Hybrid-Eindrucklösungen von Kodak setzen sich im Bogenoffsetdruck vermehrt durch

KODAK PROSPER S5 Eindrucksysteme wurden bei Komatsu in einer RYOBI 750-Bogenoffsetdruckmaschine installiert
(PresseBox) (Genf, Schweiz, ) Die Komatsu General Print Company im japanischen Nagano ist eine Bogenoffsetdruckerei, die nach der Installation von KODAK PROSPER S5 Eindrucksystemen die Vorteile einer hybriden Inkjet- und Offset-Drucklösung anbietet. Ryobi baute für Komatsu PROSPER S5 Eindrucksysteme in eine RYOBI 750-Bogenoffsetmaschine ein, um eine effiziente Produktion personalisierter Direktmailings und sonstiger hochwertiger Anwendungen in einem einzigen Produktionsgang zu ermöglichen.

Die Inkjet-Inlineproduktion im Offsetdruck bietet im Vergleich zum separaten Eindrucken auf Rollen-Laserdrucksystemen eine Reihe bedeutender Vorteile, darunter kürzere Auftragsdurchlaufzeiten, niedrigere Kosten und eine höhere Produktivität. Beim herkömmlichen Produktionsprozess werden auf einer Offsetdruckmaschine Mailing-Vordrucke hergestellt, die nach der Trocknung auf einem Laserdrucksystem mit den individualisierten Informationen ergänzt werden. Der Hybriddruck eliminiert Zwischentrocknungszeiten und ermöglicht das Eindrucken beim Bogendurchlauf durch die Offsetdruckmaschine. Dadurch lassen sich bis zu zwei Tage Fertigungszeit einsparen.

"Die PROSPER S-Serie hat sich in der Offset-Produktionsumgebung durch ihre Vielseitigkeit bewährt. Sie verleiht Offsetdruckmaschinen digitale Fähigkeiten und ermöglicht Anwendern, mit ihren vorhandenen Rollen- und Bogenoffsetdruckmaschinen eine maximale Investitionsrendite zu erzielen", sagt Ronen Cohen, General Manager, Inkjet Technology Partnerships, Kodak. "Da die Eindrucksysteme der PROSPER S-Serie sehr große Bogenformate einfarbig bedrucken können und sich für den Druck auf matt- und glänzend gestrichenen oder klassischen Offsetpapieren eignen, erschließen sie dem Bogendruckmarkt neue Anwendungsmöglichkeiten."

Seit ihrer Markteinführung im Jahr 2009 wurden die Eindrucksysteme der PROSPER S-Serie zumeist in Rollenoffsetmaschinen integriert. Doch auch im Akzidenz-Bogenoffsetdruck nimmt die Zahl der Anwender von PROSPER S Eindrucksystemen beständig zu, da Kodak mit einzelnen Kunden und Druckmaschinenherstellern zusammenarbeitet, um kundenspezifische Hybriddrucklösungen zu entwickeln.

Erste Bogen-Hybriddrucklösung in Asien

Die Komatsu General Print Company hat sich auf die Herstellung von Direkt- und Dialogwerbematerialien mit variablen Inhalten spezialisiert. Das geschäftliche Wachstum veranlasste Firmenchef Toshihiko Komatsu zu einem stärkeren Engagement in der Herstellung von personalisierten Mailings mit Auflagen zwischen einer und 100 Millionen Exemplaren. Komatsu wandte sich an den Druckmaschinenhersteller Ryobi, der in Zusammenarbeit mit dem Druckdienstleister die erste UV-Bogenoffsetdruckmaschine mit inline installierten PROSPER S5 Eindrucksystemen entwickelte.

"Durch die Kombination einer RYOBI 750-Bogenoffsetmaschine und der PROSPER S5 Eindrucksysteme ist eine Hybridlösung entstanden, die bei niedrigen und hohen Auflagen für einen gesteigerten Durchsatz und eine extrem hohe Qualität sorgt", sagt Toshihiko Komatsu in diesem Video, das die Vorteile der PROSPER S5 Eindrucksysteme erläutert: http://bit.ly/.... "Wir konnten unsere Produktivität beim Druck personalisierter Materialien um 300 bis 400 Prozent steigern, seit die PROSPER S5 Eindrucksysteme in unsere RYOBI-Druckmaschine eingebaut wurden. Diese Möglichkeiten bieten uns immense Wachstumschancen im gesamten Markt für gedruckte Direktwerbung und personalisierte Druckerzeugnisse."

