Tipps fürs Zusammenziehen – so gelingt die sorgenfreie Planung

Beim Umzug in die erste gemeinsame Wohnung typische Fallstricke vermeiden
Zusammen zu ziehen ist für viele junge Paare eine Herausforderung. Spätestens beim ersten Picknick auf dem Balkon dürfte der Umzugsstress vergessen sein (PresseBox) (Aachen, ) Für Paare, die bisher in getrennten Wohnungen lebten, ist das Zusammenziehen neben der Hochzeit sozusagen das letzte große Wagnis innerhalb einer Beziehung. Haben die Partner bisher noch eigene Wohnungen gehabt, gab es immer noch einen Rückzugsort. In der ersten gemeinsamen Wohnung aber wird sich zeigen, ob die Beziehung tatsächlich über die nötige Alltagstauglichkeit verfügt. In Ratgebern, Zeitungen und Zeitschriften finden umziehende Paare allerlei Tests und Tipps fürs Zusammenziehen.

So sollen die größten Fehler vor dem Einzug in die neue Wohnung vermieden werden. Viele Ratschläge beziehen sich auf die Zeit vor dem Umzugstermin. Mancher Experte rät beispielsweise, nichts zu überstürzen. Paare sollten eine ganze Weile in einer der beiden Wohnungen den Alltag erproben, um sich aneinander zu gewöhnen. So soll der sprichwörtliche Sprung ins kalte Wasser vermieden werden. Die kleinen Macken des anderen zeigen sich nicht selten erst, wenn man tatsächlich jede freie Minute miteinander verbringt.

Neubeginn auf fremdem Terrain für beide Partner

Zu den Tipps fürs Zusammenziehen gehört auch der Hinweis, dass der Umzug in eine neue Wohnung die bessere Alternative sein kann. Zieht eine Person in die Wohnung des Partners oder der Partnerin, können Spannungen entstehen. Für den bisherigen Einzelmieter bedeutet der Einzug des Partners die Aufgabe eines Teils der Privatsphäre. Für die Person, die erst nachträglich einzieht, ist es vielfach schwierig, eine Beziehung zur Wohnung aufzubauen oder sich wohnlich zu entfalten. Die goldene Regel als Tipp fürs Zusammenziehen kann lauten:

Freiräume für alle Personen wichtig

Wenn es die Finanzen erlauben, kann die Auflösung beider Haushalte zugunsten einer neuen, gemeinsamen Wohnung die richtige Entscheidung sein, um dem Zusammenziehen in diesem Punkt das Konfliktpotential zu nehmen. Zusammen ein gesundes Vertrauensverhältnis zu entwickeln, ist aus Expertensicht das A und O für den wohnlichen Neustart. Sinnvoll ist zudem die Schaffung eines Rückzugsortes innerhalb der eigenen vier Wände für beide Partner. Weiterhin muss der Zeitpunkt für den Umzug in die gemeinsame Wohnung passend gewählt werden. Wenn einer der Partner noch Zeit braucht, sollt er oder sie diese bekommen. Selbst wenn der andere das Gefühl hat, die perfekte Wohnung gefunden zu haben.

Weitere Umzugstipps für junge Paare:
Mietvertrag kündigen - http://www.mietvertrag-kuendigen.de
Wohnungsübergabe - http://www.wohnungsuebergabeprotokoll.de
Umzugsvorbereitungen - http://www.umzugsvorbereitungen.de
Checkliste Umzug - http://www.checkliste-umzug.de

Ebenfalls auf der Liste mit dem Tipps fürs Zusammenziehen zu finden:

Paare sollten lieber die eine oder andere Wohnung mehr besichtigen, als die erstbeste Wohnung zu mieten. Auch wenn es stressig ist. Nicht selten wäre die nächste Wohnung das Ideal. Einen Mietvertrag für eine Wohnung zu unterschreiben, die den Anforderungen nicht in jedem Punkt entspricht, ist nicht gerade der perfekte Start ins neue Leben.

Wenn der Umzug erledigt ist, lautet der nächsten Expertenrat:

Der Einzug sollte mit Freunden, Verwandten und natürlich vor allem den freiwilligen Umzugshelfern mit einer Einweihungsfeier gebührend gefeiert werden. Dies ist auch der richtige Moment, um erste Kontakte zu den Nachbarn zu knüpfen. Sie sollten unbedingt eingeladen werden. So lässt sich Ärger durch zu laute Musik vermeiden.

Welche Gegenstände aus den alten Wohnungen müssen unbedingt mit?

Viele Tipps fürs Zusammenziehen beziehen sich erwartungsgemäß auf die eigentliche Umzugsplanung. Da zuvor zwei Haushalte wurden, sollten sich Umziehende erst einmal Zeit zum Ausmisten nehmen. Viele Dinge wie Möbel sind doppelt vorhanden. Deshalb sollte früh überlegt werden, was mitgenommen und was entsorgt werden soll. Der Vorteil hier: Sind überflüssige Gegenstände noch nutzbar, können Paare durch den Verkauf oder Versteigerungen im Internet die Umzugskasse füllen. Spätestens beim Einrichten und Renovieren der neuen Wohnung kann man kaum genug Geld haben.

Und natürlich muss auch der Umzug selbst ganz genau geplant werden. Der Umzug mit der Umzugsfirma geht schnell vonstatten, ist aber deutlich teurer. Soll der Umzug mit befreundeten Helfern erledigt werden, stellt die vorherige doppelte Haushaltsführung eine hohe Belastung dar.

Ausreichend Umzugshelfer erleichtern das Zusammenziehen

Hier zeigen die Tipps fürs Zusammenziehen: Je mehr Helfer mit anpacken, desto schneller kann der Einzug stattfinden. Und umso mehr Zeit haben umziehende Paare, um sich den anderen Notwendigkeiten zu stellen. Denn auch Verträge für den Internetanschluss, den Kabelanschluss oder Versicherungstarife und vieles mehr muss umgestellt oder gekündigt werden. Nicht vergessen werden darf auch die Wohnsitzummeldung beim Einwohnermeldeamt.


Welche gut gemeinten Kniffe für den Umzug sich im eigenen Fall als sinnvoll erweisen, können die Umziehenden nur selbst wissen. Dennoch würde mancher Punkt sicher in Vergessenheit geraten, wollte man sich nur auf sich allein verlassen. Und damit stünde der Einzug in die gemeinsame Wohnung vielleicht schon zu Beginn unter keinem guten Stern.

Kontakt

Umzug AG
Frére-Roger-Straße 15
D-52062 Aachen
Jorg Mühlenberg
Presse/PR

Bilder

Social Media