TAROX launcht leistungsstarke Workstation zum Kampfpreis

TAROX Workstation E5139ZD (PresseBox) (Lünen, ) Workstations haben in den vergangenen Jahren, im Gegensatz zu einfachen PCs, die sich der Konkurrenz immer stärker werdender Notebooks stellen müssen, einen wahren Siegeszug absolviert und dabei ihre Vormachtstellung stetig weiter ausgebaut.

Workstations - gut, aber leider teuer Workstations sind keine einfachen PCs, sie kommen dort zum Einsatz, wo der Computer als ein echtes Werkzeug verstanden und von Menschen bedient wird, die etwas von ihrem individuellen Handwerk verstehen.

Workstations haben sich in den vergangenen zehn Jahren zu wahren Alleskönnern entwickelt. Diese "Kisten", die sich äußerlich von normalen PCs fast nur durch die zahllosen Anschlussmöglichkeiten unterscheiden, ersetzen heutzutage ganze Videoschnittplätze, CAD Rechencluster und Soundstudios. Selbst im 3D-Trickfilmbereich, wo traditionell extreme Rechenleistungen abverlangt werden, finden sich Arbeitsplätze, die nur noch aus einer Workstation und einem, oder meist mehreren Bildschirmen bestehen.

Alleine die Preise für Workstations, die an Preise von Servern herankommen können, führten in der Vergangenheit dazu, dass sich mehrere Mitarbeiter eine Workstation teilen mussten. Deshalb war es in den meisten Unternehmen gang und gäbe Kernaufgaben an Workstations zu absolvieren und den "Rest" an normalen Arbeitsrechnern zu erledigen.

Preisrevolution im Workstation Segment

Laut dem Produktmanagement von TAROX, dann sind diese Zeiten nun endgültig vorbei. Die TAROX Workstation E5139ZD - FirePro V3900 ist das neueste Produkt der Computerschmiede aus Lünen und positioniert sich preislich nah am einfachen PC.

"Die SD3539 ist eine extrem leistungsstarke Maschine zu einem ungeheuer attraktiven Preis. Dort wo sich früher Mitarbeiter um eine Workstation scharen mussten, bieten wir eine günstige up-scaling Alternative zum PC. Unsere neueste Workstation ist natürlich skalierbar und auf die jeweiligen Bedürfnisse anpassbar, kostet aber in den meisten Ausführungen deutlich unter 1.000 Euro", beschreibt Rolf Huwer - Produktmanager Workstations - die Positionierung der neuesten Entry-Level Workstation.

Entry-Level ist nur der Preis

"Mit dieser Workstation im Small Form Factor Gehäuse möchten wir all den Anwendern ein Arbeitswerkzeug an die Hand geben, die mit einem kleinen Budget zurechtkommen müssen, jedoch nicht auf Performance und Stabilität verzichten dürfen", erklärt Roland Gerdes
- Direktor Eigenmarken - bei TAROX.

Eine der wesentlichsten Komponenten für Workstations im Entry-Level-Bereich ist die Grafikkarte. Um auf kleinstem Raum, bei geringer Geräuschentwicklung, beste Werte in der Disziplin Performance und Stabilität zu erreichen, hat sich TAROX für die brandneue AMD FirePro V3900 entschieden.

Kompatibilität zu DirectX 11.0, OpenGL 4.2 und der GPGPU-Schnittstelle OpenCL 1.1 gepaart mit 480 Stream Prozessoren, 1 GB DDR3 Framebuffer bei einer Bandbreite 28,8 GB/s und 10 Bit pro Farbkanal waren ausschlaggebende Punkte für die Wahl dieses Grafikbeschleunigers.

Betrachtet man die FirePro V3900 in SPEC Viewperf 11 arbeitet diese zum Vorgänger FirePro V3800 (damals noch unter dem Namen ATI) ca. 50 Prozent schneller.

In anderen Performance Benchmarks bei Anwendungsbeispielen wie Maya 2009 (Hand Graphics) und Catia (Small Model) ist sie sogar noch schneller gegenüber dem Vorgängermodell.

Intel Prozessorleistung

Mit dem Intel® Core(TM) i5-2400 Prozessor (3.10 GHz)

der zweiten Generation wurde die Workstation perfekt abgestimmt und man erhält ohne Verzögerung ein brillantes Arbeitsergebnis. Der Arbeitsspeicher kann bis zu 32 GB DDR3 PC 1333 erweitert werden. Ein DVD-Dual Recorder fehlt genauso wenig wie der TAROX 20in1 Cardreader.

Anschlussmöglichkeiten ermöglichen viele Einsatzgebiete

Die Anschlussmöglichkeiten sind bei dieser Workstation - wie von TAROX gewohnt - in mehr als ausreichender Anzahl vorhanden (11x USB 2.0 und 3.0, 1x eSATA, 1x S/PDIF optional, 6x Audio, 1x RJ45, 1x PS/2). Somit lässt sich ein individueller und optimaler Arbeitsplatz für die unterschiedlichsten Aufgaben im täglichen Arbeitsleben einrichten.

"Wir sehen die TAROX Workstation E5139ZD als die ideale Lösung für Training Center der zahlreichen Software Hersteller wie Autodesk, Dassault Systems, PTC, Siemens und vielen anderen. Auch für Arbeitsplätze in Universitäten und Fachhochschulen, die beispielsweise im CAD/CAM/CAE und DCC Umfeld lehren, ist die Workstation bestens geeignet. Anwender im semi-professionellen Umfeld für Bild- und Videobearbeitung haben mit dieser Arbeitsstation das perfekte Arbeitsgerät. Architekten, die Applikationen von Nemetschek, Softtech, Autodesk oder Vectorworks einsetzen, erhalten mit diesem System ein zuverlässiges Werkzeug an die Hand ohne irgendwelche hardwareseitigen Einschränkungen hinnehmen zu müssen", betont Rolf Huwer - Verantwortlicher für die Entwicklung dieser Workstation - abschließend.

Preis und Umfang

Die unverbindliche Preisempfehlung für die TAROX Workstation E5139ZD - FirePro V3900 beträgt 819,- € inkl. MwSt. und beinhaltet standardmäßig einen BVA (Berechneter Vorab Austausch) und eine 36-monatige bring-in-Garantie, die optional auf 36 Monate Vor- Ort-Service erweitert werden kann.

Mit Windows 7 Prof 64-bit bekommt der Anwender neuste Betriebssystemtechnologie und kann dank dem Windows XP-Modus auch seine gewohnten Applikationen einsetzen, die nicht für das aktuelle Betriebssystem entwickelt wurden. Ergänzt wird das Softwarepaket durch Microsoft Office 2010 Starter, der Cyberlink OEM Suite sowie der SyAM Management Lösung, die kleinen und mittleren Unternehmen hilft, ihre IT-Infrastruktur besser und effizienter zu administrieren.

Kontakt

TAROX Aktiengesellschaft
Stellenbachstr. 49-51
D-44536 Lünen
Christina Rötz
Interemotion Werbeagentur GmbH
Karina Surmann
TAROX Systems & Services GmbH
Marketing Teamleitung

Bilder

Social Media