Effizient: Der LoadMaster 5300 von KEMP Technologies bringt mehr Leistung zum niedrigeren Preis

LoadMaster 5300 von KEMP Technologies (PresseBox) (Hannover, ) KEMP Technologies ( http://www.kemptechnologies.com ) ergänzt sein Portfolio an Load Balancern und Application Delivery Controllern. Der Nachfolger des LoadMaster 5500 kann mehr und kostet weniger. Der LoadMaster 5300 bearbeitet 10% mehr an eingehenden Anfragen (Requests/Sec.) und seine Durchsatzrate liegt um 45% höher als bisher, jetzt bei 8.8 Gbps. Die Zahl der auf Layer-4 und Layer-7 möglichen gleichzeitigen Verbindungen ist beim LM 5300 im Vergleich zum Vorgängermodell doppelt so hoch, und 10Gbps-Anschlüsse gehören nun zum Standardumfang.

Der LoadMaster 5300 ist mit einem redundanten und hot-swap-fähigen Netzteil ausgestattet (im laufenden Betrieb austauschbar). Die Bauweise im 1U-Maß, dem kleinsten überhaupt, ist deutlich kompakter geworden und spart dadurch Platz im Rack. Zusätzlich verbraucht der neue Load Balancer erheblich weniger Strom als bisher.
Die LoadMaster-Serie von KEMP Technologies verteilt den Datenverkehr durch die zugrunde liegenden Algorithmen intelligent und wirtschaftlich auf die angebundenen Server. Die Lastverteilungsmechanismen sind einfach zu konfigurieren und gewährleisten hochverfügbare Anwendungen. Um höchsten Ansprüchen zu genügen, wird zusätzlich zu den acht Gigabit-Netzwerkinterfaces standardmäßig auch der 10Gbps-Standard mit zwei SPF+ Anschlüssen unterstützt.

Neben der technologischen Expertise ist das Verhältnis von Preis und Leistung im Markt für Load Balancer das entscheidende Kriterium. Das LM 5300-Modell kombiniert technische Features, die sonst nur im High-End Bereich des Server Load Balancing anzutreffen sind. Dazu gehören Layer-4- und Layer-7-Affinität, Content Switching und die ASIC-basierte SSL-Beschleunigung. Komprimierung und Caching dienen dazu, die Latenzzeiten zu verkürzen sowie bestehende ISP-Links optimal zu nutzen.
Active- /Hot-Standby ist eine Hochverfügbarkeitsstrategie für Applikationsserver. Ein einzelnes Gerät bei der Lastverteilung würde bei einem Ausfall einen Single Point of Failure darstellen. Zudem verfügt der LM 5300 über Techniken und Health-Check-Funktionen, die den Nutzer automatisch an den optimalen, erreichbaren Server weiterleiten. Das integrierte Intrusion Prevention System (IPS) verhindert Attacken auf Applikationsebene, sogar bei SSL-verschlüsseltem Datenverkehr.

"Mit dem LoadMaster 5300 reagiert KEMP Technologies auf die veränderten Wünsche und Ansprüche der Kunden", kommentiert Ekkehard Gümbel, Regionaldirektor Zentral- und Nordeuropa / Mittlerer Osten bei KEMP Technologies. "Server Load Balancing ist eine Schlüsseltechnologie für den gesamten Client-/Server-Bereich, beispielsweise für Web-Dienste und Terminal Server, und ganz besonders für geschäftskritische Anwendungen auf Basis von Sharepoint, Exchange und Lync 2010. Unternehmen und IT-Abteilungen suchen nach kosteneffizienten Wegen, wie sie das extrem hohe Datenaufkommen bewältigen können. Mit dem LoadMaster 5300, dem Nachfolger des LoadMaster 5500, ist es uns gelungen die dazu notwendigen, aktuellen Technologien zu einem äußerst wirtschaftlichen Preis anzubieten."

Der LoadMaster 5300 ist ab sofort zum Listenpreis von EUR 13.250 verfügbar.

Kontakt

KEMP Technologies
Waldstr. 13
D-30163 Hannover
Dagmar Schulz
Aufgesang Public Relations GmbH
PR-Beraterin
Ekkehard Gümbel
KEMP Technologies

Bilder

Social Media