Micromata ist jetzt Mitglied der Eclipse Foundation

(PresseBox) (Kassel, ) Die Eclipse Foundation macht es sich zur Aufgabe, die weltweite Eclipse Community zu leiten und deren Aktivitäten gemeinnützig zu betreuen. Denn wie alle Open-Source-Technologien lebt auch Eclipse vom lebendigen Austausch innerhalb seiner Nutzergemeinde, weil dieser die Technologie entscheidend voranbringt. Außerdem synchronisiert die Foundation alle komplementären Eclipse-Produkte und -Dienstleistungen zugunsten ihrer technischen Kompatibilität.

Das eigene Instrumentarium mitgestalten

Für die Micromata ist die Mitgliedschaft in der Eclipse Foundation die logische Konsequenz aus der eigenen Open-Source-Philosophie, in deren Mittelpunkt der weltweite Know-how-Transfer zwischen Java-Entwicklern steht. Außerdem geht mit ihr auch die finanzielle Unterstützung einer Technologie einher, die als Entwicklungsumgebung und tägliches Werkzeug bei Micromata maßgeblich zum Erfolg der eigenen Softwareprojekte beiträgt.

Kai Reinhard, CEO bei Micromata, fasst die Parameter der Eclipse-Foundation-Mitgliedschaft wie folgt zusammen: „Die Open Source Community lebt von einem stetigen Geben und Nehmen, ohne das ihr progressiver Charakter nicht denkbar wäre. Außerdem“, so fügt er hinzu, „können wir uns als Solution Member künftig aktiv an der Weiterentwicklung der Plattform beteiligen. Damit haben wir Gelegenheit, unser eigenes Handwerkszeug mitzugestalten. Eine bessere Voraussetzung für das Erstellen maßgeschneiderter Software als maßgeschneidertes Werkzeug gibt es praktisch nicht.“

Kontakt

Micromata GmbH
Marie-Calm-Straße 1-5
D-34131 Kassel
Social Media