Warum die digitale Branche Business, Kreativität und Technologie zusammenbringen muss

Expertenbeitrag
Masoud Kamali (PresseBox) (Frankfurt am Main, ) .
- Die webinale 2012: Protagonisten der deutschen und internationalen Web-Welt treffen sich in der Hauptstadt
- Veranstalter Masoud Kamali erklärt, warum interdisziplinärer Austausch der Schlüssel für Unternehmenserfolg im Internet ist

Ob in den Medien oder in der Szene selbst - Berlin wird überall als neues Mekka der digitalen Branche gefeiert. Beim Twittwoch, im Barcamp, dem Girl Geek Dinner oder dem Webmontag - auf gefühlten fünf Szene-Events pro Woche trifft sich die digitale Branche, um von den neusten Trends, Tools und Tipps zu erfahren oder das eigene Netzwerk zu erweitern. Als eine der größeren Branchenveranstaltungen findet vom 4. bis 6. Juni 2012 die webinale :: the holistic web conference im Berliner Maritim ProArte Hotel statt. Die Webkonferenz bringt dieses Jahr zum sechsten Mal in über 80 praxisnahen Sessions und Keynotes Business, Design und Technologie als die drei Pfeiler für Unternehmenserfolg im Web zusammen.

Mit dem interdisziplinären Anspruch des Konferenzprogramms zielt der Veranstalter Masoud Kamali ganz bewusst auf die aktuellen Entwicklungen in der digitalen Wirtschaft ab. Als Herausgeber von Magazinen, Büchern und Online-Portalen sowie als Veranstalter von Konferenzen ist Masoud Kamali maßgeblich daran beteiligt, neuen Trends und Technologien die entsprechende Aufmerksamkeit zu verschaffen. Mit fast 20 Jahren Erfahrung wirft der Branchenexperte einen Blick auf die Entwicklungen der digitalen Branche und erklärt, warum es sich gemäß des Anspruchs der webinale lohnt, Wirtschaft, Design und Technik ganzheitlich zu betrachten:

Schöne, neue Welt: Lifestyle erobert das digitale Business

Schon lange fühlen sich in der digitalen Wirtschaft nicht mehr nur Technik-Freaks wohl. Das liegt nicht nur daran, dass sich unser Alltag zunehmend in der Onlinewelt widerspiegelt, sondern auch daran, dass sich die Grenzen der Tech- und IT-Branche ausdehnen. Kultur, Design sowie Wirtschaftskonzepte aus fast allen Lebensbereichen haben in der digitalen Branche Einzug gehalten und den "Nerd" salonfähig gemacht. Während die Szene bejubelt wird, gerät jedoch in Vergessenheit, welch Potenzial die Öffnung der Branche hin zu anderen Gesellschaftsbereichen birgt. Betrachtet man erfolgreiche Unternehmen, wie zum Beispiel Soundcloud oder qype, so wird klar, dass die Branche sich auch hierzulande zunehmend zu einem wichtigen Wirtschaftszweig entwickelt. In diesem Zuge verändert sich auch der Arbeitsmarkt: Neben Informatikern sind Wirtschaftsprofis genauso gefragt wie Literaturwissenschaftler, Filmemacher oder Politologen. Diese Struktur spiegelt auch das Programm der webinale wieder: Die Teilnehmer dürfen sich auf praxisnahe Sessions und Keynotes mit renommierten Speakern freuen, die vor allem unter dem Aspekt 'aktuelle Themen im lebhaften Dialog' aufgebaut sind. Ziel ist es, den Konferenzteilnehmern aus den unterschiedlichsten Bereichen möglichst viele neue Perspektiven auf die digitale Branche und ihren Berufs- und Unternehmensalltag zu vermitteln.

Einfach gut: Die Erfolgskriterien für Unternehmen verändern sich

Der Einfluss anderer Disziplinen spiegelt sich auch in den Produkten erfolgreicher Internetunternehmen wieder: Anstelle von technisch aufwendiger Infrastruktur und komplizierter Software finden sich vor allem Ideen, die als simple, intuitiv bedienbaren Services umgesetzt werden. Gemäß des Bauhaus-Grundsatzes form follows function wird im Gegensatz zu den Onlinewelten der 90er Jahre heute enorm viel Wert auf Design gelegt, Software darf und soll schön sein! Das ästhetisch-emotionale Erlebnis im Umgang mit einer Webseite oder App ist mehr denn je imagewirksamer Erfolgsfaktor und wird zunehmend als Wettbewerbsvorteil fokussiert. Daher bestehen auch Gründungsteams oft nicht nur aus Technikspezialisten und Managern, sondern auch aus Kreativen, wie Designern oder Textern.

Berlin - kreativer Tech-Standort mit Unternehmergeist

Nach Karlsruhe und Stuttgart findet die webinale bereits zum vierten Mal in Berlin statt, denn wohl kaum eine Stadt wäre besser für eine Veranstaltung geeignet, die auf die Bereiche Technologie, Business und Design im Web ausgelegt ist. Schon vor dem Platzen der ersten DotCom-Blase war Berlin ein wichtiger Tech-Standort, von 47.000 Gewerbeanmeldungen im Jahr 2010 entfielen laut Statistik knapp 4000 auf "Dienstleistungen der Informationstechnologie". Nach wie vor kommen in Berlin innovative Köpfe, verrückte Gründer wie auch internationale Branchengrößen zusammen, um sich von der kreativ-künstlerischen Atmosphäre der Stadt inspirieren zu lassen. Wenn nun noch die Investoren nachziehen, stehen die Chancen gut, dass Berlin sich auch langfristig als deutsches Silicon Valley etablieren kann.

Ein Fazit - eine Konferenz für drei Aspekte.

Die Entwicklungen der letzten Jahre zeigen, dass die Wurzeln von nachhaltig erfolgreichen Internet-Unternehmen im interdisziplinären Austausch liegen: Eine gute Idee muss technisch einwandfrei umgesetzt werden, mit einem guten Design versehen und in einem stetigen Prozess den Anforderungen der Nutzer oder des Marktes angepasst werden. Im Gegensatz zu den meisten anderen Branchenveranstaltungen legt die webinale deshalb den Fokus nicht auf einen der drei Teilbereiche, sondern nimmt das große Ganze in den Blick. Wir freuen uns schon auch dieses Jahr wieder E-Commerce-Spezialisten wie App-Entwickler, Gründer und Investoren, Marketingprofis Kurzfilm-Regisseure sowie Künstler, Blogger und Studenten aus aller Welt zusammenzubringen.

Das stets aktualiserte webinale Programm ist unter www.webinale.de abrufbar.

Über die webinale: Die webinale :: the holistic web conference (www.webinale.de) bringt die drei Pfeiler für den Unternehmenserfolg im Web zusammen: Business, Design und Technologie werden ganzheitlich in Bezug zueinander durchleuchtet. In über 80 breit gefächerten Sessions und Keynotes werden die praxisnahe Fragen und Visionen in E-Commerce, Social Media, Online-Marketing und Mobile-Web aus verschiedenen Blickwinkeln beleuchtet. Zu den Speakern gehören Hochkaräter der Webszene - Designer, Developer, Visionäre und Investoren. Die webinale ist eine Veranstaltung der Software & Support Media GmbH und wurde 2007 ins Leben gerufen. Nach Stuttgart und Karlsruhe findet die digitale Fachkonferenz seit 2009 in Berlin statt.

Kontakt

Software & Support Media GmbH
Darmstädter Landstraße 108
D-60598 Frankfurt
Eva Wimmer
Mashup Communications GmbH
Rebecca Randak
Mashup Communications GmbH

Bilder

Social Media