Griechenland: Fortwährender Aufschwung für Callcenter über die letzten fünf Jahre

Einen Anstieg, wenngleich mit stetig fallendem Rhythmus, verzeichneten Callcenter in Griechenland während der Jahre 2006-10.
(PresseBox) (München, ) Einen Anstieg, wenngleich mit stetig fallendem Rhythmus, verzeichneten Callcenter in Griechenland während der Jahre 2006-10. Aus der Gruppenbilanz von 10 repräsentativen Unternehmen für den Zeitraum 2009/10 ging ein Verkaufsanstieg um 2,9% sowie ein Anstieg des Bruttogewinns um 37,7% hervor. Gewinnbringend und um 58,5% erhöht war auch das Gesamtergebnis. Die Aktivposten fielen um 1,1%, während das Aktienkapital der zehn Unternehmen um 7% stieg.

Noch konkreter: im Jahr 2010 stieg der Wert des Callcenter-Marktes um 4%, nach Angaben von ICAP – wovon 60% auf Outbond-Dienstleistungen und der Rest von 40% auf Inbound entfallen. Bei ersteren entfällt der Löwenanteil auf Telemarketing und telesales, während bei letzteren der Hauptanteil den Customer Service betrifft. Zudem entspringen 54% der Einkünfte dem Bankensektor, 35% dem Telekommunikationssektor und 7% der Versicherungsbranche – während die Anteile des öffentlichen Sektors (2%) sowie des Einzelhandels (1%) sehr klein sind.

Die Nachfrage nach diesen Dienstleistungen hängt direkt von verschiedenen Parametern ab. Dazu gehören die gängige Praxis des Outsourcing seitens der Unternehmen, die Vorteile dieser Methode, das generelle wirtschaftliche Klima, und, selbstverständlich, die Bedürfnisse der einzelnen Unternehmen. Der Markt setzt sich aus einer relativ kleinen Zahl von Unternehmen zusammen, von denen die meisten ausschließlich auf dem konkreten Sektor tätig sind. Es herrscht ein starker Wettbewerbsdruck, was wiederum unter anderem zur Verbessrung der angebotenen Leistungen führt.

Kontakt

INTZEIDIS Consulting - Außenwirtschaftsberatung Griechenland
Leopoldstraße 23
D-80802 München
Konstantinos Intzeidis
Social Media