EXTRA Computer und Microsoft starten Mittelstandsinitiative „Pimp my IT“

Kleine und mittlere Unternehmen können ihre IT auf Kosten von EXTRA Computer und Microsoft auf Vordermann bringen.
(PresseBox) (Giengen, ) Der PC- und Server-Hersteller EXTRA Computer startet zusammen mit Microsoft die Aktion „Pimp my IT“. Bewerben können sich Firmen mit maximal 25 Mitarbeitern, deren PC-Infrastruktur noch ausbaufähig ist. Unter allen Teilnehmern verlost EXTRA mehrere komplette IT-Ausstattungspakete im Gesamtwert von rund 20.000 Euro. Darin inbegriffen sind jeweils Hard- und Software sowie deren Implementierung und Schulungen für die Mitarbeiter.
Hintergrund der Aktion ist, dass viele kleine und mittlere Unternehmen (KMU) immer noch nach der Devise „Hauptsache der Rechner läuft“ arbeiten und vielfach die Gefahren durch Datenverlust außer Acht lassen. Dabei ist gerade der Mittelstand stark von der IT abhängig: Laut der Studie „Umgang mit veränderten IT-Anforderungen“ des Marktforschungs-unternehmens Vanson Bourne bestätigen rund zwei Drittel der befragten Unternehmen, dass IT geschäftskritisch für sie ist.

Die Studie zeigt weiterhin, dass die IT oft nicht mit der Geschäftsentwicklung mithalten kann. Demnach haben 90 Prozent der Unternehmen in Deutschland bereits IT-Ausfälle erlebt, für 38 Prozent wiederholt sich dieses Ärgernis sogar mindestens einmal im Monat. In Verbindung mit der Studie wollen EXTRA Computer und Microsoft mit der Aktion Unternehmen für die Gefahren sensibilisieren, die durch Ausfall der IT und Datenverlust drohen.
Um sich an der Aktion zu beteiligen, müssen sich die Firmen auf der Website www.pimp-my-it.de bewerben. Eine Fachjury von Microsoft und EXTRA Computer wählt die Gewinner aus, deren IT von den beiden Herstellern „gepimpt“ wird. Beginn der Aktion ist am 2. Mai, Anmeldeschluss ist der 29. Juni.

Unternehmen riskieren Ihre Zukunft

„Unabhängig von der Aktion empfehlen wir allen Unternehmen, sich Gedanken über ihre IT-Infrastruktur zu machen“, erklärt Dominik Mutterer, Product Manager Server der EXTRA Computer GmbH. Die Zahlen der Studie seien dramatisch: „22 Prozent der Kleinunternehmen in Deutschland setzen keine Server ein. Dies ist ein europäischer Höchstwert.“ In Anbetracht der Tatsache, dass Server überwiegend als Backup-Lösung genutzt werden, ist diese Zahl durchaus bedenklich: „Im Hinblick auf einen störungsfreien Geschäftsbetrieb riskieren Unternehmen ohne Hochverfügbarkeitslösung ihre Zukunft“, so Mutterer weiter.

Schlüsselergebnisse der Studie:

• 90 Prozent der Unternehmen in Deutschland erleben IT-Ausfälle, 38 Prozent mindestens einmal im Monat.
• 32 Prozent der Kleinunternehmen in Deutschland verfügen über keinen Server. Das ist der höchste Wert in Europa.
• In Deutschland verfügen 54 Prozent der Kleinunternehmen über ein Jahresbudget für IT von mindestens 10.000 Euro und acht Prozent über ein Budget von 100.000 Euro. Der durchschnittliche jährliche IT-Aufwand in Deutschland beläuft sich auf 32.750 Euro.
• In Deutschland verfügen 61 Prozent der Kleinunternehmen über eine Datenmenge von mindestens einem Terabyte und 31 Prozent von mehr als zwei Terabyte.
• In 60 Prozent der deutschen Kleinunternehmen fällt der Eigentümer oder Geschäftsführer die letzte Entscheidung bei IT-Käufen.

Weitere Informationen zur Kampagne finden Sie unter www.pimp-my-IT.de.

Kontakt

EXTRA Computer GmbH
Brühlstr.12
D-89537 Giengen
Florian Padberg
Marketing
Jörg Donner
Donnerwetter PR
Social Media