Schlemmer sponsert Trainingsanzüge für Special Olympics

Die „Lebenshilfe Werkstatt“ in München nimmt an den nationalen olympischen Spielen für geistig behinderte Menschen teil
Josef Minster, Schlemmer CEO (r.) und Erhard Berger, Key Account Manager bei Schlemmer (l.) übergaben die neuen Trainingsanzüge für die Special Olympics an vier Sportler der Lebenshilfe Werkstatt (v.l.n.r.):  Ünal Uguz, Thomas Liedl, Hans Widmann und Peter Schmidt. (PresseBox) (Poing, ) Mit einem großen sportlichen Ziel vor Augen trainiert es sich leichter – und mit nagelneuer Sportkleidung geht es gleich doppelt so gut: Für die anstehenden nationalen Special Olympics 2012 im Mai in München unterstützt die Schlemmer GmbH die Sportler der Behindertenwerkstätten „Lebenshilfe Werkstatt“ (LHW) mit Trainingsanzügen im Wert von rund 1.500 Euro. Das bayerische Technologieunternehmen und die Einrichtung für Behin¬derte kooperieren seit etwa sechs Jahren: Schlemmer, Spezialist unter anderem für Kabelschutzsysteme, beliefert die Werkstätten mit Wellschläuchen, Schutz¬kappen und Verteilern. Die Lebenshilfe Werkstatt, Serienlieferant für Firmen vor allem aus der Automobilbranche, verarbeitet dieses Material dann weiter zu Kabelsätzen. „Wir haben schon lange einen guten Kontakt zu den Werkstätten und bewundern die Arbeit, die die behinderten Menschen dort leisten. Bei den Special Olympics wollten wir sie deswegen unbedingt unterstützen“, sagt Josef Minster, Schlemmer CEO.

Extra-Motivation durch Schlemmer hilft vielleicht wieder aufs Podest

Insgesamt 30 psychisch oder geistig beeinträchtigte Sportler der LHW im Alter von 22 bis 55 Jahren sind nun mit neuen Trainingsanzügen ausgestattet – in Schwarz und Blau gehalten, bedruckt mit Logo und Schriftzug der beiden Unternehmen. Bei den Wettbewerben vom 20. bis 26. Mai treten 18 Sportler im Basketball-Team an, zwölf spielen in der Fußballmannschaft. „Die Schlemmer-Spende hilft uns dabei sehr, das Training zu verbessern, da wir gerne bei jedem Wetter draußen trainieren. Außerdem ist es wichtig, sich sofort etwas überzuziehen, wenn man verschwitzt ist, um nicht auszukühlen und die Mus¬kulatur nicht zu schädigen“, erklärt Tobias Keweloh, Trainer der Fußball¬mannschaft und Key Account Manager bei der LHW. Zusammen mit seinen Fußball-Trainerkollegen Leonardo Ventrella, Helmut Baumgärtner und Emilio Bellucci (Basketball) will Tobias Keweloh den Spielern Spaß am Sport vermitteln, ihre Koordination verbessern und ihnen Teamgeist nahebringen – Fähigkeiten, die sie dann auch an ihrem Arbeitsplatz in den Werkstätten einsetzen können.

„Durch die Unterstützung von Schlemmer merken die Spieler außerdem, dass man sich für sie interessiert, ihnen etwas zutraut und ihre Leistung anerkennt.“ Das gibt einen zusätzlichen Motivationsschub, und der ist ganz besonders wichtig. Die Fußballmannschaft hat nämlich einen Titel zu verteidigen: Schon bei den Bayerischen Special Olympics in Ansbach 2011 holte das Team in seiner Schwierigkeitsklasse den Sieg. „Wir sind stolz, dass wir die Lebenshilfe Werkstatt bei den Special Olympics unterstützen dürfen und drücken die Daumen, dass die LHW-Sportler am Ende auf dem Podest ganz oben stehen“, betont Josef Minster. Mit den neuen Trainingsanzügen können die Mannschaften schon jetzt trainieren wie die Weltmeister.

Kontakt

Schlemmer GmbH
Gruberstr. 48
D-85586 Poing
Elke Korn
Marketing & Werbung
Stefanie Deepe

Bilder

Social Media