Beta Systems zum fünften Mal in Folge auf der European Identity Conference (EIC) in München

Lösungen zu Access Intelligence und Access Governance stehen im Mittelpunkt des Konferenzauftritts von Beta Systems
(PresseBox) (Berlin, ) Die Beta Systems Software AG ist zum fünften Mal in Folge als Sponsor zu Gast auf der European Identity Conference (EIC) in München. Vom 17. bis 20. April 2012 treffen sich auch in diesem Jahr wieder Analysten und Vordenker der Branche mit IT-Experten und -Entscheidern, um auf der Jahresveranstaltung von KuppingerCole gemeinsam die neuesten Trends zu diskutieren. Beta Systems informiert auf der diesjährigen EIC über die Weiterentwicklung ihrer IAM-Lösung (Identity Access Management) hin zu einem wesentlich breiter gefassten IAG-Konzept (Identity & Access Governance), das auch die Bereiche Governance, Risk und Compliance mit einbezieht. Indem das Unternehmen künftig auch bewährte Business-Intelligence-Konzepte in die Lösung integriert, bietet Beta Systems einen weiteren bedeutenden Baustein in ihrem IAG-Portfolio: Access Intelligence.

Vor dem Hintergrund stetig steigender Compliance-Anforderungen, der Vermeidung von Identitätsmissbrauch und Bedrohung durch Insider geht die Access-Intelligence-Lösung von Beta Systems weit über reines User Provisioning und Zugriffskontrolle hinaus. Sie gibt zudem Antworten auf zahlreiche neue IT-Herausforderungen, die sich aus gesetzlichen Compliance-Vorgaben ergeben. Access Intelligence macht Geschäftsabläufe transparent und überschaubar. Während sich der Funktionsumfang vieler IAM-Analysetools auf die reine Berechtigungsvergabe und -kontrolle beschränkt, ermöglicht Access Intelligence umfangreiche Drill-down- und Drill-through-Analysen auch von sehr großen Datenbeständen, indem es alle für das Berechtigungsmanagement und die Geschäftsprozesse relevanten Datenquellen einbezieht.

"Unternehmen stehen vor der Herausforderung, die von komplexen IT-Systemen generierte Datenflut und deren Zugriffskontrollen mit Identity & Access Governance (IAG) zu bewältigen", erläutert Niels von der Hude, Director Market Development bei Beta Systems. "Lösungen von Beta Systems sorgen hier für mehr Transparenz und bieten zudem die Möglichkeit, nahezu beliebige Slice-&-Dice-Analysen auf unterschiedliche Datenmengen verschiedenster Größe anzuwenden."

Neben der Präsentation der Beta Systems und ihrem Lösungsportfolio am Stand G5 nimmt Niels von der Hude, Director Market Development bei Beta Systems, auf der EIC 2012 an folgenden Podiumsdiskussionen teil:

- 'The Future of Identity & Access Management: Embrace, Extend - and don't Replace?' am Mittwoch, den 18. April 2012, von 11:30 Uhr bis 12:30 Uhr

- 'Beyond the Pioneer Approaches - The next Level in Access Governance and Risk' am Donnerstag, den 19. April 2012, von 14:00 Uhr bis 15:00 Uhr

Weitere Informationen zu den Identity- & Access-Governance-Lösungen von Beta Systems sind verfügbar unter: http://www.betasystems.com/...

Weitere Details einschließlich Agenda zur European Identity Conference (EIC) 2012 sind abrufbar unter: http://www.id-conf.com/...

Kontakt

BETA Systems Software AG
Alt-Moabit 90 d
D-10559 Berlin
Dirk Nettersheim
Marketing
Alexandra Janetzko
HBI GmbH (PR-Agentur)
Kevin Schmider
HBI PR&MarCom GmbH
Social Media