Permanent überwacht - effizient gespart

FAG SmartCheck: mit Erfolg im Markt platziert
FAG SmartCheck – das Messsystem mit den geringen Abmessungen von nur ca. 44mm x 58mm x 45mm (PresseBox) (Herzogenaurach, ) Seit der Produkteinführung des FAG SmartCheck Anfang 2011 erzielte das kompakte Messgerät von Schaeffler große Erfolge. Anwender unterschiedlichster Branchen konnten sich davon überzeugen, dass es eine unkomplizierte und wirtschaftliche Lösung darstellt, mit der auch kleinere oder weniger ausfallkritische Maschinen überwacht werden können. Beim Einsatz an verschiedenen Kundenaggregaten, wie zum Beispiel Schwingsieben, Elektromotoren, Dekantern, Pumpen oder Kompressoren wurde der FAG SmartCheck allen Anforderungen gerecht. Er lieferte den Kunden sowohl zuverlässige Informationen, um Verfügbarkeiten zu sichern, als auch eine breite Datenbasis über das Verhalten ihrer Maschinen im Feld.

Diagnoseerfolg am Schwingsieb der Spaleck GmbH & Co. KG

Da Schwingsiebe oft am Anfang eines längeren Produktionsprozesses stehen, führt ein ungeplanter Stillstand und ein damit verbundener Produktionsausfall zu erheblichen Kosten. Um die Verfügbarkeit der eigenen Schwingsiebe und somit die Maschinenverfügbarkeit ihrer Kunden zu erhöhen, suchte die Spaleck GmbH & Co. KG nach einer zuverlässigen Online-Überwachung. Der FAG SmartCheck hat sich unter den rauen Bedingungen, die im Umfeld von Schwingsieben herrschen, bewährt und überzeugte auf ganzer Linie. Mit dem intelligenten Messsystem konnten die wichtigsten Schwingungssiebzustände erkannt und die Anlagenverfügbarkeit gesichert werden. Da Schwingsiebe selbst hohe Schwingpegel verursachen, liegt die besondere Herausforderung darin, die richtigen Informationen zur Schadensdiagnose herauszufiltern. Dies beherrschen nur sehr wenige und meist erheblich teurere Systeme. Der FAG SmartCheck punktete jedoch nicht nur mit einer präzisen und zuverlässigen Überwachung, sondern auch mit der einfachen Inbetriebnahme und Bedienung. Dies ermöglichen beispielsweise mehr als 20 Kennwertvorlagen, über die das Messgerät von Haus aus verfügt und die auch bei Spaleck für einen problemlosen Einsatz sorgten.

Erfolgreiche Messungen am Elektromotor der Schorch Elektrische Maschinen und Antriebe GmbH

Auch in Elektromotoren lassen sich Lagerdefekte frühzeitig anhand erhöhter Schwingungs- und Geräuschpegel feststellen. Die Schorch Elektrische Maschinen und Antriebe GmbH suchte nach einer sicheren und zugleich kostengünstigen Methode, um ihre Aggregate sowohl hinsichtlich Lagerschäden zu überwachen als auch weitere Parameter wie Temperatur, Last und Drehzahl aufzuzeichnen. Die umfangreiche Datenbasis sollte dazu dienen, permanent über den Gesamtzustand - auch von schwer zugänglichen oder abgelegenen Maschinen - informiert zu sein. Ferner sollte ein Zugriff auf Historiendaten möglich sein, um mehr Informationen über das Langzeitverhalten der Maschinen im Feld zu bekommen. Zu diesem Zweck installierte Schorch den FAG SmartCheck am Antriebsmotor eines Kolbenkompressors. Zur intelligenten Prozessüberwachung wurden weitere Parameter wie die Raumtemperatur und die Motorgehäusetemperatur aufgezeichnet und mit den Schwingungssignalen korreliert. Vorrangig für den Kunden war jedoch das Ergebnis der Schwingungsmessung, wodurch er frühzeitig auf einen beginnenden Wälzlagerschaden hingewiesen wurde.

