RxHighlight und "Cloud Computing"

(PresseBox) (Langenhagen, ) Nicht erst seit der CEBIT 2012 ist "Cloud-Computing" ein beherrschendes Thema. Für viele unserer Kunden ist aber eine gewisse Distanz zu diesem Thema zu verspüren. Das hat offenbar ganz verschiedene Gründe.

Viele Anwender können sich unter "Cloud-Computing" kaum etwas vorstellen. Auch wenn Sie schon, zum Beispiel bei ihren E-Mail-Providern, mit Anwendungen dieser Kategorie arbeiten, Ihre E-Mails verwalten, ebenso Ihre Adressen, Sie lassen die E-Mails auf SPAM und Viren prüfen, verwalten vielleicht sogar ihren Kalender oder eine TODO-Liste.

Bei den RxHighlight-Anwendern, die sich schon mit "Cloud-Computing" beschäftigt haben, gibt es eine gewisse Skepsis.

Wo sind eigentlich meine Daten? In Deutschland, in Europa, in den USA oder wo auch immer. Sind die Daten dort sicher? Verstoße ich unwissentlich gegen deutsches Datenschutzrecht, wenn z.B. Kundendaten nicht mehr direkt unter meiner Kontrolle sind. Kann man den "Cloud-Anbietern" überhaupt trauen? Können Sie nicht verpflichtet werden, Inhalte selbst einzusehen und zu prüfen oder die Daten, Behörden zugänglich zu machen? Sind die Daten wirklich so sicher, wie die Anbieter von der "Cloud-Technik" behaupten? Hat es nicht in den letzten Jahren immer wieder spektakuläre Datenskandale gegeben, wo sensible Kundendaten gestohlen wurden?

Kommunikation: Die Cloud - Laudatorin: Rena Tangens, FoeBuD e.V.

Der BigBrotherAward in der Kategorie Kommunikation geht an die Cloud als Trend, Nutzerinnen und Nutzern die Kontrolle über ihre Daten zu entziehen. Wer Adressbücher und Fotos - und damit die Daten anderer Menschen - oder Archive, Vertriebsinfos und Firmeninterna unverschlüsselt in den undurchsichtigen Nebel der Cloud verlagert, handelt mindestens fahrlässig. Fast alle Cloud-Anbieter sind amerikanische Firmen - und die sind laut Foreign Intelligence Surveillance Act verpflichtet, US-Behörden Zugriff auf alle Daten in der Cloud zu geben, auch wenn sich die Rechnerparks auf europäischem Boden befinden. Das 2008 vom Bundesverfassungsgericht postulierte Grundrecht auf Gewährleistung der Vertraulichkeit und Integrität informationstechnischer Systeme wird damit eklatant verletzt. (http://www.bigbrotherawards.de/...)

Da RxHighlight sehr viele Kunden aus bau-/energienahen Bereichen und technischen Büros aller Art hat, spielen natürlich Aspekte der Datensicherheit eine große Rolle. Bevor man Daten einer "Cloud", also einem externen Speicher im WEB anvertraut, müssen einige Voraussetzungen erfüllt sein, z.B.

eine naheliegende Verwendung von "Cloud"-Kapazität für RxHighlight-Anwender ist die Nutzung eines Datenraums, wo Zeichnungen und Dokumente abgelegt und von einer klar umrissenen Anwendergruppe (räumlich verteilt) gemeinsam genutzt werden kann für Projekte, Planung, Prüfprozesse u.s.w.

Aufgelistet haben wir nun einige Anmerkungen:

- Automatische Komprimierung und Verschlüsselung aller Daten vor der Übertragung in die "Cloud" (256Bit AES)
- Schlüssel und Passworte bleiben beim Anwender
- Synchronisation von Dateien
- Flexibel Projektordner anlegen können
- Möglichkeit einer Art "Versionsverwaltung", die bei Gruppenarbeit festhält, wann wer welche Datei geändert hat
- Gerichtsstand sollte im deutschsprachigen Raum sein.
- Zusätzliche Sicherheit durch passwortgeschützte Kompression

Mit RxHighlight haben Sie zusätzlich die Möglichkeit, alle Dateiformate mit Komprimierung und Passwort zu versehen. Gerade bei sicherheitsrelevanten oder vertraulichen Plänen, Konstruktionszeichnungen ist das eine zusätzliche Absicherung. Das RXCP-Format erlaubt auch die Festlegung zeichnungs- bzw. dokumentbezogener Aktivitäten wie Messen, Drucken, Kommentare ändern oder das Einfügen sowie das Konvertieren von Dateien.

