LED professional Symposium + Expo 2012 gibt das endgültige Programm bekannt

Logo LpS 2012 (PresseBox) (Dornbirn, ) Von 25. bis 27. September 2012 treffen sich zum zweiten Mal internationale Spezialisten aus Industrie und Forschung in Bregenz, Österreich, um die neuesten Entwicklungen in der LED Technik zu diskutieren.

Siegfried Luger, Gründer und CEO von Luger Research e.U. kommentierte das 2012 Programm wie folgt: "Nach dem großen Erfolg unseres ersten Symposiums im letzten Jahr haben wir mehr als doppelt so viele Einreichungen für Beiträge und Präsentationen 2012 erhalten. Alle waren auf einem sehr hohen Standard und machten damit den Auswahlprozess extrem schwierig. Durch die Hilfe unseres Advisory Boards, das wir in diesem Jahr um zwei hochqualifizierte Fachleute erweitern konnten, waren wir in der Lage, eine erstklassige Auswahl zu treffen, die eine Vielzahl von Themen und Interessengebieten abdeckt. Aufgrund der hohen Qualität der Beiträge haben wir eine zusätzliche Session in das Programm aufgenommen."

Die Inhalte des Symposiums sind extrem vielschichtig, aktuell und bedeutungsvoll für den Bereich LED in Bezug auf die digitale Agenda für Europa, Forschung und Entwicklung sowie Industrie- und Endkundenanwendungen. Die 26 Präsentationen sind in acht Themenbereiche aufgeteilt und beschäftigen sich mit Disruptive LED und Light Conversion Technologies, LED Optical und Electronic Systems Design, LED Production Technologies & Materials, LED System Standardisation & Measurement, LED System Reliability und LEDs in Outdoor Lighting Applications.

Alle Vortragenden einschließlich der drei Keynote Speakers sind international anerkannte Spezialisten in ihrem Gebiet und haben entweder einen akademischen oder einen Industriehintergrund. Die Vorträge von Michael Ziegler (Photonics Unit at the EU Commission), Dr. Hans Nicol (Philips Lighting) und Prof. DI Andreas Schulz (CEO LichtKunstLicht AG) beschäftigen sich mit neuesten EU Initiativen, LED Technologie Trends, Strategien für zukünftige Lichtsysteme und Herausforderungen und Möglichkeiten von LED in Beleuchtungsprojekten. Alle Vortragenden stehen während der Veranstaltung für weiterführende Diskussionen zur Verfügung.

Ein von Prof. DDr. Sergei Ikovenko (MIT) geleiteter Workshop behandelt das Thema "Patente und Möglichkeiten technologische Patentblockaden zu umgehen". An Beispielen aus der LED-Beleuchtung und anderen Industriebereichen demonstriert er die Anwendung der Innovations-Methode TRIZ. Durch die rapide wachsende Zahl von Patentanmeldungen wird die weitere Forschungs- und Entwicklungsarbeit stark beeinträchtigt. Um das Wachstum neuer Technologien zu beschleunigen, gewinnen deshalb Methoden zum "Bypassing" von Patenten immer mehr an Bedeutung.

Die Teilnehmerregistrierung für LpS 2012 hat begonnen und ab sofort ist die Onlineregistrierung zu einem um 15 % reduzierten Preis unter www.lps2012.com möglich.

LpS (LED professional Symposium) ist eine der bedeutendsten LED Beleuchtungsveranstaltungen in Europa. Das Symposium behandelt LED Beleuchtungstechnologien für Leuchten, Lampen und Module mit dem Schwerpunkt neue Systeme, Komponenten sowie Gestaltungs- und Entwicklungsmethoden und aktuelle Lösungsansätze.

Die LED Technologie wird mittlerweile in allen Applikationen der Lichttechnik eingesetzt und hat einen großen Einfluss auf neue Beleuchtungslösungen, von der Lichterzeugung über optische Systeme bis hin zur Lichtmessung. Bereits im Jahr 2011 war das Symposium mit mehr als 50 Ausstellern, über 700 Besuchern, 24 Vorträgen, 3 Keynote Speakers und einem Workshop ein großer Erfolg.