Überwachung an Dekantern, Pumpen und Kompressoren

Auch bei weiteren Anwendungen punktete der FAG SmartCheck und löste die an ihn gestellten Überwachungsaufgaben souverän. So stellte er beispielsweise an einer Dekanteranlage eindeutig fest, ob die aktuelle Unwucht von der Schnecke oder der Trommel hervorgerufen wurde. Eine sichere Zuordnung ist für die Instandhaltung immens wichtig da je nach Quelle der Unwucht, völlig unterschiedliche Wartungsmaßnahmen erforderlich sind. Die Zuordnung dieser sogenannten "schwebenden Unwucht" zwischen Schnecke und Trommel können andere Überwachungssysteme oftmals nicht fehlerfrei leisten.

Bei Messungen an Vakuumpumpen erkannte der FAG SmartCheck zuverlässig Unwuchten, Fehlausrichtung und Lagerverschleiß. Diese kritischen Betriebszustände können je nach Einsatzbereich zum Stillstand einer kompletten Vakuumlinie führen und somit hohe Ausfallkosten verursachen.

Bei Aggregaten, die sich an abgelegenen Orten befinden, wie beispielsweise Pumpen zur Hochwasserregulierung oder an Stauseen, punktet der FAG SmartCheck durch seine große Flexibilität. Mittels Fernüberwachung können die aufgezeichneten Daten einfach und bequem aus der Ferne abgelesen werden. Ohne vor Ort sein zu müssen, sind die Betreiber permanent über den Zustand ihrer Anlagen informiert und können im Alarmfall unmittelbar Gegenmaßnahmen ergreifen.

Weitere Diagnoseerfolge erzielte der FAG SmartCheck beim Einsatz an Kompressoren. Diese sind im Betrieb teilweise starken Beanspruchungen und erheblichen Schwingungen ausgesetzt, wodurch es in kürzester Zeit zu einem ungeplanten Stillstand kommen kann. Mit dem FAG SmartCheck konnte dieses Risiko gemindert und eine ganzheitliche Überwachung sichergestellt werden. So konnten mit dem FAG SmartCheck beispielsweise Lagerschäden so früh erkannt werden, dass ein Berühren der Schrauben sicher verhindert wurde. Aufgrund dessen konnten Wartungsmaßnahmen deutlich günstiger durchgeführt werden. Da für die Montage des FAG SmartCheck kein mechanischer Umbau erforderlich ist, kann er auch an bestehenden Kompressoren einfach nachgerüstet werden.

Kleiner Preis - große Sicherheit

Der FAG SmartCheck ist ein innovatives Messsystem zur Real-Time-Überwachung mit patentierter Diagnose-Technologie. Durch niedrige Anschaffungskosten wird erstmalig der Einsatz an kleineren Aggregaten wirtschaftlich. Das kompakte Messgerät ist schnell installiert, einfach zu bedienen und trägt durch zukunftsweisende Eigenschaften zur Prozessoptimierung und somit zur Senkung der Lebenszykluskosten bei. Ergänzend zum FAG SmartCheck bietet Schaeffler ein einzigartiges, umfassendes Dienstleistungsangebot - von Beratung, Inbetriebnahme, Remote-Service, Wartungsverträgen, bis zu Standard- und Individualschulungen. Auch diese Angebote gehen über den üblichen Standard hinaus und haben stets die Anlagen- und Prozesssicherheit im Blick.

Schaeffler Industrial Aftermarket

Der Schaeffler Industrial Aftermarket (IAM) verantwortet das Ersatzteil- und Servicegeschäft für Endkunden und Vertriebspartner in allen wichtigen Industriesektoren. Mit innovativen Lösungen, Produkten und Dienstleistungen rund um Wälz- und Gleitlager sowie durch konsequente Anwendung der Gesamtkostenbetrachtung (TCO) reduziert der IAM Instandhaltungs- und Betriebskosten, steigert die Anlagenverfügbarkeit und erhöht damit den Geschäftserfolg der Kunden. Die Schaeffler AG zählt mit rund 74.000 Mitarbeitern an weltweit mehr als 180 Standorten und einem Gruppenumsatz von rund 10,7 Mrd. Euro (GJ 2011) zu den weltweit führenden Wälzlagerherstellern und Automobilzulieferern.

Kontakt

Schaeffler AG
Industriestraße 1-3
D-91074 Herzogenaurach

Bilder

Social Media