Kommentieren von Plänen, Zeichnungen und Dokumenten über Teamdrive

Grundlage für die Betrachtung der Pläne ist ein leistungsfähiger Multiformat-Viewer, der den Import zahlreicher Dateiformate ermöglicht. Ohne das Originaldokument zu verändern, wird wie auf einer Folie, die über dem Plan liegt, gezeichnet. Originalplan und sowie Kommentare können dann in ein neues Dokument gespeichert werden.

Viele verschiedene Planformate können in RxHighlight mit der gleichen Oberfläche geladen, gezoomt, gedruckt, verglichen und vermessen werden.

RxHighlight (www.RxHighlight.de) wartet dabei mit einer großen Bandbreite an Möglichkeiten auf: Neben den "klassischen" Kommentar-Objekten wie Polylinien, Pfeilen, Texten, Flächen aller Art, Freihandstift, auch "Sprechblasen", "Wolken", Bemaßungen.

Wobei die Flächenobjekte wahlweise transparent oder abdeckend sein können.

Beim Messen stehen für Vektor-Objekte Fang-Funktionen zur Verfügung. Eigenschaften und Lage von Kommentar-Objekten können zu jedem Zeitpunkt geändert werden.

Der Symbolmanager ist ein sehr nützliches Werkzeug: Aus DWG-Dateien können Blöcke direkt in Symbole einer RXSL-Bibliothek umgewandelt werden. Mit anderen Worten: Wiederholteile-Bibliotheken aus CAD-Programmen stehen jetzt auch für das Kommentieren zur Verfügung. Natürlich können auch andere Vektor- und Raster/Bitmap-Symbole in Bibliotheken übernommen werden.

Für die Teamarbeit (im Englischen "Collaborating") stellt RxHighlight eine Fülle von Konfigurationsmöglichkeiten zur Verfügung.

Eine oft weniger beachtete Funktion ist die "Verlinkung" von Dateien. Allen Kommenar-Objekten können andere Dateien zugeordnet werden. Wenn diese Objekte angeklickt werden, wird das zugeordnete Dokument geladen. Spezielle Schaltflächen erlauben das Umschalten zwischen den geladenen Plänen und anderen Dokumenten.

Diese Funktionen eröffnen viele Anwendungsmöglichkeiten, Projektprüfung, Informationssysteme, schnelle Änderungen für Bauprojekte.

Mit Rasterex Kommentierungstechnologie können Benutzer im Netzwerk zusammenarbeiten. Die Kommentierungsmodule werden zentral eingerichtet und verwaltet. Es können Layer mit verschiedenen Farben angelegt, diese wiederum verschiedenen Benutzern oder Benutzergruppen zugeordnet werden.

So können Layer-Schichten in RxHighlight für Benutzer und/oder Benutzergruppen eingerichtet werden. Wir nennen das Multilayer/Multiuser-Kommentierung.

Ein Überschreiben oder ändern von Kommentaren durch andere Benutzer ist nicht möglich, da jedes Kommentarobjekt einem Benutzer zugeordnet und geschützt ist.

Jedes Objekt wird in einer Liste dargestellt, jede Anlage, Löschung oder Änderung eines Kommentars durch den Ersteller wird in einer Kommentarhistorie genau dokumentiert.

Es gibt nur eine Ausnahme: Die Funktion Konsolidierung. Nur ein Benutzer mit Administrationsrechten für das RxHighlight-System kann Kommentare zusammenfassen oder verwerfen. Die Kommentarhistorie-Funktion ermöglicht den Überblick über Entstehung und Entwicklung jedes Kommentarobjekts. Es ist auch möglich, Kommentare für eine Zeichnung, die von verschiedenen nicht-vernetzten Anwendern erstellt wurden, zusammenzufassen.

Kontakt

GRAFEX
Ziegeleistr. 63
D-30855 Langenhagen
Dittmar Albeck
EDV-Leiter
Social Media