eCatalog Conference 2012 überzeugt Fachbesucher

3D CAD-Katalog wird immer mehr zum unverzichtbaren Werkzeug für die Lead-Generierung.
Zahlreiche Best-Practise-Beispiele ließen inhaltlich keine Wünsche offen und gaben reichlich Stoff für Fachdiskussionen in den Pausen. (PresseBox) (Amberg, ) Auch 2012 hat TraceParts, ein führendes Unternehmen im Bereich Digital Engineering Content, zusammen mit den Partnern KiM, crossbase und Plan Software die mittlerweile 4. eCatalog Conference am 19. April in St. Wendel ausgerichtet.

Unter dem Moto „MARKETING MEETS ENGINEERING“ wurden verkaufsfördernde Softwarelösungen aus den Bereichen CAD-Bauteilkataloge, Produkt- und Angebots-Konfiguratoren, automatisierte Erzeugung von Printkatalogen und Verwendung von CAD-Daten für Kataloge gezeigt. Thematisch angelehnt an die Softwarelösungen, konnten sich die Teilnehmer von Best Practice Lösungen der Firmen Hilti Corporation, Bosch Rexroth AG, CERATIZIT Austria GmbH und MBA Instruments GmbH überzeugen lassen. Bosch Rexroth AG präsentierte unter anderem den „Configure-to-Order“ Prozess, der auch auf TraceParts Services zurückgreift.

Die Kundenlösungen zeigen: Der Produktkatalog, 3D CAD-Katalog inkl. Konfiguration als Instrument des Marketings ist auch eine Effizienztechnik für die Konstruktion und Lead-Generierung. Aber wie können diese Potenziale erschlossen werden?

Damit sich diese Fragen bei den Lösungen erst gar nicht stellen haben die Veranstalter ihre Partnerschaft entsprechend ausgebaut. Sie sorgen dafür, dass die Prozesse optimal harmonisieren. Die Kunden wählen lediglich die Ausbaustufe. Um das Zusammenspiel der Lösung kümmern sich die veranstaltenden Firmen.

Mit mehr als 30 Unternehmen aus Deutschland, Österreich, Schweiz, Frankreich und den Niederlanden konnte ein deutlicher Besucherzuwachs im Vergleich zur ersten Veranstaltung in 2009 verzeichnet werden.

Das Fachpublikum aus den Branchen Maschinen- und Anlagenbau sowie der Elektrotechnik nutzte die Pausen zu einem regen Wissensaustausch mit den veranstaltenden Firmen als auch untereinander.

TraceParts präsentierte die erfolgreichen Zuwächse an Anwenderzahlen bei TracePartsOnline.net einem der führenden B2B Portalen. Das gezeigte neue Statistikmodul für dort gelistete Bauteilehersteller bietet den Kunden eine schnellere vertriebsseitige Verarbeitung der Sales-Leads. Des Weiteren wurde eine TraceParts Enterprise Online-Lösung live gezeigt, die in einem Großunternehmen im Einsatz ist und dort von über 1.000 Konstrukteuren genutzt wird.

Auch nach der diesjährigen eCatalog Conference wurde eine Befragung zur Zufriedenheit über die Veranstaltung unter den Teilnehmern durchgeführt. Über 85% der Befragten zeigten sich dabei sehr zufrieden mit der Durchführung, den Vorträgen und dem Rahmen der Veranstaltung und gaben an, dass die vermittelten Informationen dieser Veranstaltung zu Ihren zukünftigen Entscheidungen beitragen werden.

Kontakt

TraceParts GmbH
Fuggerstr. 9 A
D-92224 Amberg
Stefan Kolb
Marketing
E-Marketing

Bilder

Social Media