Goodyear Dunlop: EU-Reifenlabel für Lkw-Reifen bedeutet mehr Transparenz aber auch mehr Beratung

Hoher Beratungsbedarf trotz EU-Reifenlabel (PresseBox) (Hanau, ) Ab November 2012 erhalten neben Pkw- und Transporterreifen auch Lkw-Reifen, die nach dem 1. Juli 2012 produziert wurden, das EU-Reifenlabel. Die labelrelevanten Informationen müssen dann den Kunden bereitgestellt werden. Die neue Kennzeichnung gilt für alle in Europa verkauften Reifen. Die Goodyear Dunlop Tires Germany GmbH begrüßt das neue Reifenlabel, da es mehr Transparenz bei der Reifenwahl bietet. Doch vor allem für Transportunternehmen spielen andere Kriterien oft eine genauso wichtige Rolle beim Reifenkauf.

Das EU-Reifenlabel wird die drei Kriterien Nasshaftung, Rollwiderstand und Abrollgeräusch mittels Symbolen darstellen und so erstmals einen auf Standardwerten basierenden Vergleich von Reifen ermöglichen. Der Rollwiderstand beeinflusst unmittelbar den Kraftstoffverbrauch des Fahrzeugs und wirkt sich so auf die Kostenbilanz des Flottenbetreibers und das Maß der Umweltbelastung aus. Das von außen wahrgenommene Abrollgeräusch vorbei fahrender Lkw ist gleichfalls ein wichtiger Umweltaspekt und die Nasshaftung ist ein entscheidender Faktor für die Sicherheit.

"Das EU-Reifenlabel sorgt für mehr Transparenz bei der Reifenwahl und zeigt drei wichtige Kriterien für Transportunternehmer. Dennoch gibt es darüber hinaus zahlreiche weitere Faktoren, die bei der Reifenwahl eine wichtige Rolle spielen und nicht über die neue Kennzeichnung abgebildet werden", so Rupert Kohaupt, Direktor Nutzfahrzeugreifen bei Goodyear Dunlop. Das Label gibt zum Beispiel keinerlei Informationen zu Traktionsverhalten, Laufleistung, Trockenhandling oder Fahrkomfort. Besonders im Verteiler- und Regionaleinsatz spielen diese Faktoren eine bedeutende Rolle, nicht nur für die Wirtschaftlichkeit. Darüber informiert die EU-Reifenkennzeichnung jedoch nicht.

Während der Entwicklungs- und Testphase eines neuen Reifens analysieren die Ingenieure von Goodyear Dunlop mehr als 50 Kriterien. So werden unter anderem das Handling auf nasser und trockener Fahrbahn, Runderneuerbarkeit, der Bodendruck, das Abriebsbild oder die Laufleistung und viele weitere Leistungsparameter getestet. Das neue EUReifenlabel liefert auch keine konkreten Informationen über die Leistungskriterien, die Winterreifen erfüllen müssen. Winterreifen werden unter den gleichen Bedingungen hinsichtlich des Labels getestet wie Sommer- und Ganzjahresreifen. Auf Grund der anderen Anforderungen sind diese Reifen im Vergleich zu Standardreifen eventuell nicht so gut in den drei Labelkriterien, bieten aber die erforderlichen Wintereigenschaften.

"Der Beratungsbedarf beim Reifenkauf innerhalb der Transportbranche wird nach wie vor sehr hoch bleiben. Es kann durchaus sein, dass ein Reifen in Punkto Rollwiderstand nur mit C klassifiziert ist, dafür aber im Vergleich zu einem mit B klassifizierten Reifen eine wesentlich höhere Laufleistung besitzt - diese Information wird über die neue Kennzeichnung nicht vermittelt. Entscheidend für die Reifenwahl im Transportgewerbe ist nach wie vor das Einsatzgebiet, auch wenn das Reifenlabel einen guten Anhaltspunkt bietet", erklärt Rupert Kohaupt.

Kontakt

Goodyear Dunlop Tires Germany GmbH
Dunlopstr. 2
D-63450 Hanau
Mirko Kraus
Corporate Communications
Goodyear Dunlop Tires Germany GmbH

Bilder

Social Media