Die spezifische Hybriddrucklösung für Komatsu umfasst vier Offsetdruckeinheiten für Skalenfarben, zwei Türme, in denen sich drei PROSPER S5 Eindrucksysteme befinden, eine Trocknereinheit für Sonderfarben und eine UV-Lackiereinheit. In dieser Maschine ist das Eindrucken variabler Daten im B2-Format möglich. Außerdem lassen sich spezielle Lackierungen und Verfahren des Offsetdruckprozesses anwenden, die bei Einzelblatt-Laserdrucksystemen nicht möglich sind.

Mit den PROSPER Eindrucksystemen erreicht Komatsu einen höheren Durchsatz bei der Produktion von Direktmailings. Dabei decken zwei PROSPER Eindrucksysteme eine A4-Seite ab und der dritter Druckkopf druckt die Adresse ein. Komastsu druckt auf der RYOBI-Maschine mit den PROSPER Eindrucksystemen auch auf das Format A4 gefalzte und geklebte Bogen für Direktwerbesendungen.

Der Bogen-Hybriddruck wächst in Europa

Die Kern GmbH, eine in Bexbach, Deutschland, ansässige Druckerei, hat ihre Direktmailing-Produktion mit der Installation von drei KODAK PROSPER S10 Eindrucksystemen modernisiert. Die Kern GmbH produziert Mailings und Selfmailer für große Kosmetik-Handelsketten, Konsumgüterhersteller, Reiseveranstalter und Versicherungsunternehmen in Auflagen, die sich zwischen 10.000 und einer Million Exemplaren bewegen. Mit wachsendem Geschäftsvolumen wollte die Kern GmbH ihre Produktionskosten senken, ohne bei der von den Kunden geforderten Qualität Kompromisse einzugehen. Dies veranlasste André Kern, einen der Geschäftsführer der Kern GmbH, zur Suche nach einem kostengünstiges Inkjet-System.

"Wir wollten das Thema Mailings völlig neu aufrollen und zwar mit einer Gesamtlösung, die uns größtmögliche Flexibilität in Bezug auf Formate und Papiertypen bietet", sagt André Kern. "Das PROSPER S10 Eindrucksystem passt perfekt in dieses Konzept und kombiniert Laserqualität mit niedrigen Kosten je Druck, unabhängig vom Bedruckstoff."

Für das Eindrucken variabler Daten in mehrfarbige Offset-Vordrucke auf beiden Bogenseiten wurde bei Kern Druck in einer gemeinsamen Engineering-Leistung von Popp Maschinenbau, Heidelberg und Kodak ein einmaliges Eindruck- und Weiterverarbeitungssystem aufgebaut. Die Produktion auf dem System, das eine hohe Zuverlässigkeit und Produktivität bietet, erreicht mittlerweile ein Volumen, das annähernd 15 Millionen A4-Seiten pro Monat entspricht. Die PROSPER Eindrucksysteme bei der Kern GmbH arbeiten seit mehr als 1.000 Stunden bei einer Geschwindigkeiten von 180 m/min.

André Kern spricht über die Vorteile, welche die Hybriddrucklösung dem Unternehmen gebracht hat: http://bit.ly/KernGmbH.

Weitere europäische Druckdienstleister, die vor Kurzem PROSPER Eindrucksysteme in ihre bestehenden Bogendruckmaschinen integrierten, sind die Anton Group in England sowie die Melter GmbH und Trebbau in Deutschland.

Die PROSPER S-Serie umfasst die Modelle S5, S5 mit CMYK, S10, S10 mit CMYK, S20 und S30. Jede Lösung produziert bei unterschiedlichen Geschwindigkeiten und Auflösungen eine dem Laserdruck vergleichbare Eindruckqualität und ermöglicht die hochqualitative Individualisierung von Offsetdruckaufträgen. Mit den Eindrucksystemen der PROSPER S-Serie können Druckdienstleister ihre Investitionen in Offsetdruckmaschinen effektiver nutzen und mit einem durchgängigen Inline-Prozess die Kluft zum Digitaldruck überbrücken.

Weitere Information zu Kodak auf der drupa gibt es unter www.kodak.com/go/drupa.

Kontakt

Kodak GmbH
Hedelfinger Str. 60
D-70327 Stuttgart
Gudrun Alex
Kodak
Medienkontakte
Martin Umbach
PR KOM
Ursula Voss-Eiden
Kodak
Social Media