to-Machine (M2M) Kommunikation. Cinterion unterstützt seine Kunden durch Kompetenz, Sicherheit, einfache Lösungen und partnerschaftliche Zusammenarbeit in einem komplexen M2M-Markt erfolgreich zu agieren. Die Produkte und Services von Cinterion wie M2M-Funkmodule, MIMs (Machine Identification Modules), Personalisierung von MIMs sowie eine sichere und vertrauenswürdige Cloud-basierte Plattform zur Bereitstellung von Services für M2M-Applikationen ermöglichen Maschinen, Geräten, Fahrzeugen und anderen Ressourcen eine sichere Kommunikation über Funknetze. Auf diese Weise können Unternehmen ihre Geschäftsabläufe vereinfachen, ihre Effizienz steigern und neue Geschäftsmodelle realisieren. Gerätehersteller, Systemintegratoren, Mobilfunkbetreiber und Endkunden vertrauen auf Cinterion M2M-Produkte. Cinterion ermöglicht die Nutzung von M2M-Technologien in verschiedensten vertikalen Märkten wie zum Beispiel in den Bereichen Automotive, Tracking und Tracing, Industrial Mobile Computing, Messtechnik, Smart Grid, Zahlungssysteme, Gesundheitswesen, Sicherheitssysteme, Router und Gateways, Fernwartung und Fernsteuerung und vieles mehr.

Weitere Informationen finden Sie unter www.cinterion.com, www.facebook.com/cinterion oder unter @cinterion auf Twitter.

Kontakt

Gemalto GmbH
Mercedesstrasse 13
D-70794 Filderstadt
Angela Roepenack
Cinterion Wireless Modules NAFTA
Ellen Lynch
Cinterion Wireless Modules NAFTA
Social Media