Vom Hörsaal zur Windkraftanlage

windcomm schleswig-holstein unterzeichnet Kooperationsvertrag mit CEwind
Die neuen Kooperationspartner Axel Wiese vom Forschungsverbund CEwind und Martin Schmidt von der Netzwerkagentur windcomm wollen die akademische Weiterbildung stärken (Foto: Clorius/ windcomm) (PresseBox) (Husum/Flensburg, ) Um den Wissensaustausch zwischen Hochschulen und Unternehmen zu fördern, werden die Netzwerkagentur windcomm schleswig-holstein und CEwind e.G., der Windkraft-Forschungsverbund der Hochschulen des Landes, künftig enger zusammenarbeiten. Einen entsprechenden Kooperationsvertrag unterzeichneten CEwind- Geschäftsführer Axel Wiese und windcomm-Projektleiter Martin Schmidt. Gemeinsam wollen sie mit Fachtagungen und mit Weiterbildungsangeboten für Mitarbeiter der Windkraftbranche den Wissenstransfer zwischen Forschungseinrichtungen und Unternehmen stärken.

"Mit dem Master-Studiengang WindEngineering bilden wir Spitzen-Nachwuchskräfte für die Unternehmen in Schleswig-Holstein aus. Jetzt wollen wir mit Workshops für Ingenieure ein lebenslanges Lernen der Mitarbeiter unterstützen", erklärt Axel Wiese. Martin Schmidt ergänzt: "Die Hochschulen sind ein wichtiger Standortfaktor für Unternehmen. Wir wollen Wirtschaft und Forschung stärker vernetzen, damit einerseits praktische Erfahrung zu neuen Forschungsprojekten und andererseits innovative Entwicklungsansätze zu besseren Ergebnissen in der Praxis führen." Da CEwind und windcomm vom Land gefördert werden, können die neuen Kooperationspartner ihre Weiterbildungsangebote zu Preisen anbieten, die auch für kleine und mittlere Unternehmen attraktiv sind.

Ein Thema des ersten Workshops, der für September geplant ist, sollen Strukturberechnungen an Windkraftanlagen sein. Mit den Professoren Axel Krapoth und Thorsten Faber sind europaweit renommierte Experten zu diesem Thema an der Fachhochschule Flensburg tätig. Die zukünftigen Seminarthemen orientieren sich an der Wertschöpfungskette der Windenergie. Unter anderem sind Aerodynamik, Projektmanagement und Standortgutachten sowie Einspeisetechnik geplant.

Weitere Informationen unter www.cewind.de und www.windcomm.de.

Kontakt

windcomm schleswig-holstein - Wirtschaftsförderung Nordfriesland
Schloßstraße 7
D-25813 Husum
Dr. Matthias Hüppauff
Sina Clorius
Projektmanager

Bilder

Social Media