RETTmobil 2012: CKS Systeme zeigt skalierbare Lösungen für alle Rettungssituationen

Intelligente Einsatzmanagementsysteme für das Rettungswesen
(PresseBox) (Meppen, ) Ob Großeinsätze bei einem Flugzeugabsturz, Einsätze bei Massenkarambolagen auf Autobahnen oder die Rettung im Falle eines Hausnotrufs: Die störungsfreie und lückenlose Information und Kommunikation der beteiligten Rettungskräfte untereinander ist entscheidend, um Leben zu retten. Gleichzeitig spielen Aspekte wie Effizienz und Wirtschaftlichkeit in der Einsatzabwicklung eine zunehmend wichtige Rolle. Moderne, softwaregestützte Einsatz-Managementsysteme unterstützen hier nachhaltig - von der Notrufannahme über die Einsatzabwicklung bis zur Abrechnung der Leistungen. Wie das im Einzelnen ausschaut, demonstriert die CKS Systeme GmbH & Co. KG auf der 12. RETTmobil vom 09. bis zum 11. Mai in Fulda gemeinsam mit Partnerunternehmen. Im Fokus: skalierbare, zukunftsweisende Softwarelösungen für das moderne Einsatzmanagement, die aufgrund ihrer offenen Systemarchitekturen für jede Leitstelle und für jeden mobilen Einsatz geeignet sind.

Hierzu demonstriert der Software-Spezialist als ein Messe-Highlight sein mobiles Einsatzunterstützungssystem CEUS in drei zugeschnittenen Lösungen für die wichtigen Aufgaben von Feuerwehr, Rettungsdienst und Einsatzeinheiten bei Großschadenslagen mit Massenanfall von Verletzten (MANV-Fall). Mit CEUS Feuerwehr, CEUS Rettungsdienst und CEUS MANV wurden Systeme speziell für die jeweiligen Einsatzkräfte am Einsatzort entwickelt. Über robuste mobile Notebooks / Tablet-PCs können einsatzrelevante Informationen von der Leitstelle während des Einsatzes mobil bereitgestellt, abrechnungsrelevante oder medizinische Daten erfasst und zeitnah über eine bidirektionale Kommunikationsanbindung mit GPRS/UMTS auf einen zentralen Server übertragen und für unterschiedliche Bereiche aufbereitet werden. Zusätzlich erhalten Feuerwehr- oder Rettungsdienstkräfte entsprechend Zugriff auf hilfreiche Informationen und Features über diverse Subsysteme wie Gefahrenstoffdatenbanken, Fahrzeugidentifikationssysteme, Patientenauskunftssysteme, die elektronische Verletztenerfassung in Katastrophenfällen bis hin zur Stabsarbeit bei MANV-Lagen. Zu Letzterem sind im Rahmen von internationalen Forschungsvorhaben wie das vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) geförderte Verbundprojekt SPIDER bereits die Schnittstellen für einen herstellerübergreifenden Informationsaustausch geschaffen.

Ein weiteres Messe-Highlight ist das CEUS Alarmdisplay: Das System visualisiert Alarme und zeigt einsatzrelevante Informationen via Großbildschirm an. Über das Display werden Informationen zu den Einsatzfahrzeugen, den Mannschaften und dem Einsatzort direkt in die Fahrzeughalle oder die Rettungsdiensthalle übertragen. Die Lösung kann über das Einsatzleitsystem CELIOS von CKS Systeme direkt angesteuert werden; ein von CELIOS unabhängiger Betrieb ist ebenfalls möglich.

Für eine lückenlose Sicherheit bei der Dokumentation und Abrechnung von Einsätzen präsentiert CKS auf der RETTmobil die intelligente Softwarelösung CEVAS. Hier werden alle Einsatzdaten aus der Leitstelle und den mobilen Erfassungsgeräten zusammengefasst und weiterverarbeitet. Das moderne Einsatzberichts- und Abrechnungssystem stellt mit seinen drei Hauptkomponenten Berichtswesen, Abrechnung und Statistik alle Funktionen zur Verfügung, um Einsätze komfortabel zu verwalten. Modular aufgebaut und funktional skalierbar, werden sowohl die Systeme CEVAS wie auch CEUS auf die Organisationsstruktur und technische Ausstattung der jeweiligen Leistungserbringer genau abgestimmt.

Ob personell stark besetzte Leitstellen in Großstädten, kleinere Leitstellen im ländlichen, dünnbesiedelten Raum oder Industrieleitstellen mit speziellen Aufgabenbereichen: Mit dem Einsatzleit- und Gefahrenmanagementsystem CELIOS offeriert die CKS Systeme eine übergreifende Informations- und Kommunikationsplattform für Disponenten und Mitarbeiter in der Leitstelle, die für nahezu alle Fälle eine Lösung bietet - sei es als "Starter-Kit" oder als komplexe Leitstellenlösung. CELIOS lässt sich jederzeit um weitere Komponenten ergänzen und problemlos mit externen Systemen und Leitstellen vernetzen. Auch die Anbindung an das BOS Digitalfunksystem TETRA (BOS - Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben) ist gewährleistet.

Gemeinsam mit ihren spezialisierten Partnerfirmen offeriert CKS Systeme auf der RETTmobil 2012 ein zukunftsweisendes Lösungsspektrum für das Rettungswesen und zeigt, wie schlüssige Systemintegration die Bewältigung von Einsatz- und Sicherheitsaufgaben unterstützen kann. Zu den ausgesuchten Partnerlösungen zählen vor allem Stabs- und Führungssysteme von Ruatti System-technik, robuste Spezialhardware von PWA Electronic sowie Fahrzeugidentifikationssysteme für Rettungskräfte von PlateRESCUE UG.

Kontakt

CKS Systeme GmbH & Co. KG
Borsigstraße 12
D-49716 Meppen
Jens von Ebbe
Tyco Holding GmbH
Ingo Hofmann
CKS Systeme GmbH & Co. KG
Social Media