Devoteam erzielt im 1. Quartal 2012 einen Umsatz von 132,6 Millionen Euro

(PresseBox) (Weiterstadt, ) Der IT-Dienstleister Devoteam (NYSE Euronext Paris: DVT) hat im 1.Quartal des Jahres 2012 einen Umsatz von 132,6 Millionen Euro erzielt. Das ist mit 0,9 Prozent leicht weniger als im gleichen Zeitraum des Vorjahres.

Leistungsanalyse für das 1. Quartal

Das Segment Technology Consulting ist mit 110 Millionen Euro Umsatz nahezu konstant geblieben. Zu diesem Segment gehören technologie-orientierte Lösungen und Services, wie Mobilität und Telekommunikation, IT-Sicherheit, Enterprise Service Management und Cloud Computing. Das Geschäft mit den Telekommunikationsanbietern war besonders in Belgien, Italien und Polen rückläufig. Während sich das Enterprise Service Management, speziell in Spanien, als Wachstumstreiber herauskristallisierte.

Das Segment Business Consulting trug mit 23 Millionen Euro zum Umsatz bei. Der berichtete Rückgang von 3 Prozent ist auf einen Einmaleffekt im Zusammenhang mit einem wichtigen Projekt im Nahen Osten im Jahr 2011 zurückzuführen. Ohne diesen Effekt sind die Erlöse im Segment Business Consulting im Vergleich zum Vorjahreszeitraum nahezu konstant geblieben. Positiv wirkte sich insbesondere der wachsende Umsatz in Dänemark aus. Das französische Segment Business Consulting hat sich zu Anfang des Jahres 2012 - dank einer Neupositionierung in den vergangenen 18 Monate - finanziell wieder verbessert.

Im 1. Quartal 2012 waren die Öl- und Gasindustrie sowie der öffentliche Sektor die Branchen mit der größten Dynamik.

Mitarbeiter

Zum Stichtag 31. März 2012 waren bei Devoteam 4.816 Mitarbeiter beschäftigt. Der Anteil der produktiven Mitarbeiter ist im Vergleich zum 31. Dezember 2011 angewachsen und beträgt nun 85,7 Prozent. Der Anteil der abrechenbaren Personentage von der Gesamtkapazität (ohne Urlaub) betrug 82 Prozent. Im 1. Quartal 2011 waren es noch 83,6 Prozent.

Ausblick auf 2012

Die wirtschaftlichen Rahmenbedingungen bleiben insgesamt unsicher, dies trifft besonders die Branchen Telekommunikation und Finanzdienstleistungen. Das Jahr 2012 wird für Devoteam ein Jahr der Transformation. Das Unternehmen rechnet mit einem leichten Umsatzrückgang, bei einer operativen Marge von etwa 5 Prozent.

Einzelheiten des strategischen Plans für 2015 werden der Öffentlichkeit am 3. Juli 2012 vorgestellt. Die Kosten des Programms werden bei rund 5 Millionen Euro erwartet und werden als außergewöhnliche Aufwendungen verbucht. Devoteam hat ebenfalls einen "Quick Win"-Aktionsplan aufgestellt, der auf eine kurzfristige Verbesserung der Margen ausgerichtet ist und im Wesentlichen auf drei Hebelwirkungen setzt: Die Wiederherstellung der Rentabilität bei bestimmten Festpreis-Projekten mit unzulänglichen Margen, die Überprüfung der Preispolitik bei den vielversprechendsten Angeboten und die Rationalisierung der Einkaufspolitik. Die ersten finanziellen Auswirkungen dieser Maßnahmen werden ab September 2012 erwartet.

Aktienkapital

Devoteam hat im 1. Quartal 2012 eigene Aktien im Wert von 1,7 Millionen Euro zurückgekauft. Unter Anwendung der rechtlichen Möglichkeiten hat sich der Vorstand für eine Kapitalreduktion um 54.473 Aktien entschieden, wonach der Anteil der von Devoteam gehaltenen Wertpapiere zum Stichtag 30.April 2012 wieder bei 9,7 Prozent lag. Somit beträgt das Grundkapital von Devoteam 1.587.771 Euro mit 10.481.400 Aktien zu einem Nennwert von 0,15 Euro.

Finanzkalender

Die Halbjahresergebnisse werden am 29. August 2012 nach Börsenschluss veröffentlicht.

Kontakt

Devoteam GmbH
Gutenbergstr. 10
D-64331 Weiterstadt
Social Media