Nächster Touran wird breiter, flacher und leichter

Dritte Generation kommt Ende 2014 - Preise bleiben stabil
(PresseBox) (Wolfsburg, ) Volkswagen wird Ende 2014 die dritte Generation von Deutschlands meist verkauftem Kompakt-Van Touran auf den Markt bringen und dabei das Modell auf dem Modularen Querbaukasten umstellen. Wie die Zeitschrift AUTOStraßenverkehr aus VW-Kreisen erfuhr, wird der Touran optisch deutlich sportlicher und sich stärker vom Hochdach-Kombi Caddy unterscheiden. Der nächste Touran wird demnach sechs Zentimeter breiter als das aktuelle Modell und flacher.

Durch den näher an der vorderen Querachse eingebauten Motor wächst zudem der Innenraum erheblich. Auch die Variabilität will VW steigern und übernimmt im Touran das variable Sitzsystem aus dem Sharan, bei dem nicht nur die dritte Sitzreihe im Kofferraumboden versenkt, sondern auch die zweite wahlweise platzsparend flachgelegt werden kann. Hintere Schiebetüren wie bei Caddy und Sharan bekommt der Touran jedoch nicht.

Durch den Querbaukasten wird der nächste Touran auch stark Gewicht einsparen und rund 100 Kilogramm leichter. Dazu tragen unter anderem die stark überarbeiteten, leichteren und sparsameren Motoren bei. Das Motorenangebot des neuen Touran reicht wie bisher vom 1,2-Liter-Vierzylinder-Turbo (105 PS) bis zum Zweiliter-Turbodiesel.

Die Umstellung auf den Querbaukasten wird die Rentabilität des Modells erheblich verbessern. Wie AUTOStraßenverkehr erfuhr, spart VW durch die einheitlichere Produktion und die Verwendung eines höheren Anteils von Gleichteilen rund 20 Prozent Material- und 30 Prozent Produktionskosten ein. Den Vorteil will VW durch eine höhere Ausstattung des Touran teilweise an die Kunden zurück geben. Preislich soll sich der nächste Touran am jetzigen Modell orientieren.

Kontakt

Motor Presse Stuttgart GmbH & Co. KG
Leuschnerstr. 1
D-70174 Stuttgart
Jens Katemann
Axel Mörer-Funk
Motor Presse Stuttgart GmbH & Co. KG
Social Media