Strategische Steuerung in turbulenten Zeiten

Wie Strategen ihre Unternehmen auf Marktveränderungen einstellen - 12. Jahreskonferenz Strategisches Management am 10. Mai 2012 in Stuttgart
(PresseBox) (Stuttgart, ) In Zeiten dynamischer, schwer vorhersehbarer Märkte ändern sich wesentliche Parameter unternehmerischen Handelns in immer kürzeren Zyklen. Dies macht die langfristige strategische Ausrichtung eines Unternehmens sowie die Abgrenzung zum Wettbewerb zu einer immer größer werdenden Herausforderung. Strategen stellen sich daher zunehmend diese Frage: Wie kann es gelingen, strategische Eckpfeiler zu finden und zu implementieren, die eine profitable, wachstumsorientierte Entwicklung ermöglichen? Auf der 12. Jahreskonferenz Strategisches Management am 10. Mai 2012 in Stuttgart berichten Strategieleiter renommierter Unternehmen unter dem Motto "Strategische Steuerung in turbulenten Zeiten - Wie Strategen ihre Unternehmen auf Marktveränderungen einstellen", welche Antworten sie auf diese Frage gefunden haben. Veranstalter ist die Managementberatung Horváth & Partners.

Konferenzleiter Tim Wolf begrüßt zur diesjährigen Veranstaltung renommierte Strategievertreter aus Unternehmen verschiedenster Branchen wie Otto, TRUMPF, Bayer, RWE, ALTANA, Deutsche Telekom und EnBW Energie Baden-Württemberg. "Handel ist Wandel: Strategische Planung in der Otto Group" lautet der erste von insgesamt acht Vorträgen. Darin spricht Marc Berg, Director Corporate Strategy der Otto Group GmbH & Co. KG, über Herausforderungen und Ableitungen bei der Neugestaltung des Strategieprozesses der Otto Group und diskutiert das strategische Dilemma eines Familienkonzerns in einem kapitalmarktgetriebenen Wettbewerbsumfeld. Rajesh Bose, Leiter Strategieentwicklung der TRUMPF GmbH & Co. KG, erläutert, wie sein Unternehmen mit Flexibilität und Innovation auf volatile und sich verändernde Märkte reagiert und wirft dabei auch einen Blick auf erfolgreiche Wachstumsstrategien in Schwellenländern.

Am Nachmittag beschäftigt sich Jörg Klasen, Leiter Konzernstrategie der EnBW Energie Baden-Württemberg AG, mit der Strategiearbeit der EnBW vor dem Hintergrund der Energiewende. In seinem Vortrag erläutert er unter anderem, wie Unsicherheiten in der Strategieentwicklung Berücksichtigung finden können und wie sein Konzern die aktuellen Marktveränderungen aktiv gestaltet und zur Wachstumschance macht. Martin Wilckens, Leiter Strategieentwicklung und -transformation der Deutsche Telekom AG, spricht zum Thema "Strategie und Transformation - Wie sich die Deutsche Telekom wandelt". Er beleuchtet darin ausführlich die massiven Veränderungen des Marktumfeldes und die daran ausgerichtete Neugestaltung des Strategieprozesses seines Konzerns.

Weitere Vorträge von Dr. Alexander Moscho (Bayer AG), Dr. Andreas Jerschensky (ALTANA AG), Jakob Engel (RWE AG) sowie Dr. Ralf Sauter (Horváth & Partners) runden den Konferenztag mit weiteren wertvollen Impulsen für die Strategiearbeit ab.

Kontakt

Horváth & Partners
Königstr. 5
D-70173 Stuttgart
Oliver Weber
Leiter Marketing und Kommunikation
Social Media