Die neue Elmasonic Wasch & Desinfektions Linie von Elma

Ultraschall Intensivreinigung und Thermodesinfektion für die ZSVA
Ultrasonic Wash & Disinfect Line
Mit Ultraschall zur besseren Reinigung und schnelleren Desinfektion (PresseBox) (Singen, ) .
- Reinigung durch Ultraschall, eine separate Vorreinigung ist nicht erforderlich
- Kompletter Durchlauf (reinigen, nachpassivieren, desinfizieren) in nur 30 Minuten
- Mehrkammer Taktbandanlage mit hohem Durchsatz – 5 STE´s je 4 Minuten

Die vollautomatische Mehrkammer Taktbandanlage zur Reinigung, Ölung und thermischen Desinfektion von medizinischen Instrumenten in der ZSVA stellt einen neuen Anlagentyp dar, der höchste Reinheitsergebnisse bei schnellem Durchsatz erfüllt. Er ersetzt je nach instrumentenanfall mehrere übliche RDGs. Das Reinigungsprinzip ist der Ultraschall, der in kürzerer Zeit ein besseres Reinigungsergebnis erzielt. Die thermische Desinfektion wird im Tauchverfahren deutlich schneller umgesetzt. Durch das Mehrkammerprinzip wird eine deutliche Zeitersparnis gegenüber üblichen Spritzverfahren ermöglicht. Eine Behandlung von bis zu 75 STE´s pro Stunde ist möglich. Zusätzlich ist in der Anlage eine optionale saure Passivierung, sowie eine automatische Ölung integrierbar.

Nutzen für die ZSVA

Ultraschall ist eines der fortschrittlichsten Reinigungsverfahren. Die Wirkung des Ultraschalls erreicht auch schwer zugängliche Stellen wie Gelenke oder Bohrungen. Oft haben die herkömmlichen RDG´s mit ihrer Spritztechnik Probleme diese Stellen zu erreichen. Sprühschatten verhindern teilweise die effektive Wirkung. ,Ultraschall hingegen erreicht jede Stelle, die mit Flüssigkeit in Kontakt ist.

Ultraschall bietet aber nicht nur an schwer zugänglichen Stellen Vorteile. Auch ebene Oberflächen werden durch Ultraschall aufs gründlichste gereinigt. Biofilme und sonstige Rückstände werden effektiv entfernt!

Kapazitätsprobleme? Nie mehr!

Die ELMA UW&D line Durchlaufanlage liefert alle 4 Minuten einen aufbereiteten Warenträger, der mit 4-5 STE´s beladen ist. Es können je Stunde 60-75 STE´s gereinigt, nachpassiviert, geölt und desinfiziert werden. Zusätzlich bieten die Belade- und Entladebahnen eine Pufferfunktion. Es ist möglich, bis zu 5 Warenträger (mit 4-5 STE´s) gleichzeitig aufzugeben. Nach dem Durchlauf können die aufbereiteten Warenträger auf der Abgaberollenbahn bis zur Weiterbearbeitung „parken“.
So passt sich die UW&D line ihrem Arbeitsprozess an und nicht umgekehrt!

Manuelle Vorreinigung? Nicht notwendig!

Oft müssen beim Einsatz von herkömmlichen RDG´s viele Instrumente mit Ultraschall, von Hand oder mittels Dampfstrahler vorgereinigt werden. Nicht alle Instrumente werden allein durch die Spritzreinigung im Thermo Desinfektor sauber. Da in unserer UW&D line die Ultraschallreinigung das maßgebliche Reinigungsverfahren darstellt, kann man mit sehr wenigen Ausnahmen komplett auf eine Vorreinigung verzichten. Das spart wertvolle Arbeitszeit und ermöglicht ein reibungsloses Arbeiten in der ZSVA.
Thermische Desinfektion?
Ja - aber schneller und gleichmäßiger!

In herkömmlichen RDG´s wird desinfiziert indem im letzten Arbeitsgang heißes Wasser innerhalb der Kammer versprüht wird. Bei diesem Verfahren wird eine gewisse Zeit benötigt bis sich in der Behandlungskammer und auf den Instrumenten die für eine thermische Desinfektion notwendige Temperatur einstellt.
Die Folge ist, dass der gesamte Prozess um diese Aufheizzeit verlängert wird. Bei der UW&D line hingegen gibt es keine Aufheizzeiten. Hier wird im Tauchverfahren desinfiziert. Der Warenträger wird nacheinander in mehrere Desinfektionsbecken, die mit heißem RO-Wasser gefüllt sind, getaucht. Die notwendig hohe Temperatur steht unmittelbar zur Verfügung. Zusätzlich umströmt das heiße Wasser die gesamte Oberfläche der Instrumente und erreicht dadurch auch schwer zugängliche Stellen. Das Endergebnis ist eine weitaus schnellere und gründlichere Desinfektion.

Mehrfachverwendung von Wasser – schont die Umwelt und das Budget

Wasser wird immer kostbarer und teurer. Aus diesem Grund wird das Wasser in der UW&D line durch das Contra Flow Prinzip mehrfach verwendet. Hierbei fließt das Wasser durch mehrere Kammern in entgegengesetzter Transportrichtung der Warenträger. In die letzte der beiden Desinfektionskammern wird frisches RO-Wasser eingefüllt. Von dort fließt das Wasser in die vorgelagerte Desinfektionskammer. Von dort wiederum fließt es in die Spülkammern, sowie in die Reinigungskammern. So wird jeder Liter Wasser mehrfach verwendet. Ein permanenter Fluss des Wassers, sowie Filter verhindern eine Verkeimung. Ein Nebeneffekt dieses Prinzips: Die Reinigung erfolgt mit bereits desinfiziertem Wasser!

Kontakt

Elma Schmidbauer GmbH
Gottlieb-Daimler-Str. 17
D-78224 Singen
Markus Löffler
Elma Hans Schmidbauer GmbH & Co. KG

Bilder

Social Media