PRISE macht den Hamburger Hafen schneller

Schiffsbewegungen auf der Elbe (PresseBox) (Hamburg, ) Die Hamburger Hafenwirtschaft verbessert mit der Inbetriebnahme der neuen IT-Plattform PRISE die Planbarkeit der Revierfahrt auf der Elbe und der Schiffsbewegungen im Hamburger Hafen. PRISE steht für Port River Information System Elbe und ist speziell auf die Bedürfnisse des Hamburger Hafens zugeschnitten. Die IT-Plattform wurde von Dakosy in Zusammenarbeit mit anderen Beteiligten erstellt und mit finanzieller Unterstützung der Terminalbetreiber HHLA und EUROGATE realisiert. Sie gilt als weltweit einmalig.

Mit der Einführung von PRISE reagiert der Hamburger Hafen auf das anhaltende Wachstum beim Containerumschlag und die steigenden Anforderungen an die Planung der Schiffsbewegungen durch die zunehmende Abfertigung von Großcontainerschiffen. Der Umschlag in Hamburg legte 2011 um 14,2 Prozent auf 9 Mio. Standardcontainer (TEU) zu. Für das laufende Jahr wird weiteres Wachstum erwartet.

In Summe müssen im Hamburger Hafen und auf der Elbe immer mehr und immer größere Schiffe in kürzerer Zeit bewegt werden. Damit nimmt die Komplexität der Prozesse bei der Planung und Durchführung der Schiffsbewegungen zu. Erforderlich ist daher ein schnellerer Informationsaustausch zwischen den jeweils Beteiligten (Oberhafenamt, Hafenlotsen, Reedern, Schleppern, Terminals und Festmachern). .

Wichtige Unterstützung bietet die neue IT-Plattform PRISE, die jetzt in Betrieb genommen wurde. Das IT-System, das die Wettbewerbsfähigkeit Hamburgs weiter stärkt, wurde unter Federführung des Hafeninformationssystem-Betreibers DAKOSY zusammen mit den Projektpartnern Elblotsen, Hafenlotsen, HPA, HHLA und Eurogate, entwickelt. Finanziert wird die IT-Plattform von der Hamburger Hafen und Logistik AG (HHLA) und EUROGATE.

"Mit der Einführung von PRISE können die Schiffsbewegungen im Hamburger Hafengebiet weiter optimiert werden. Das verbessert den Verkehrsfluss im Hamburger Hafen und auf der Elbe", sagte Heinrich Goller, Geschäftsführer der HHLA Container Terminals und Mitinitator des Projekts. "Davon profitieren unsere Kunden und der gesamte Hafen."

"Mit Hilfe der zentralen Informationsplattform lassen sich die Schiffsbewegungen im Hamburger Hafen reibungsloser koordinieren", so Peter Zielinsiki, Geschäftsführer des EUROGATE Container Terminals Hamburg. "Die Beteiligten können vorausschauender planen, auf Ereignisse schneller reagieren und Ressourcen effizienter einsetzen."

PRISE führt existierende Informationen aus den Bereichen Schiffsanlauf und Schiffsabgang zusammen und stellt diese den berechtigten Beteiligten - Terminals, Schleppern, Lotsen und Festmachern sowie der HPA - aktuell zur Verfügung. Dadurch werden die Planung des Schiffsanlaufs und -abgangs erleichtert und die Reaktionsmöglichkeiten auf kurzfristige Ereignisse weiter verbessert.

PRISE greift dabei nicht in die Arbeitsprozesse der einzelnen Beteiligten ein, sondern stellt die für den Verkehrsfluss wichtigen Informationen den relevanten Beteiligten zur Verfügung. Zu den enthaltenen Informationen gehören die Liegeplatzplanung und -anmeldung der Terminals, die Statusinformationen zu den Schiffspositionen auf der Elbe ab "Deutscher Bucht" bis zum "Leinen fest", die ETA-Schiffslisten der Elblotsen, die Zuständigkeitsmeldungen der Schlepper sowie Festmacher und die Wasserstandsvorhersagen des Bundesamtes für Seeschifffahrt und Hydrographie (BSH). Alle Informationen werden umgehend als Statusinformationen zur Verfügung gestellt.

"Mit PRISE kann die Effizienz der Schiffsabfertigung im Hamburger Hafen auch bei steigender Anzahl von Schiffsbewegungen erhalten beziehungsweise sogar gesteigert werden", sagte Hafenkapitän Jörg Pollmann. "Kein anderer Hafen verfügt über eine vergleichbare Plattform. PRISE ist damit ein weltweit einmaliges System und für unseren Hafenstandort ein Alleinstellungsmerkmal, mit dem wir punkten können."

Über PRISE:

PRISE wurde unter Federführung von DAKOSY im Rahmen von Arbeitsgruppen mit den am Prozess beteiligten Unternehmen beziehungsweise Branchen, die zugleich designierte Nutzer der neuen Plattform sind, erarbeitet. Hierzu zählen insbesondere die Hamburg Port Authority (HPA), die Lotsenbrüderschaft Elbe, die Hafenlotsenbrüderschaft und die beiden großen Hamburger Terminalbetreiber HHLA und EUROGATE.

Kontakt

DAKOSY Datenkommunikationssystem AG
Mattentwiete 2
D-20457 Hamburg
Katrin Woywod
PR / Marketing

Bilder

Social Media