High end Glasrecycling

Glassortiersystem K9 FLASH von S+S spürt Glassorten und Störstoffe zuverlässig auf
Helmut Killinger jun., Entwicklungsleiter Verfahrenstechnik bei KRS, Hans Eder, Entwicklungsleiter bei S+S, Helmut Killinger sen., KRS Geschäftsführer und Michael Perl, Sesotec  Vertrieb Sortiertechnik (v. li. n. re.), freuen sich auf die IFAT ENTSORGA 2012 und die Vorstellung des neuen Sortiersystems K9 FLASH. (Foto: Sesotec)
300dpi (PresseBox) (Schönberg, ) S+S Separation and Sorting Technology GmbH, Schönberg, stellt auf der IFAT ENTSORGA 2012 das neue Glassortiersystem K9 FLASH vor (Halle C1, Stand 407/506). Eingesetzt wird das neu entwickelte Aggregat im Recycling von Fein-, Hohl- und Flachglas, wo es Fehlfarben und KSP (Keramik, Steine, Porzellan) im Glasscherbenstrom mit geringstem Gutmaterialverlust separiert. Auch Sondergläser wie Ceran spürt K9 FLASH auf.

Das platzsparende Design minimiert den Glasbruch und unterstützt die neue individuelle Beleuchtungstechnik. Diese neue Technik ermöglicht unter anderem eine höhere Durchsatzleistung. K9 FLASH erkennt nicht nur Fremdstoffe und Scherben nach ihren verschiedenen Farben, auch Gläser, die das menschliche Auge nicht von normalen Scherben unterscheiden kann, werden aus dem Materialstrom entfernt.

K9 FLASH analysiert Informationen in bis zu neun unterschiedlichen Lichtwellenlängenbereichen. Durch die Kombination verschiedener Lichtarten können Fehlfarben, KSP und auch hitzebeständige Sondergläser identifiziert und durch eine millisekundengenaue Reaktion der Blasdüsen verlässlich separiert werden.

Hans Eder, Entwicklungsleiter bei S+S, sagt über das neue Glassortiersystem: „Wir haben beim Maschinendesign des K9 FLASH die jahrelangen Erfahrungen unserer Tochtergesellschaft KRS Recycling Systems GmbH einfließen lassen. KRS hat zahlreiche Turn-Key Recyclinganlagen für die Hohl- und Flachglasindustrie im In- und Ausland geplant und realisiert. Durch die Erweiterung der Farbanalyse von den üblichen drei Grundfarben auf bis zu neun Grundfarben und der Erhöhung der örtlichen Auflösung auf bis zu 0,2 Millimeter pro Blickpunkt setzen wir neue Maßstäbe in Bezug auf die Sortiergenauigkeit im Bereich der Glassortierung.“

S+S zeigt auf der IFAT ENTSORGA neben dem neuen Glassortiersystem das im Kunststoff-Recycling vielfach bewährte Multi-Sortiersystem VARISORT COMPACT. Ein Vorteil dieses Systems ist die flexible und einfache Anpassung an wechselnde Sortieraufgaben. Im VARISORT COMPACT sind verschiedene Sensortechnologien (u.a. induktiv, optisch) kombinierbar.
www.sesotec.com/ifatentsorga

Kontakt

Sesotec GmbH
Regener Strasse 130
D-94513 Schönberg
Brigitte Rothkopf
S+S Separation and Sorting Technology GmbH
Marketing & PR

Bilder

Social Media