Zwei neue Varianten ergänzen die effeff-Türöffnerfamilie 118

Die ASSA ABLOY Sicherheitstechnik GmbH hat ihren kompakten Standardtüröffner 118 (Bild) um zwei neue Varianten erweitert (Foto: ASSA ABLOY Sicherheitstechnik GmbH) (PresseBox) (Berlin/Albstadt, ) Die ASSA ABLOY Sicherheitstechnik GmbH hat die effeff-Türöffnerfamilie 118 um zwei neue Varianten erweitert. Ergänzt wurde die Produktfamilie, die unter anderem durch ihre kompakten Einbaumaße (66 mm x 16 mm x 25,5 mm) besticht, um das Türöffnermodell 148 mit Wechselarretierung und den Türöffner 118T für Magnetschlösser. ASSA ABLOY bietet Verarbeitern damit noch mehr Flexibilität und Lösungsoptionen.

Das neue effeff-Modell 148 ist ein Türöffner mit Wechselarretierung. Nach einem kurzen Stromimpuls entriegelt der Türöffner und bleibt solange mechanisch entriegelt, bis die Türe einmal aufgedrückt wird. Diese Art der Arretierungsfunktion aktiviert sich nach jedem Stromimpuls, unabhängig davon, ob die Türe offen steht oder zu ist. Anwendung findet das Modell 148 unter anderem dann, wenn zwei hintereinander folgende Türen mit elektrischen Türöffnern ausgestattet sind und diese gleichzeitig freigegeben werden sollen, zum Beispiel bei Gebäuden mit Windfang. Ein anderes Beispiel sind Eingangstüren, die nach einmaligem Bestromen solange entriegelt bleiben sollen, bis die Türe aufgedrückt wird.

Den Magnettüröffner 118T hat die ASSA ABLOY Sicherheitstechnik GmbH speziell für die neu am Markt auftretenden Schlösser mit magnetischer Funktionsweise entwickelt. Bei diesen Schlössern steht die Schlossfalle nicht hervor, sondern verschwindet frontbündig im Stulp und tritt nur beim Schließen durch Berühren der beiden Magnetpole hervor. "Diese Schlossart verlangte einen neuen Türöffner, der die Magnetschlossfallen-Entriegelung möglich macht und damit auch die Integration in Zutrittskontrollanlagen erlaubt", erläutert Michael Holzer, Produktmanager Elektromechanik bei der ASSA ABLOY Sicherheitstechnik GmbH. Der Magnettüröffner 118T, T steht für tracciare - italienisch für ziehen, ist dafür die bislang einzige Lösung weltweit.

Die Montage und Nachjustierung der beiden neuen Türöffner ist, dank der FaFix- und optional der ProFix2-Eigenschaften, genauso schnell und unkompliziert wie bei der gesamten Produktfamilie 118. Die FaFix-Eigenschaft der Türöffner sorgt dafür, dass die Türöffnerfallen verstell- und fixierbar sind: Der Fallen-Fixierungsbereich (FaFix) beträgt hierbei 3 mm, auch in der ProFix2-Ausführung. Die Radiusfalle der Türöffner ermöglicht, dass die Türöffnerfalle beim Öffnen nicht ausschwenkt, sondern sich ins Türöffnergehäuse bewegt. Damit kann die übliche Zargenaussparung im Fallenaufklappbereich minimiert werden, bei der ProFix2-Ausführung sogar ganz entfallen. Durch die neue, schlanke ProFix2-Eigenschaft wird die Fallenführung der Türöffner nicht mehr im Schließblech, sondern am Deckel des Türöffners selbst realisiert.

Auf Wunsch bietet die ASSA ABLOY Sicherheitstechnik GmbH ihren Kunden auch individuelle Türöffner- und Schließblechlösungen sowie maßgeschneiderte Sonderanfertigungen. Weitere Informationen dazu gibt es unter Telefon 07431/123-0 oder unter albstadt@assaabloy.de.

Kontakt

ASSA ABLOY Sicherheitstechnik GmbH
Bildstockstraße 20
D-72458 Albstadt
Jutta Firmkäs
GRUPPE DREI®
Public Relations
Bernadette Rodens
ASSA ABLOY Sicherheitstechnik GmbH
Kommunikation

Bilder

Social Media