Premiere in Stuttgart: "Sicher im Südwesten" mit TÜV SÜD

Bikertag am 20. Mai / Großveranstaltung erstmals an der Neuen Messe Stuttgart
(PresseBox) (Stuttgart, ) Sonne anknipsen, Lederkombi anziehen, Maschine anlassen: Für Motorradbesitzer beginnt jetzt die Zeit, die Vergnügen pur bedeutet. Damit es wirklich ungetrübt ist, darf die Sicherheit nicht zu kurz kommen. Wie Mensch und Maschine das richtige Maß bei der Sicherheit finden, dafür sensibilisiert der Bikertag 2012 am Sonntag, 20. Mai. Die Veranstaltung "Sicher im Südwesten", die wieder unter der Schirmherrschaft von Innenminister Reinhold Gall steht, findet in diesem Jahr erstmals auf dem Stuttgarter Messegelände statt. Ziel bleibt: Sicherheit und Unterhaltung verbinden. Technischer Partner für die Veranstaltung und für die Sternfahrten nach Stuttgart ist wiederum TÜV SÜD. Die Motorradexperten geben zudem vorab Tipps für die Sicherheit von Mensch und Maschine.

Im vergangenen Jahr kamen rund 6.500 Biker zu der Veranstaltung nach Malmsheim, in diesem Jahr rechnet das baden-württembergische Innenministerium mit rund 8.000 Besuchern beim Bikertag. "Der Umzug zum Stuttgarter Messegelände wertet die Veranstaltung noch einmal auf - weil dort auch der Raum ist, dem jedes Jahr größeren Andrang gerecht zu werden", sagt Thomas Emmert, Regionalleiter Baden-Württemberg Nord. Neues Gelände, bewährte Organisatoren: Das Innenministerium Baden-Württemberg, TÜV SÜD, die Landesverkehrswacht Baden-Württemberg, SWR 3 und weitere Partner arbeiten beim Bikertag bereits im dritten Jahr in Folge zusammen. "Für die Gefahren des Motorradfahrens zu sensibilisieren, um die Unfallzahlen zu senken - diese Aufgabe steht bei uns insbesondere im Frühjahr und Frühsommer ganz weit oben an", so Bernhard Kerscher, Sprecher der Geschäftsführung TÜV SÜD Auto Service. Die zwei wichtigsten Grundlagen für die Sicherheit auf zwei Rädern: ein fitter Fahrer und eine technisch einwandfreie Maschine. Dazu bieten die Motorradexperten von TÜV SÜD an den Startpunkten der Sternfahrten nach Stuttgart und auf dem Messegelände selbst technische Beratung sowie viele Tipps und Tricks.

Los geht es mit einem kräftigen Biker-Frühstück an den TÜV SÜD-Service-Stationen in Offenburg, Emmendingen, Heppenheim, Ingelfingen, Aalen-Essingen, Ehingen oder Sigmaringen. Dort sind die Startpunkte für die Sternfahrten - vor dem Start gibt's technische Beratung. Alle Strecken und Starttermine sind zu finden unter www.bikertag.de Auf dem Stuttgarter Messegelände reicht das Spektrum des "Sicherheitsprogramms" dann von Fahrvorführungen über Schleiftests für Motorradbekleidung bis hin zum E-Bike-Parcours. Am TÜV SÜD-Stand gibt es neben Infos und Beratung von den Motorrad-Experten die Möglichkeit, seine Koordinations- und Konzentrationsfähigkeit umfassend zu testen - an der Reaktionswand oder auf dem Seg-Way-Parcours.

Tipps für die Fitness von Mensch und Maschine
Vor dem Tourstart steht aber der Check der Maschine - wer bis heute noch nicht auf Tour war oder nur eine kleine Runde gedreht hat, sollte Beleuchtung, Bremsen, Bowdenzüge und Co prüfen. Der Technik-Check kommt vor der ersten Ausfahrt. Flüssigkeiten, Lenkung, Bremsen, Federung und die gründliche Reinigung stehen fest auf dem Pflegeprogramm fürs Bike. Kondition, Koordination, Konzentration - seltener auf der Agenda stehen die eigenen Fahrfähigkeiten und die körperliche Fitness. Auf sich selbst sollten Biker ebenso achten wie auf die Maschine und sich zum Beispiel mit Mountainbike-Touren oder speziellem Fitnesstraining für das sichere Fahrvergnügen in Form bringen und halten. Gerade in den ersten Wochen der Motorradsaison überschätzen sich viele Fahrer, weil das Gefühl für die Maschine noch fehlt.

Fit sein: Um das Gefühl für die Maschine und die Straße wiederzuerlangen, eignen sich am besten kurze und bekannte Strecken. Beim Saisonstart ganz besonders auf Verunreinigungen des Fahrbahnbelags achten. Gerade in Kurven können Split-Reste versteckt sein. Rückstände von Streusalz und anderer Schmutz können nicht nur bei Regen die Fahrbahn rutschig machen. Achtung: Erfahrene Biker steigen öfter aufs Fahrrad. Das hilft nicht nur die Kondition nach den langen Wintermonaten zu stärken, sondern ist zudem hilfreich für Koordination und Reaktion. Die beim Motorradfahren besonders beanspruchte Muskulatur von Handgelenken, Unterarmen und Fingern bekommt man durchs Drücken eines Tennisballs wieder fit. Die allgemeine Beweglichkeit steigert man mit leichten Dauerläufen oder einem gezielten Fitnesstraining.

