Neuer Christie SKA-3D Kinoprozessor spielt praktisch jede alternative Content-Quelle auf digitalen Kinoprojektoren ab

Schweizer Messer unter den Kinoprozessoren vereint Audio- und Videoverarbeitung in einer Branchenneuheit
Christie Ska3D (PresseBox) (Cypress, Kalifornien, ) Christie® kündigte die Markteinführung des Digitalkinoprozessors Christie® SKA-3D(TM) an. Hierbei handelt es sich um eine starke Innovation, die makellose Audioleistung und 2D-/3D-Wiedergabe von praktisch jeder Datenquelle durch Projektoren jeglichen Fabrikats mit separatem, dualem L/R DVI-Input bietet. Das Modell ist ein hochkarätiger "All-in-One"-Kinoprozessor, der der Vielzahl von Geräten auf Racks ein Ende bereitet, indem er die verschiedenen Einheiten einer typischen Projektionskabine in einem einzelnen, leichten und kompakten Gehäuse vereint.

Im Bereich Video erlaubt der neue Christie SKA-3D, der volle Unterstützung für die Formate SENSIO® Hi-Fi 3D und RealD bietet, ein übergangsloses Umschalten zwischen verschiedenen 2D-/3D-Datenquellen - inklusive Werbeserver für das Vorprogramm, BluRay-Player, Sony PlayStation®, Set-Top-Boxen, Computern und Satellitensignalen - wodurch für Kinobetreiber mit der Einsatzmöglichkeit jeglichen verfügbaren Materials wiederum neue Einnahmequellen entstehen.

Zusätzlich bietet der Christie SKA-3D Audiounterstützung für bis zu 16 DCI-AES Inputkanäle aus dem Kinoserver/IMB (Integrated Media Block) und lässt sich mit bis zu zehn abgestimmten Analog-Ausgängen und fünf Zwei-Wege-Frequenzweichen sowie eingebauter Unterstützung für Audioausgabe von Tonspuren für hörgeschädigte (HI) und sehbehinderte (VI) Zuschauer konfigurieren. Er ist außerdem mit hochklassigen Audioprozessor-Funktionen wie 1/3-Oktave-Equalizer für Hauptkanäle, parametrischem Equalizer für LFE-Kanal, verstellbarer Lippensynchronität-Verzögerung, individueller Lautsprecherverzögerung, Mikrofon-Input und flexiblem Input-zu-Output-Kanalmapping ausgestattet, wodurch sämtliche installierte Geräte unterstützt werden können.

Darüber hinaus ist er der einzige Kinoprozessor, der mithilfe zahlreicher analoger/digitaler Audioanschlüsse sowie erweiterter Unterstützung für Dolby®- und DTS®-Multikanalsound in der Lage ist, alternativen Content von Kinobetreibern ebenso spektakulär klingen zu lassen wie für das Kino produzierte Hauptfilme.

"Der Christie SKA-3D ist ideal für aktuelle Digitalkinoinstallationen, bei denen es in der heutigen Zeit vermehrt auf Leistung und Budgetbewusstsein ankommt. Er ist außerdem ein kosteneffizientes Upgrade für existierende Installationen mit älteren Prozessoren, die digitalen Input von Kinoservern, IMB oder anderen alternativen Datenquellen nicht verarbeiten können", so Don Shaw, Senior Director bei Christie Entertainment Solutions.

Schweizer Messer unter den Kinoprozessoren

Viele ältere Installationen verwenden heutzutage separate Geräte für alternative Inhalte, Video Skalierung, A/D-&-D/A-Wandlung, Audioverarbeitung und digitale Frequenzteilung. "Um ein Upgrade für ihre Systeme zu erhalten, müssten Kinobetreiber unter normalen Umständen einen Digital-Analog-Wandler anschaffen, der sehr teuer sein kann - oder ihren Audioprozessor aufwerten; beides äußerst kostspielige Varianten", so Shaw. "Der Christie SKA-3D liefert den digitalen Input, den ältere Kinos benötigen, und ist gleichzeitig ein Upgrade für deren Prozessor- und Anschlussfähigkeit. Er verbindet die größte Bandbreite an möglichen Inhaltsquellen und Schnittstellen in einem einzigen Produkt, und das zu einem vernünftigen Preis."

"Derzeit kommt kein anderer Audioprozessor auf dem Markt an die Scaling-, Prozessor- und Umschaltfähigkeiten des Christie SKA-3D heran und liefert gleichzeitig 3D-Wiedergabe von Endverbrauchergeräten über jeden digitalen Kinoprojektor. Mit dem SKA-3D können Kinobetreiber ihr Portfolio kostengünstig erweitern und gleichzeitig die Audioqualität ihrer digitalen Kinovorführungen steigern", so Shaw weiter.

"Da er mit jedem Projektor und Fabrikat kompatibel ist - nicht nur D-Cinema-Systemen - bietet er professionelle Audioverarbeitung für die beliebtesten AV-Produkte und Spielekonsolen auf dem Markt. Auch wenn dies nicht das zentrale Einsatzgebiet für den Prozessor ist, kann man sich durchaus vorstellen, dass der Christie SKA-3D ein zentraler Bestandteil der ultimativen Heimkino-Einrichtung der Zukunft werden könnte", so Shaw abschließend.

Der Christie SKA-3D wird auf der CinemaCon 2012 im Ceasar's Palace in Las Vegas vom 23. bis 26. April 2012 am Christie-Stand #2111 sowie im Milano Room präsentiert.

Kontakt

CHRISTIE
Willicher Damm 129
D-41066 Mönchengladbach
Beatriz Morais
Marketing Co-ordinator

Bilder

Social Media