SOLARWATT startet Produktoffensive "SOLARWATT Solutions 2012"

Mit (PresseBox) (Dresden, ) .
- Deutscher Premium-Anbieter ordnet Produktportfolio neu und präsentiert vier neue Solarmodule
- Produktinnovationen sind erste Bausteine für neue SOLARWATT-Systeme, die zur Fachmesse Intersolar vorgestellt werden

Der Deutsche Premium-Anbieter ordnet sein Produktportfolio neu und segmentiert seine Produktlinien in SOLARWATT ORANGE LINE und SOLARWATT BLUE LINE. Der Einsatzzweck der Solarsysteme der SOLARWATT AG ist damit künftig auf den ersten Blick zu erkennen. Die Farbe Orange als Kennzeichen der SOLARWATT ORANGE LINE steht dabei für den Bereich Residential - also Ein- und Mehrfamilienhäuser, Terrassen und Carports.

Die Farbe Blau markiert Produkte der SOLARWATT BLUE LINE. Sie wurden speziell für den Bereich Commercial entwickelt, also für den Einsatz auf den Dächern von gewerblich genutzten Bauwerken wie Büro- und Industriegebäuden, Lagerhallen, landwirtschaftlichen Gebäuden und Gewächshäusern.

Zwei neue Produktlinien für eine optimale Nutzung der Sonne

SOLARWATT startet den Verkauf dieser neuen Produktlinien bereits Mitte April. Den Auftakt macht dabei das Solarmodul SOLARWATT BLUE 60P. In den kommenden Wochen folgen weitere Produkte, beispielsweise die Solarmodule SOLARWATT BLUE 60P laminate, SOLARWATT ORANGE 54M und SOLARWATT ORANGE 54M style. Begleitet wird die Markteinführung der neuen Solarmodule und Systeme von der einzigartigen Produktoffensive "SOLARWATT Solutions 2012", die einfach und verständlich die neuen SOLARWATT Systeme präsentiert und erklärt.

Premiumhersteller fokussiert auf individuelle Kundenbedürfnisse

SOLARWATT stellt sich damit auf bestehende und künftige Marktbedürfnisse ein. "Diese Produktinnovationen sind zugleich die ersten Bausteine für die neuen Solarsysteme von SOLARWATT", erklärt Detlef Neuhaus, Vorstand Vertrieb und Marketing der SOLARWATT AG. "Wir werden unsere neuen Systemlösungen auf der Fachmesse Intersolar erstmals vorstellen." Bis dahin werden auch weitere neue Solarmodule das Produktprogramm des deutschen Premium-Anbieters vervollständigen. "Die Kunden können sich auf unsere Lösungen verlassen. Ob Hausbesitzer oder Gewerbekunden, Architekten oder Installateure - unsere Solarsysteme ermöglichen die bauliche Integration von Photovoltaik und werden dabei jeder Anforderung gerecht", betont Detlef Neuhaus.

Neues Standardprodukt für Industriedächer - wirtschaftlich, leicht und stabil

Die neueste Produktentwicklung ist das Solarmodul SOLARWATT BLUE 60P. "Unser neues Solarmodul SOLARWATT BLUE 60P soll das Standardprodukt und damit das Kernstück unserer Solarsysteme für Flachdächer und Industriedächer werden", erläutert Detlef Neuhaus, Vorstand Vertrieb und Marketing der SOLARWATT AG. Es handelt sich dabei um ein Standardmodul mit 60 polykristallinen Solarzellen mit einem Wirkungsgrad von bis zu 17 Prozent. Obwohl es mit einem 40-Millimeter-Rahmen ausgestattet ist, der eine hohe mechanische Stabilität und Verwindungssteifigkeit garantiert, wiegt das Solarmodul lediglich 19 Kilogramm. Damit eignet es sich bestens für den Einsatz auf Flachdächern und industriellen Schrägdächern. Wie alle Solarmodule der SOLARWATT BLUE LINE ist auch SOLARWATT BLUE 60P getestet bis 5.400 Pascal Drucklast. SOLARWATT BLUE 60P ist durch eine entsprechende Materialkomposition vor potenzialinduzierter Degradation (PID) geschützt und bietet damit gesicherte Erträge. Eine kostenoptimierte Materialauswahl garantiert zudem ein exzellentes Preis/Leistungsverhältnis. SOLARWATT BLUE 60P gibt es in fünf Leistungsklassen bis 245 Watt peak.