Das Symposium ermöglicht den Dialog zwischen Forschung, Industrie, Produktentwicklung und Anwendern und ist damit, bereits im zweiten Jahr seiner Existenz, als eine der führenden LED-Veranstaltungen in Europa etabliert.

Dr. Gerhard Kuhn, Head of the worldwide team for the BU Solid State Lighting, OSRAM Opto Semiconductors commented at the 2011 event: "High class presentations and good networking opportunities. It seems that the LpS in Bregenz will become an important meeting place for solid state lighting professionals."

LpS ist ein ideales Forum, um alles über neueste Entwicklungen herauszufinden, Gedanken mit Spezialisten aus Industrie und Forschung auszutauschen und Produkte und Dienstleistungen auf der LpS Expo, die gleichzeitig zum Symposium stattfindet, zu präsentieren. Ausstellerinformationen stehen auf www.lps2012.com zur Verfügung.

Hintergrundinformationen

Das LED professional Symposium + Expo wird von Luger Research e.U. organisiert. Die Firma veröffentlicht auch das LED professional Review, ein international hochangesehenes Industriemagazin mit dem Schwerpunkt LED-Technologie und Forschung. Symposium und Ausstellung finden in diesem Jahr zum zweiten Mal im Festspielhaus in Bregenz statt. Dieses Jahr zeichnet sich die Ausstellung durch größere und verbesserte Räumlichkeiten aus. Die Präsentationen und Vorträge finden auf der Hauptbühne statt, die mit modernster Präsentationstechnologie ausgestattet ist. Neben dem jährlichen Bregenzer Festival wurden hier auch Szenen zum James Bond Film "Ein Quantum Trost" gefilmt.

Lage

Bregenz liegt am Ufer des Bodensees, in einem der führenden Kultur- und Freizeitzentren Österreichs. Mit 28.000 Einwohnern ist sie die Hauptstadt Vorarlbergs und Sitz der Regionalregierung. Die gesamte Region zeichnet sich durch HighTech-Industrieansiedlungen aus und ist nur 2-3 Autostunden von den Technologiezentren in Norditalien, Frankreich und Deutschland entfernt. Vorarlberg grenzt unmittelbar an Deutschland, die Schweiz und Liechtenstein mit guten Bahn- und Fluganbindungen von den regionalen Flughäfen Altenrhein, Friedrichshafen und Memmingen und den internationalen Flughäfen München, Stuttgart und Zürich.

LED Marktforschungshintergrund

Es wird erwartet, dass der LED-Beleuchtungsmarkt der am schnellsten wachsende Beleuchtungsmarkt in dieser Dekade sein wird. Gemäß eines Marktforschungsberichts von McKinsey, der von Osram, Siemens' lighting division in Auftrag gegeben wurde, wird der weltweite Beleuchtungsmarkt in 2020 auf ca. EUR 110 Mrd ($159 Mrd) anwachsen, mit 80 % davon aus allgemeiner Beleuchtung. Vom globalen LED-Beleuchtungsmarkt wird ein Wachstum von EUR 7 Mrd in 2010 auf EUR 40 Mrd in 2016 (34 %) und um weitere 13 % von 2016 bis 2020 erwartet. Daraus ergibt sich ein Gesamtvolumen von fast EUR 65 Mrd ($94 Mrd), nahezu 60 % des gesamtem Beleuchtungsmarktes in 2020 allein für LED Beleuchtung. Eine der großen Herausforderungen in diesem Zeitraum wird die Umsetzung von Forschungsprojekten in zuverlässige und kosteneffiziente Herstellungsprozesse sein. Unter anderem werden Foren, die den Dialog und den Wissenstransfer zwischen den verschiedenen Forschungs- und Industriegruppen unterstützen, eine wachsende Bedeutung spielen.

Kontakt

Luger Research
Faerbergasse 15, Haus Rot, TOP 305
A-6850 Dornbirn
Verena Schmidt
pth-mediaberatung GmbH
Paul-Thomas Hinkel
pth-mediaberatung GmbH

Bilder

Social Media