Kurs-Innovationen über den Wolken

Neue Schulungen speziell für die Luftfahrtbranche
(PresseBox) (München, ) Die Luftfahrtindustrie ist eine stark wachsende Branche. So stieg laut Weltluftfahrtverband IATA das Passagieraufkommen 2010 um 8,2 Prozent, das Frachtaufkommen sogar um 20,6 Prozent. Gleichzeitig steigen die Anforderungen an Umweltschutz und Nachhaltigkeit. Um das zu bewältigen und das Wachstum langfristig zu sichern, forscht die Industrie verstärkt im Bereich technische Innovationen, Wirtschaftlichkeit und Sicherheit. Die TÜV SÜD Akademie unterstützt die Luftfahrtunternehmen jetzt mit neuen Schulungen im Qualitätsmanagement und bei der sicheren Beförderung von Gefahrgut.

"In der Luftfahrt beobachten wir sehr hohe Anforderungen der Kunden, strenge normative und gesetzliche Vorgaben und eine aktive Diskussion über Umweltverträglichkeit und Wirtschaftlichkeit", sagt Christine Baecher, Projektleiterin für Luftfahrt, Raumfahrt und Verteidigung der TÜV SÜD Akademie. Warum das so ist, liegt auf der Hand: In kaum einem anderen Bereich des modernen Lebens sind die Folgen selbst kleiner Fehler so dramatisch wie bei Flugzeugen. Material, Komponenten, Produktionsprozesse und der laufende Betrieb bedürfen einer besonderen Sorgfalt und unterliegen einer intensiven Kontrolle. Der Mensch mit seinem Fach- und Erfahrungswissen steht jedoch noch immer im Mittelpunkt. Deshalb schulen alle beteiligten Unternehmen ihre Mitarbeiter intensiv und regelmäßig, um das Know-how zu aktualisieren und um Abläufe und Prozesse durch neue Erkenntnisse stetig zu optimieren.

Fortbildung in Luftrecht und Normen

Erstmals vermittelt die TÜV SÜD Akademie im Seminar "Grundlagen Luftrecht - Aviation Legislation" Mitarbeitern aus der Luftfahrtindustrie internationale und nationale Rechtsgrundlagen der zivilen Luftfahrt, etwa zur International Civil Aviation Organization (ICAO), der IATA und den National Aviation Authorities (NAA). Know-how für QM-Systeme der Luftfahrt, Raumfahrt und Verteidigung erhalten Führungskräfte, Qualitätsleiter, QM-Beauftragte und andere Interessierte in der Veranstaltung "Die DIN EN 9100 - in Theorie und Praxis". "Im Fokus stehen unter anderem die Verifizierung von Produktionsprozessen, Risikomanagementsysteme sowie Safety Management und Kundenzufriedenheit", sagt Christine Baecher. "Viele Fallbeispiele und Praxislösungen erleichtern dabei den Transfer in die Herausforderungen am Arbeitsplatz unserer Teilnehmer". Die Schulungen werden in der Nähe großer Flughäfen, aber auch Inhouse beim Kunden angeboten.

Gefahrguttransport im Luftverkehr

Das Thema Sicherheit ist im Luftverkehr ein zentraler Aspekt. Daher gibt es in Sachen Gefahrgut auf keinem anderen Transportweg so detaillierte Vorgaben wie bei der Luftfracht, zum Beispiel die Gefahrgutvorschriften direkt von der IATA oder der ICAO. Die TÜV SÜD Akademie bietet jetzt sechs neue Trainings, die dem Ausbildungsplan von ICAO und IATA entsprechen und vom Luftfahrt Bundesamt anerkannt sind. Alle Personen, die mit Gefahrgut im Luftverkehr in Berührung kommen, werden umfassend geschult. Verpackung, Markierung, Kennzeichnung sowie Lagerung, Annahme- und Verladungsverfahren werden praxisnah behandelt. "Im Luftverkehr sind die Kontrollen besonders streng und an den Flughäfen ist die Zurückweisungsquote von Sendungen immer noch beachtlich", erklärt Jörg Lochmann, Projektleiter für Verkehr und Logistik der TÜV SÜD Akademie. "Das muss nicht sein. Gut ausgebildetes Personal kann erheblich dazu beitragen, dass die Sendungen sicher und pünktlich beim Kunden ankommen."

Weitere Informationen zum Angebot im Internet unter www.tuev-sued.de/akademie mit dem Suchbegriff "Luftfahrt".

Die TÜV SÜD Akademie ist einer der führenden Aus- und Weiterbildungspartner für Industrie, Handel, Gewerbe und Privatpersonen. Mit weltweit 500 Mitarbeitern an über 80 Standorten wird aktuelles Know-how aus den Bereichen Management, Gesundheit und Technik praxisnah vermittelt. Die bei der TÜV SÜD Akademie erworbenen Qualifikationen und zertifizierten Abschlüsse erfüllen höchste Qualitätsanforderungen und genießen deshalb weltweites Ansehen.

Kontakt

TÜV SÜD AG
Westendstraße 199
D-80686 München
Heidi Atzler
TÜV SÜD AG
Unternehmenskommunikation ZERTIFIZIERUNG
Social Media