Zusätzlich erhältlich ist die Version SOLARWATT BLUE 60P laminate - ein rahmenloses Laminat mit halbdurchlässiger (transluzenter) Rückseitenfolie, das besonders für den Einsatz in Gewächshäusern geeignet ist. Für Stabilität sorgt bei diesem Modul ein vier Millimeter starkes strukturiertes Solarglas. Im Unterschied zum Standardmodul SOLARWATT BLUE 60P, das zentral angeschlossen wird, ist SOLARWATT BLUE 60P laminate mit dezentraler Anschlusstechnik ausgestattet.

Residential-Modul mit Fachinstallateuren entwickelt - hohe Erträge und Belastbarkeit

Für den Residential-Bereich bestimmt ist das Solarmodul SOLARWATT ORANGE 54M. Dieses neue Produkt hat SOLARWATT gemeinsam mit seinen Fachinstallateuren entwickelt. "Seine Bauhöhe ist auf das Rastermaß von fünf Dachziegeln abgestimmt", sagt Detlef Neuhaus. "Das vereinfacht sowohl die Planung als auch die Montage. Durch das kompakte Modulmaß lassen sich Dachflächen optimal belegen." SOLARWATT ORANGE 54M ist ein Solarmodul mit 54 monokristallinen Solarzellen, die über einen Wirkungsgrad von bis zu 19,5 Prozent verfügen. 50 Millimeter Rahmenhöhe und vier Millimeter strukturiertes Glas sorgen für mechanische Stabilität und Belastbarkeit. Module der SOLARWATT ORANGE LINE sind bis mindestens 6.000 Pascal Drucklast getestet.

Neue Chipdiodentechnologie für mehr Stromausbeute

Bei diesem Solarmodul kommt zudem erstmals die innovative Chipdiodentechnologie zum Einsatz. Die Chipdioden ersetzen die bisher üblichen Bypassdioden und verhindern bei einer Teilverschattung, dass sich die betroffenen Teile des Moduls erwärmen. Sie sind so klein, dass sie in die sogenannten Querverbinder integriert werden können, über die die Strings des Solarmoduls miteinander verbunden sind. Sie zeichnen sich durch eine hohe Überspannungsfestigkeit und ein besseres Temperaturverhalten aus. Weil sie so klein sind und nicht heiß werden, können sie mit einlaminiert werden. Das wiederum ermöglicht eine einfachere und effizientere Verschaltung der Solarmodule. Die zentrale Anschlussdose kann durch dezentrale Anschlusstechnik mit MC 4 Steckverbindern ersetzt werden. Somit werden die Kabel, mit denen die einzelnen Solarmodule untereinander verbunden werden, verkürzt. Das senkt die Leitungsverluste und verbessert die Stromausbeute des Gesamtsystems.

SOLARWATT ORANGE 54M ist in drei Leistungsklassen bis 235 Watt peak verfügbar. Auch dieses Solarmodul ist durch eine entsprechende Materialkomposition vor potenzialinduzierter Degradation (PID) geschützt und bietet damit gesicherte Erträge. Eine optimierte Zellmatrix, bei der der Abstand zwischen den einzelnen Solarzellen nur vier Millimeter beträgt, ermöglicht einen breiten Schmutzrand. Zudem ist dieses Solarmodul wahlweise in der Variante SOLARWATT ORANGE 54M style mit schwarzen Zellen, schwarzem Rahmen und schwarzer Rückseitenfolie erhältlich.

Kontakt

SOLARWATT AG
Maria-Reiche-Str. 2a
D-01109 Dresden
Sabine Penkawa
Unternehmenskommunikation
Ulf Mehner
PR Piloten

Bilder

Social Media