Industrie im Thüringer Wald

Die Lange Nacht der Industrie findet am 7. Juni zum zweiten Mal im Thüringer Wald statt - Anmeldung noch möglich
(Foto: prima events gmbh) (PresseBox) (Leipzig, ) (IHK Südthüringen) Nach der erfolgreichen Premiere im vergangenen Jahr findet die LANGE NACHT DER INDUSTRIE Thüringer Wald am 7. Juni 2012 ihre Fortsetzung. Bereits bei der ersten Auflage konnte eine breite Öffentlichkeit erreicht werden und für die beteiligten Unternehmen stellten sich bereits messbare Effekte ein. Auch in diesem Jahr will der forum Thüringer Wald e. V. mit diesem Veranstaltungsformat die regionale Industrie bekannter machen und ihre zentrale Rolle in der Wirtschaftsregion Thüringer Wald aufzeigen. Mit den Live-Führungen vor Ort werden die regionalen Unternehmen für die Teilnehmer, wie Schüler, Studenten, Arbeits- und Ausbildungsplatzsuchende und allgemein interessierte Menschen erlebbar.

Voll auf Imagestärkung

Die LANGE NACHT DER INDUSTRIE Thüringer Wald bietet den regionalen Unternehmen der verschiedensten Branchen die Plattform für eine positive Selbstdarstellung als hochmoderne und leistungsfähige Unternehmen sowie für ein aktives Personalmanagement. „Die von unserem Regionalmarketing-Verein forum Thüringer Wald in die Region geholte Veranstaltung wird 2012 ein wichtiges Event sein!“ so Dr. Peter Traut, Präsident der IHK Südthüringen und
Vorsitzender des forum Thüringer Wald e. V. „Auch in diesem Jahr werden die
Industrieunternehmen wieder voll auf Imagestärkung und Fachkräftegewinnung setzen.“

Die zweite LANGE NACHT DER INDUSTRIE Thüringer Wald 2012 soll die Industrie und die Menschen der Region zusammen bringen. Die abendlichen Bustouren ermöglichen aber nicht nur spannende Blicke hinter die Kulissen, sondern bei den Besichtungsprogrammen stehen die umfangreichen Karriereperspektiven für Schüler, Studenten und Arbeitnehmer in den regionalen Unternehmen wieder im Mittelpunkt. Die LANGE NACHT DER INDUSTRIE Thüringer Wald ist damit auf die positive Darstellung der Unternehmen als Arbeitgebermarke gerichtet. Sie fördert die regionale Netzwerkbildung und macht die Produkte und Innovationen, Besonderheiten und Unternehmenskultur der beteiligten Industriebetriebe in der Öffentlichkeit nachhaltig bekannt.

100 Minuten Zeit

Die mitwirkenden Unternehmen öffnen am Veranstaltungsabend gleichzeitig ihre Tore und empfangen die interessierten Teilnehmer. Neu ist in diesem Jahr, dass die Bus-Shuttle von verschiedenen Abfahrtspunkten zur Unternehmensbesichtigung starten. Diese Abfahrtspunkte richten sich nach den Standorten der beteiligten Unternehmen, welche von jeweils zwei
Gruppen besucht werden. Für Präsentation, Rundgang und Dialog sind dann pro Unternehmen 100 Minuten Zeit.

Neben bekannten Unternehmen des Vorjahres sind auch schon einige „Neue“ dabei:

BorgWarner Transmission Systems Arnstadt GmbH, Arnstadt
Masdar PV GmbH, Ichtershausen
Aesculap Suhl GmbH, Suhl
MEG Mechanik GmbH Gießübel, Gießübel
Vosseler Umformtechnik GmbH, Hildburghausen
Geräte- und Pumpenbau GmbH Dr. Eugen Schmidt, Merbelsrod
Feintechnik GmbH Eisfeld, Eisfeld
Hildburghäuser Bildungszentrum e.V., Eisfeld (Metall-Ausbildungszentrum)
Kern Technik GmbH & Co. KG, Schleusingen
Rennsteig Werkzeuge GmbH, Viernau

Weitere Unternehmen haben ihr Interesse bereits bekundet. Auch interessierte Teilnehmer sollten sich den 7. Juni 2012 als Termin der LANGEN NACHT DER INDUSTRIE Thüringer Wald 2012 bereits vormerken. „Dieses Datum haben wir ganz bewusst ausgewählt, da der 7. Juni in einigen Bundesländern ein Feiertag ist und damit potenziellen Rückkehrern auch die Möglichkeit der Teilnahme eröffnet“, so Dr. Traut. Als Ansprechpartner steht Tilo Werner, Projektleiter in der IHK Südthüringen, unter Tel. 03681 362-203 zur Verfügung.

Weitere Informationen: Opens external link in new windowhttp://www.langenachtderindustrie.de/...

Kontakt

P.T. Magazin
Melscher Straße 1
D-04299 Leipzig
Dr. Helfried Schmidt
Geschäftsführer
Chefredakteur

Bilder

Social Media