Förderung gesunder Arbeitsbedingungen: Corporate Health Jahrbuch 2012 legt Studienergebnisse vor und Corporate Health Netzwerk startet

Corporate Health Jahrbuch 2012 (PresseBox) (Bonn, ) Unternehmen wollen zukünftig mehr Gesundheitsleistungen anbieten um die Lücken im gesetzlichen Gesundheitssystem zu schließen. Zu diesem Ergebnis kommt die aktuelle Gesundheitsstudie von EuPD Research, die Teil des neu erschienenen Corporate Health Jahrbuchs 2012 ist und die am 24. April in Stuttgart auf der Personal Süd veröffentlicht wird. Gleichzeitig startet das Corporate Health Netzwerk mit dem Ziel, gesunde Arbeitsbedingungen in allen Unternehmen und Organisationen zu fördern.

Einmal mehr legt das Corporate Health Jahrbuch eine Statusanalyse und Handlungsempfehlung Betrieblichen Gesundheitsmanagements im deutschsprachigen Raum vor. Aktuelle Entwicklungen der Branche und die neuesten wissenschaftlichen Ergebnisse werden dokumentiert. Der Schwerpunkt des Corporate Health Jahrbuchs 2012 liegt auf den Bereichen Qualitätsstandards, Mitarbeiter- und Führungskräfteprogramme sowie Gesundheitskommunikation.

Das Corporate Health Jahrbuch 2012 wird im Anschluss an die Pressekonferenz der Personal Süd/Corporate Health Convention in Stuttgart am 24. April 2012 exklusiv vorgestellt. Best Practice Beispiele von erfolgreichen Corporate Health Companies dienen als Leitfaden für Unternehmen, die ihr Gesundheitsmanagement verbessern oder Gesundheitsleistungen implementieren wollen. Als Fortsetzung der seit 2005 jährlich veröffentlichten Studienreihe "Gesundheitsmanagement" dokumentiert das Jahrbuch auch alle Ergebnisse des Corporate Health Awards 2011.

Gesundheitsstudie: Öffentliches und betriebliches Gesundheitssystem

Deutschlands Gesundheitssystem gehört zu den teuersten der Welt. Laut Statistischem Bundesamt sind die Ausgaben im Jahr 2010 auf einen neuen Rekordwert gestiegen. Demnach wurden 287,3 Milliarden Euro ausgegeben, wovon mit rund 58 Prozent 165,5 Milliarden Euro auf die gesetzliche Krankenversicherung entfielen. Ein Grund sind die durch psychische Krankheiten wie Demenz und Depressionen hervorgerufenen Behandlungskosten im Gesundheitssystem, die sich auf knapp 28,7 Milliarden Euro belaufen. Über 60 Prozent der im Rahmen des Corporate Health Awards auditieren Unternehmen erkennen dieses Problem und sind der Meinung, dass die Arbeitgeber diese Lücken in der öffentlichen Gesundheitsvorsorge durch betriebliche Gesundheitsleistungen kompensieren sollten. Die in der Gesundheitsstudie veröffentlichten Ergebnisse zeigen, dass das öffentliche und das betriebliche Gesundheitssystem in Deutschland zwei voneinander getrennte Bereiche sind.

Für eine sektorenübergreifende Versorgung gibt es in der Praxis wenig gute Beispiele, da die Abstimmung beispielsweise zwischen Betriebsmedizinern und Hausärzten fehlt. So werden die Untersuchungsergebnisse der jeweiligen Patienten nicht weitergeleitet, was zu unnötigen Kosten führt. Hier braucht es Rahmenbedingungen von Seiten der Politik, die die integrierte Versorgung fördern.

Das Corporate Health Netzwerk

Die Corporate Health Award Initiative stellt einen großen Bedarf fest, was die Vernetzung der Gesundheitsverantwortlichen untereinander betrifft. Das Corporate Health Netzwerk setzt hier mit dem Motto "Lernen von den Besten" an. Das Auftakttreffen findet im Rahmen der Personal Süd/Corporate Health Convention am 25. April 2012 von 9.30-11.00 in Raum 7.2 (neben Halle 7) statt. Unternehmen mit vorbildlichen Gesundheitmanagementsystemen sind herzlich zur kostenlosen Teilnahme aufgefordert.

Ziel ist, die Förderung des Erfahrungsaustausches und die gemeinsame Umsetzung von Projekten im Gesundheitsmanagement. In regelmäßigen Abständen bietet das Netzwerk den Gesundheitsverantwortlichen Vortragsreihen, Podiumsdiskussionen und gemeinsamen Veranstaltungen um sich zu vernetzen und auf Expertenebene auszutauschen. Weitere Netzwerktreffen sind im Rahmen der großen Personal- und Gesundheitsmessen geplant. Den Stand der Corporate Health Award Initiative auf der Personal Süd/Corporate Health Convention finden Sie Halle 7 D12.

Corporate Health Award 2012

Der Corporate Health Award ist der führende Wettbewerb zum nachhaltigen Betrieblichen Gesundheitsmanagement im deutschsprachigen Raum. Jährlich werden durch Handelsblatt, TÜV SÜD Life Service und EuPD Research die Unternehmen mit den besten betrieblichen Gesundheitskonzepten ausgezeichnet. Mehr als 90 Unternehmen wurden bereits auditiert und im Gesundheitsmanagement zertifiziert. Der Corporate Health Award steht unter der Schirmherrschaft des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales und wird durch die Techniker Krankenkasse unterstützt. Die diesjährige Konferenz und Preisverleihung findet am 15. November 2012 in Frankfurt statt.

Die Teilnahme am Corporate Health Award 2012 ist kostenlos und steht allen Unternehmen und Organisationen noch bis 15. Juli 2012 offen. Die zwanzig besten Unternehmen, die die Finalrunde erreichen, erhalten ein kostenloses CH Audit. Andere Betriebe mit entsprechenden Gesundheitsleistungen können das CH Audit optional absolvieren. Das Corporate Health Audit wurde mittlerweile in über 90 Unternehmen zur Zertifizierung des Betrieblichen Gesundheitsmanagements durchgeführt.

Weitere Informationen finden Sie unter: http://www.corporate-health-award.de/....

Kontakt

EuPD Research - Hoehner Research & Consulting Group GmbH
Adenauerallee 134
D-53113 Bonn
Carolin Müller
Corporate Health Award
Communications Manager

Bilder

Social Media