SUNOVA AG gewinnt Großauftrag über 1,5 Megawatt

Die SUNOVA AG setzt Megawatt-Projekt auf den Flachdächern der RUF GmbH um
Ruf-Aufdachanlage mit SUNOVA-Befestigungssystem MCG 1.1 (PresseBox) (Grasbrunn, ) Das Traditionsunternehmen RUF GmbH plant firmeneigene Aufdachanlagen im Megawattbereich. Bereits im letzten Jahr beauftragte das Baufachzentrum im bayerischen Wilburgstetten die SUNOVA AG mit der Installation eines Solarkraftwerks auf einer neugebauten Fertigungshalle. Nun liegt dem Grasbrunner Spezialist für PV-Anlagen auf Leichtbau-Flachdächern der Folgeauftrag vor.

Grasbrunn, 24.04.2012 – Den Anfang machte ein kleineres Projekt im kWp-Bereich, nun beauf-tragte die RUF GmbH die SUNOVA AG mit der Belegung weiterer Hallendächer im Megawatt-Bereich. Die Geschäftsführung entschied sich zu Beginn des Jahres für die konsequente Nutzung ihres vorhandenen Dachflächenpotenzials mit dem Ergebnis, dass die Projektingenieure der SUNOVA AG noch in den kommenden Wochen weit über 15.000 PV-Module von Trina Solar, einem der weltmarktführenden Hersteller, verlegt werden.

Bei der fachgerechten Aufbringung der kristallinen PV-Module variiert die SUNOVA AG in der Auswahl ihrer Befestigungssysteme. Mit rund einem Megawatt wird der hauptsächliche Anteil der Generatoren mit dem SUNOVA MCG 1.1-Befestigungssystem und somit dachparallel verlegt. Nutzte die SUNOVA AG bislang für ihr bewährtes MCG 1.1-System die Dünnschicht-Technik, modifizierte das spezialisierte Unternehmen ihre Befestigung nun hinsichtlich der Modulauswahl. „Die dachparallele Verlegung kristalliner Module schafft zweierlei Vorteil: Einerseits können wir die Dachfläche perfekt ausnutzen, andererseits wirkt sich die Modultechnik natürlich auch auf die bessere Leistung des Solarkraftwerks aus. Im unmittelbaren Vergleich zur aerodynamischen Befestigung fallen die Belegungs- und somit auch die Leistungsdichte höher aus. Für unsere Kunden bedeutet das wiederum, dass die Systemkosten für die Unterkonstruktion in einem sehr guten Verhältnis zur Leistung pro installiertem Kilowattpeak stehen“, erklärt Werner Hillebrand-Hansen, CTO der SUNOVA AG, dazu.

Die MCG-Befestigungssysteme der SUNOVA AG, die auf Kunststoff-Dachabdichtungen zum Einsatz kommen, zeichnen sich dadurch aus, dass sie in Design, Gewicht und Materialbeschaffenheit zu hundert Prozent kompatibel sind zu den spezifischen Flachdacheigenschaften. Ihr Gewicht ist leicht, sie werden mittels der SUNOVA Profilhalter direkt und ohne jegliche Durchdringung mit der Dachhaut verbunden, zudem profitieren die Installateure von dem hohen Grad an Vorfertigung, der sich wiederum positiv auf die Arbeitszeit vor Ort auswirkt. Anders als bei vielen anderen Anbietern, erhält der Kunde eine langjährige Garantie auf die Standfestigkeit. Neben dem MCG 1.1 setzt SUNOVA auf Kunststoff-Hallendächern ihr aerodynamisches Befestigungssystem MCG 3.0 ein. Auf Trapezblech installiert die AG aus dem Münchner Großraum ihr SCG 3.0-System. Der Einsatz verschiedener Systeme basiert auf den unterschiedlichen Flachdach-Voraussetzungen in Statik, Ausrichtung und auf den langjährigen Erfahrungswerten der SUNOVA AG.

Das Unternehmen RUF, das sich bereits seit über 125 Jahren als Komplettanbieter rund ums Bauen und Renovieren etabliert, setzt sich intensiv mit der regenerativen Energiegewinnung auseinander. Nicht nur die geplanten Dachsolarkraftwerke, sondern auch die Biogasanlage auf dem Firmengelände zeugen von einer nachhaltigen Firmenpolitik. Die Leistung der Biogasanlage liegt bei rund 2 MWp, die bereits ins Stromnetz eingespeist werden. Werner Innerhofer, CEO der SUNOVA AG, freut sich über den Erfolg seines Unternehmens: „Gerade weht tatsächlich ein rauer Wind in unserer Branche. Dennoch zeigt sich, wie beständig und solide unsere Kundenbe-ziehungen sind. Trotz Sonderkürzungen hat sich die Firma RUF für ein sehr großes PV-Projekt auf ihren Flachdächern entschieden. Ich empfinde das als ein wichtiges Zeichen für die zukünftige Entwicklung: Unsere Kunden wollen weiterhin die Solarkraft als Alternative zum konventionellen Strom – es ehrt uns, dass sie diesen Weg mit uns gehen.“

Kontakt

Gehrlicher Solar Business GmbH
Feldkirchener Str. 2
D-85540 Haar
Sibylle Thiede
Marketing und Pressearbeit

Bilder

Social Media