Export-Geschäfte in Milliardenhöhe auf der ISK-SODEX 2012

Zum Abschluss der ISK-SODEX 2012 (2. bis 5. Mai)
 ISK-SODEX 2012 - die größte Messe für Heizungs-, Lüftungs- und Klimatechnik in der Türkei - wurde vom 2. bis 5. Mai auf dem Istanbul Expo Center ausgerichtet (PresseBox) (Istanbul/Hannover, ) Die Bilanz der ISK-SODEX 2012 kann sich sehen lassen: Insgesamt wurde auf der größte Messe für Heizungs-, Lüftungs- und Klimatechnik in der Türkei ein Geschäftsvolumen in Höhe von 1,2 Milliarden Dollar generiert. Die ISK-SODEX wurde in diesem Jahr vom türkischen Wirtschaftsminister Zafer Çağlayan eröffnet. Die Veranstaltung wird dort von der Hannover-Messe Sodeks Fuarcılık organisiert.

Vom 2. bis zum 5. Mai kamen mehr als 82 000 Fachbesucher nach Istanbul. Der internationale Fachbesucheranteil stieg dabei gegenüber der Vorveranstaltung um 15 Prozent. Das zeigt auch, dass das Portfolio der Messe mit Bereichen wie Belüftung, Heizung, Installation oder Kältetechnik eine bedeutende Rolle im Export spielt.

Insgesamt umfasste die Messe eine Nettofläche von rund 54 000 Quadratmetern und füllte elf Hallen des Messegeländes Istanbul Expo Center. 890 Aussteller präsentierten an den vier Messetagen ihre Produkte und Dienstleistungen, 209 von ihnen kamen aus dem Ausland. Damit ist die ISK-SODEX in der Türkei die größte und weltweit die drittgrößte Messe für Air-Conditioning, Installation und Kältetechnik.

Zeitgleich zur ISK-SODEX und ebenfalls auf dem Istanbul Expo Center richtete die Hannover-Messe Sodeks Fuarcilik die Pool Expo aus. Der Schwerpunkt der Veranstaltung waren Schwimmbäder, SPAs, Saunas und deren Ausstattung. Auf der Pool Expo stellten 55 Unternehmen auf insgesamt 3 150 Quadratmetern Nettofläche aus.

"Die ISK-SODEX ist die wichtigste Geschäfts- und Marketing-Plattform für türkische Unternehmen, die ihre Verbindungen zu ausländischen Partnern stärken und ihr internationales Netzwerk ausbauen wollen. Gleichzeitig ist die Türkei selbst ein ausgesprochen interessanter Markt für internationale Hersteller. Das spiegelt sich neben der Teilnahme zahlreicher internationaler Marktführer auch durch nationale Gemeinschaftsstände aus China, Deutschland, Thailand und Taiwan wider. Der Zielerreichungsgrad bei all unseren Ausstellern war überdurchschnittlich hoch und damit auch die Zufriedenheit mit dem Messekonzept", sagte Wolfgang Lenarz, Senior Vice President Global Fairs der Deutschen Messe AG.

Eigens organisierte Besucher-Programme für ausländische Einkäufer sowie der insgesamt gestiegene Anteil internationaler Fachbesucher trugen wesentlich zum sehr guten Verlauf der Messe bei.

Alexander Kühnel, General Manager der HANNOVER MESSE INTERNATIONAL ISTANBUL, zeigte sich ebenfalls zufrieden: "Die Nachfrage nach Heizungs-, Lüftungs- und Kältetechnik ist rasant gestiegen. Der türkische Air-Conditioning-Sektor spielt international eine wichtige Rolle: Die Exportzahlen haben sich in den vergangenen neun Jahren versiebenfacht, der Umsatz ist von 630 Millionen Dollar im Jahr 2002 auf 4,5 Milliarden Dollar in 2011 angestiegen. Das ist ein großartiger Erfolg."

Die Deutsche Messe AG hatte Anfang des Jahres 2012 die ISK-SODEX zu 100 Prozent übernommen. Zuvor war sie mit 50 Prozent an dem Joint Venture Hannover-Messe Sodeks Fuarcilik beteiligt.

Kontakt

Deutsche Messe AG - Hannover
Messegelände
D-30521 Hannover
Telefon: +49 (511) 89-0
Anja Brokjans
Deutsche Messe
Pressesprecherin LIGNA

Bilder

Social Media