Frischer Wind für die Energiewende

Windenergie im Fokus der 13. RENEXPO® 2012
(PresseBox) (Reutlingen, ) Die Windenergienutzung steht vor einem Boom. Bis 2021 soll die Windenergie allein in Bayern bis zu 10 Prozent des bayerischen Stromverbrauchs decken. In Baden-Württemberg sind die Pläne sogar noch ehrgeiziger. Eine großartige Chance für Grundbesitzer, Hersteller, Planer, Investoren, Energieversorger, Energiedienstleistungsunternehmen und Betreiber. Folgerichtig steht die Windeenergie auch besonders im Fokus der 13. Internationalen Energiemesse RENEXPO®, die vom 27. bis 30.09.2012 in Augsburg die ganze Bandbreite zukunftsfähiger Energiesysteme präsentiert.

Das 2011 beschlossene Energiekonzept der Bayerischen Staatsregierung setzt auf Energieeffizienz und Erneuerbare Energien. Die Windenergie weist im Freistaat ein großes, noch größtenteils ungenutztes Potenzial auf und soll zu einer der Hauptsäulen der zukünftigen Stromversorgung ausgebaut werden. Die Staatsregierung hält die Errichtung von 1.000 bis 1.500 neuen Windkraftanlagen in Bayern bis zum Jahr 2021 für möglich. Der Anteil der Windenergie am Stromverbrauch in Bayern soll demzufolge von derzeit rund 0,6 Prozent auf 6 bis 10 Prozent steigen.

Um diese ambitionierten Ausbauziele zu erreichen, hat der Ministerrat im Dezember 2011 den Windenergie-Erlass verabschiedet, der mit Hinweisen zur Planung und Genehmigung von Windkraftanlagen das Genehmigungsverfahren schneller und transparenter machen soll. Das Energiekonzept sieht eine verstärkte Beteiligung der bayerischen Kommunen an der Umsetzung der Ausbauziele vor: Sie sollen vermehrt Vorranggebiete in Flächennutzungsplänen ausweisen und bei Windenergieprojekten mit ausgewählten Entwicklern und Investoren oder anderen Kommunen kooperieren.

Die 13. RENEXPO® bietet vom 27. bis 30.09.2012 in Augsburg eine optimale Plattform für die Windeenergie-Branche im süddeutschen Raum. Die großen Hersteller, Planer und Dienstleister, wie ENERCON oder Nordex und Projektierer wie zum Beispiel die Windreich AG und OSTWIND, stellen im Messebereich beziehungsweise in der die Fachtagungen begleitenden Ausstellung zum Thema Windenergie aus und präsentieren aktuelle Produkte und innovative Lösungen.

Am Freitag, den 28.09.2012 veranstaltet die REECO GmbH in Zusammenarbeit mit dem Bundesverband WindEnergie die 2. Fachtagung "Mehr Windenergie in Bayern". Die Tagung informiert zukünftige Betreiber, Planer, Hersteller und Investoren darüber, wie die Ausbauziele zur Windenergie umgesetzt werden können und welche geeigneten Standorte existieren. Sie bietet außerdem eine Diskussionsplattform für verschiedene Interessenslagen und zeigt mögliche Lösungen auf, die Umweltschutz und nachhaltige Energieversorgung vereinen. Nicht zuletzt stellt sie Gestaltungs- und Steuerungsmöglichkeiten für Kommunen vor.

Kleinwindanlagen mit einer maximalen Leistung von rund 70 kW fristen in Deutschland noch ein Nischendasein - im Gegensatz zu anderen Ländern, wie Großbritannien, USA oder auch China. Dort stellen sie längst ein etabliertes Konzept zur dezentralen, sauberen Stromerzeugung dar, das auch eine ideale Lösung für netzferne Einsatzgebiete bietet. Das Marktpotenzial für Kleinwindanlagen ist also riesig und die Einsatzmöglichkeiten vielfältig, jedoch gibt es noch viele Fallstricke, die Interessenten unbedingt beachten sollten. Der 4. Kongress Kleinwindanlagen, der am Samstag, den 29.09.2012 in Zusammenarbeit mit dem Bundesverband Kleinwindanlagen e.V. als zweiter Kongress zum Thema Windenergie bei der RENEXPO® in Augsburg veranstaltet wird, ist das Forum für Planer, Produzenten und Anwender der kleinen Windkraft in Süddeutschland. Der Kongress zeigt Bedingungen für einen wirtschaftlichen Betrieb von Kleinwindanlagen auf und setzt sich mit verschiedenen Standorten auseinander.

Kontakt

REECO GmbH
Burgplatz 1
D-72764 Reutlingen
Franziska Klug
Marketing & Communication
Social Media