33.000 Stunden ehrenamtlicher Einsatz für die regionale Wirtschaft

IHK richtet 13. Tag des Ehrenamts im Stadtmuseum Siegburg aus / Eine Gold-, eine Silber-, 12 Bronzemedaillen und 32 Ausbildungsbotschafter
(PresseBox) (Bonn, ) Die Industrie- und Handelskammer (IHK) Bonn/Rhein-Sieg hat bei ihrem traditionellen Tag des Ehrenamts im Stadtmuseum Siegburg 14 Frauen und 32 Männer für ihre Verdienste um die regionale Wirtschaft ausgezeichnet. Heribert Schwalge aus Bonn erhielt für seine über 40jährige ehrenamtliche Tätigkeit als Prüfer die Gold-Medaille der IHK Bonn/Rhein-Sieg, Klaus Lebeau aus Meckenheim bekam für seine 25jährigeTätigkeit die Silber-Medaille. Weitere 12 Prüfer erhielten für ihre jeweils 15jährige Tätigkeit die Bronze-Medaille der IHK Bonn/Rhein-Sieg. Ferner wurden 32 Ehrenamtsträger für ihren besponderen Einsatz um die duale Ausbildung als Ausbildungsbotschafter ausgezeichnet. Die Ehrungen nahmen Wolfgang Grießl, Präsident der IHK Bonn/Rhein-Sieg, sowie IHK-Hauptgeschäftsführer Dr. Hubertus Hille und Jürgen Hindenberg, Geschäftsaführer Aus- und Weiterbildung der IHK, vor.

Über 30.000 Stunden ehrenamtliche Arbeit leisten die Mitglieder der Prüfungsausschüsse der IHK Bonn/Rhein-Sieg im Jahr für die regionale Wirtschaft, für Ausbildungsbetriebe und Auszubildende. Insgesamt sind 1.649 Prüfer in 161 Prüfungsausschüssen aktiv. Hinzu kommen noch einmal rund 3.000 Stunden für Vollversammlung, Ausschüsse und diverse Arbeitskreise. Im vergangenen Jahr wurden bei der IHK Bonn/Rhein-Sieg 2.810 Zwischenprüfungen, 3.023 Abschlussprüfungen, 243 Umschulungsprüfungen und 1.150 Fortbildungsprüfungen abgenommen. "Ohne das Ehrenamt wäre die wirtschaftliche Selbstverwaltung nicht möglich", sagt IHK-Präsident Wolfgang Grießl: "Würde der Staat bundesweit diese Aufgaben übernehmen, würde das die Wirtschaft mit einer Milliarde Euro pro Jahr belasten."

Kontakt

IHK Bonn/Rhein-Sieg
Bonner Talweg 17
D-53113 Bonn
Claudia Engmann
Hauptgeschäftsführung / Öffentlichkeitsarbeit
Social Media