Drillisch AG: Ergebnis Q1: Dynamischer Start 2012; Umsatz +4,8% auf 84,2 Mio. Euro (Q1-2011: 80,3 Mio. Euro)

EBITDA +18,5% auf 14,8 Mio. Euro (Q1-2011: 12,5 Mio. Euro) / Rohertragsmarge erstmals >30 Prozent / Postpaid Teilnehmer +24,7% auf 1,562 Mio. (Q1-2011: 1,253 Mio.)
(PresseBox) (Maintal, ) Die Drillisch AG (ISIN DE 0005545503) startet erfolgreich in das neue Jahr und hat bei den wesentlichen Kennziffern EBITDA und Rohertrag zugelegt.

Die dynamische Entwicklung der Postpaid Teilnehmerzahl setzt sich im ersten Quartal 2012 fort. Gegenüber dem vierten Quartal 2011 nimmt die Zahl der Postpaid-Teilnehmer um 24,7 Prozent oder 309 Tausend auf 1,562 Millionen zu. Die Zahl der Prepaid-Teilnehmer verringert sich im gleichen Zeitraum planmäßig auf 865 Tausend Teilnehmer. Der Anteil der Postpaid-Teilnehmer gegenüber den Prepaid-Teilnehmern verbesserte sich damit im Jahresvergleich auf 64 Prozent zu 36 Prozent (Q1- 2011: 51% zu 49%) deutlich.

Die "Service Revenues" sowie die Neukundenvermittlungserlöse, also im Wesentlichen die Erlöse aus der Bereitstellung der laufenden Mobilfunkdienstleistung (Sprach- und Datenübermittlung) und deren Abrechnung auf Basis der bestehenden Kundenverhältnisse stiegen im ersten Quartal 2012 um 2,9 Millionen Euro oder 4,0 Prozent auf 75,3 Millionen Euro (Q1-2011: 72,4 Mio. Euro). Die sonstigen Umsätze sind im ersten Quartal um 1,0 Millionen Euro auf 8,9 Millionen Euro (Q1-2011: 7,9 Mio. Euro) gestiegen. Der Gesamtumsatz erhöhte sich damit im ersten Quartal 2012 insgesamt um 3,9 Millionen Euro oder 4,8 Prozent auf 84,2 Millionen Euro (Q1-2011: 80,3 Mio. Euro).

Der Rohertrag stieg im ersten Quartal 2012 um rund 5,0 Millionen Euro oder 22 Prozent auf 27,7 Millionen Euro (Q1-2011: 22,7 Mio. Euro). Die Rohertragsmarge erhöhte sich um 4,6 Prozentpunkte auf 32,9 Prozent (Q1-2011: 28,3%) und übertraf damit erstmals in der Unternehmensgeschichte die Marke von 30 Prozent. Der sehr gute Wert des Gesamtjahres 2011 wird damit bestätigt (31. Dezember 2011: 29,4%).

Das Konzern-EBITDA stieg gegenüber dem Vorjahresquartal um 18,5 Prozent oder 2,3 Millionen Euro auf 14,8 Millionen Euro (Q1-2011: 12,5 Mio. Euro). Die EBITDA Marge erhöhte sich um 2,1 Prozentpunkte auf 17,6 Prozent (Q1-2011: 15,5%).

Das Konzernergebnis erreichte 2,8 Mio. EUR (Q1-2011: 10,9 Mio. EUR). Das um die Effekte aus Equity-Bilanzierung und Marktbewertung des Kurssicherungsgeschäfts auf Aktien unserer freenet-Beteiligung bereinigte Konzernergebnis betrug 8,9 Mio. EUR (Q1-2011: 8,3 Mio. EUR). Das Ergebnis je Aktie betrug 0,05 EUR (Q1-2011: 0,21 EUR) bzw. bereinigt 0,17 EUR (Q1-2011:0,16 EUR).

Die Drillisch-Gruppe hat mit dem Wandel vom ehemals klassischen Service-Provider zum MVNO (Mobile Virtual Network Operator) die richtige strategische Entscheidung für eine Fortsetzung des langjährigen, qualitativen Wachstums getroffen. Für das Geschäftsjahr erwarten wir deshalb eine Steigerung des bereinigten EBITDA auf 58 Millionen Euro nach 52,6 Millionen Euro im Jahr 2011 sowie eine Steigerung der Postpaid-Teilnehmer.

Der finale Quartalsbericht wird am 11. Mai veröffentlicht und ist dann auf der Homepage der Gesellschaft abrufbar http://www.drillisch.de/...:berichte

Kontakt

Drillisch AG
Wilhelm-Röntgen-Straße 1-5
D-63477 Maintal
Social Media