Funktionieren: Bevor es das erste Mal auf Tour geht, Motorrad reinigen, alle Flüssigkeiten, die Federung und die Lenkung prüfen. Auf die Reinigung folgt eine gründliche Sichtinspektion. Sitzen alle Schraubverbindungen fest, auch versteckt angebrachte? Gibt es unentdeckte Beschädigungen? Besonders im Fokus stehen die Sicherheitskomponenten, allen voran die Reifen und die Bremsen. Vor dem ersten Ausritt deshalb Pneus und Felgen, Bremsbeläge und Bremsscheiben besonders genau unter die Lupe nehmen. Bei den Belägen auf ausreichend Stärke achten. Auch die Bremsscheiben müssen ausreichend stark sein und dürfen keine tiefen Riefen oder gar Risse haben. Die Mindeststärke ist in der Regel auf den Motorrad-Bremsscheiben angegeben und kann mit einer Schieblehre von jedem selbst kontrolliert werden. Beim Check der Bremsanlage auch darauf achten, dass Hand- und Fußbremse leichtgängig sind und die Seilzüge ohne Spiel.

Kontrollieren: Ein besonderes Augenmerk gilt den Reifen. Selbst wenn Vorder- und Hinterrad in den Wintermonaten gut entlastet waren, können die Pneus schadhaft sein. Checkliste: Liegt die Profiltiefe noch bei mindestens 1,6 Millimetern (gesetzliche Mindesttiefe)? Sind Profil und Flanken der Reifen okay - sind Beschädigungen zu sehen oder gar Fremdkörper im Gummi? Sind noch alle Ventilkappen vorhanden? Auch wenn die Sichtkontrolle positiv verläuft: Länger als sechs Jahre sollten Motorradreifen nicht gefahren werden. Wärme und Sonnenlicht setzen den Pneus zu. Die Reifen "gasen" aus, sie altern, werden hart und haben damit weniger Grip. Die Folge: schlechte Bodenhaftung und deutlich längere Bremswege - vor allem auch bei Nässe. Außerdem unbedingt auf genügend Puste achten. Ist der Luftdruck über den Winter übermäßig abgesackt, kann das ein Hinweis auf Schäden sein. Der korrekte Luftdruck in den Reifen wirkt sich wesentlich auf die Lebensdauer und das Fahrverhalten aus - deshalb regelmäßig nachprüfen.

Maß halten: Während der ersten Touren bewusst verhalten fahren und eher kurze Strecken ins Visier nehmen. Sollte es doch gleich eine längere Ausfahrt sein, auf die eigenen Ressourcen achten und unbedingt Pausen einplanen. Am besten aber eine bekannte Tour aussuchen. Auf sicherem Terrain lassen sich die eigene Fahrfähigkeit und das Gefühl für die Maschine am besten wiederfinden. Achtung beim Fahrbahnbelag: Die Straßen befinden sich nach dem Winter oft in einem desolaten Zustand. Deshalb den Belag immer im Blick haben, also die "Straße lesen", wie Biker sagen.

"Sicher im Südwesten" - unter diesem Motto werden am Sonntag, 20. Mai, auf dem Weg zum Bikertag Tausende von Motorradfahrern "die Straße lesen". Gut angekommen auf dem Messegelände in Stuttgart, stehen am TÜV SÜD-Stand die Experten zu allen Fragen rund ums Biken zur Verfügung: Wie viel ist meine Maschine noch wert? Was sind die Knackpunkte beim Kauf eines neuen Motorrads? Welche Biker-Kleidung ist die richtige für meine Biker-Zwecke? Was gibt es beim Tuning zu beachten? Das Themenspektrum, für das die TÜV SÜD-Fachleute zur Verfügung stehen, reicht von A wie Auspuff bis Z wie Zulassung.

Weitere Informationen zur Veranstaltung am 20. Mai unter www.bikertag.de
Infos rund um die Sicherheit beim Motorradfahrern unter www.tuev-sued.de

Die TÜV SÜD Auto Service GmbH ist ein Unternehmen der TÜV SÜD Gruppe. Das Dienstleistungsspektrum umfasst Haupt- und Abgasuntersuchung sowie die Fahrerlaubnisprüfung. Zu den weiteren Dienstleistungen zählen unter anderem Schaden- und Wertgutachten, Gebrauchtwagen-Zertifikate, Fahrzeug- und Flottenmanagement. An rund 300 Service-Centern betreuen wir täglich etwa 10.000 private und gewerbliche Kunden.

Kontakt

TÜV SÜD AG
Westendstraße 199
D-80686 München
Frank Volk
TÜV SÜD AG
Unternehmenskommunikation MOBILITÄT
Social Media