Umicore in 2012 gut gestartet

Umsatz im ersten Quartal trotz Konjunkturschwäche um 11% im Vergleich zum Vorjahr gesteigert
(PresseBox) (Hanau, ) Der Umsatz von Umicore stieg um 11% gegenüber dem ersten Quartal 2011, trotz der Konjunkturabschwächung, von der mehrere Märkte und Regionen des Unternehmens betroffen sind.

- Das Segment Catalysis erzielte ein Umsatzplus von 18%.
- Die Umsätze im Segment Energy Materials stiegen um 12%.
- Das Segment Performance Materials erzielte ein Umsatzwachstum von 4%.
- Im Segment Recycling wurde eine Umsatzsteigerung von 8% erreicht.

Insgesamt wurden die Margen durch die Abschreibungen und Ingangsetzungskosten im Zusammenhang mit neuen Investitionen sowie durch die Auswirkungen niedrigerer Preise für einige Metalle auf die Recycling-Margen negativ beeinflusst. Umicore hat jedoch weiterhin einen sehr positiven Cashflow generiert. Das Unternehmen initiierte Anfang 2012 zudem mehrere neue Investitionsvorhaben im Zusammenhang mit seiner Vision 2015.

Ausblick:
Die Geschäftstätigkeiten von Umicore zeigen weiterhin eine hohe Leistungsstärke, trotz der zunehmend herausfordernden wirtschaftlichen Situation. Der um Sondereinflüsse bereinigte EBIT wird am Ende des Jahres 2012 voraussichtlich zwischen 370 und 410 Millionen Euro (im Vergleich zu dem Rekordwert von 416 Millionen Euro in 2011) liegen. Höhere Abschreibungen im Zusammenhang mit neuen Investitionen machen den größten Teil der erwarteten Differenz zu 2011 aus. Der bereinigte EBITDA wird voraussichtlich zwischen 520 und 560 Millionen Euro (im Vergleich zu 553 Millionen Euro im Jahr 2011) betragen.

Hinweis: Sofern nicht anders angegeben, beziehen sich alle Vergleiche auf das erste Quartal 2011. Eine ausführliche Pressemitteilung finden Sie unter: www.umicore.de/presse/home

Kontakt

Umicore AG & Co. KG
Rodenbacher Chaussee 4
D-63457 Hanau
Werner Appel
Presse
Unternehmenssprecher
Katharina Brodt
Umicore AG & Co.KG
Referentin Communications & Multimedia
Social Media