Eins für Zwei: Innovatives PV-Testgeräteset für den Einsatz am Trainingssystem und der realen PV-Anlage

Innovation von IKS Photovoltaik zur Intersolar 2012
Eins für Zwei: Das neu in das PV-Trainingssystem Solartrainer profi integrierte Testgeräteset kann nach der Schulung sofort für Messun-gen an realen Photovoltaikanlagen eingesetzt werden (PresseBox) (Kassel/München, ) Pünktlich zur Intersolar 2012 in München wird der internationale Lehrmittelhersteller für Erneuerbare Energien, die Firma IKS Photovoltaik (www.iks-photovoltaik.de), eine bedeutende Innovation im PV-Lehrmittelbereich auf den Markt bringen: Das PV-Trainingssystem Solartrainer profi für die berufliche Aus- und Weiterbildung wird um eine innovative Photovoltaik-Testgeräteeinheit erweitert.

Zum Hintergrund: Solaranlagen arbeiten heute zwar sehr zuverläs-sig. Dennoch erzeugen sie oft nur einen Teil des erwünschten Ertrages. Die Ursachen sind vielfältig und gehen nicht selten auf die Zeit vor der eigentlichen Installation zurück. Denn bereits auf dem Weg zum Einbauort können durch falsche Lagerung oder unvorsichtigen Transport Mikrorisse in den Modulen entstehen, die mit bloßem Auge nicht zu sehen sind. - Die Folgen später sind jedoch von großer Tragweite: Sind durch diese kleinen Risse erst einmal Wasser eingedrungen oder Lötverbindungen gelöst, wird der Wirkungsgrad ganz erheblich beeinflusst. Die finanziellen Schäden für private Betreiber und Investoren von Großanlagen können von enormer Tragweite sein. In der Praxis wird die Kontrollmöglichkeit von Strom-Spannungs-Kennlinien von Photovoltaik-Einzelmodulen, ganzen Modulstrings bis hin zu Komplettanlagen daher immer wichtiger.

PV-Aus- und Weiterbildung

Dies heißt aber auch, dass das Thema ein wichtiger Bestandteil in der beruflichen PV-Aus- und Weiterbildung werden muss. Eine Entwicklung, die der internationale Lehrmittelhersteller IKS Photovoltaik mit seiner jüngsten Produktinnovation aufgegriffen hat und sein bekanntes PV-Trainingssystem Solartrainer profi um den Bereich einer Testgeräteeinheit (bestehend aus einem innovativen Messgeräteset mit Software, einem ISET Solarstrahlungssensor mit dimmbarem Halogenstrahler zur Vorgabe von Einstrahlungswerten sowie einer praxisorientierten Didaktik) ausgebaut hat.

Doppelter Nutzen

Und das Besondere: Das neu in das PV-Trainingssystem integrierte Testgeräteset kann im Anschluss an die Schulung sofort für Messungen an realen Photovoltaikanlagen eingesetzt werden. Ein System mit doppeltem Nutzen! - Denn wie immer hat IKS Photovol-taik bei der Auswahl der Komponenten den starken Praxisbezug vor Augen gehabt.

Die neue Testeinheit

Mit dieser Innovation des Solartrainer profi lassen sich beispielswei-se die Strom-Spannungs-Kennlinien und Leistungskennlinien bei verschiedenen Einstrahlungen oder Schaltungen (Reihen- und Parallelschaltungen von Modulen) darstellen. Solarmodule können so selektiert und defekte Module ermittelt werden. Darüber hinaus können die Wirkungsgradermittlung des PV-Generators und des Wechselrichters in verschiedenen Versuchsdurchführungen anschaulich dargestellt werden.

Dank der ebenfalls im Lieferumfang enthaltenen Software lassen sich die Daten einfach auf den PC übertragen und auswerten. Eine Weiterverarbeitung der Daten in Excel-Format bietet noch umfang-reichere Auswerte- und Darstellungsmöglichkeiten.

Hintergrund

Das von der Firma IKS Photovoltaik entwickelte PV-Lehrsystem So-lartrainer profi kommt bereits seit vielen Jahren in der beruflichen Aus- und Weiterbildung sowohl in Berufsschulen, Ausbildungszentren, Weiterbildungseinrichtungen wie auch in Fachhochschulen und Universitäten sowie in vielen Solarunternehmen zum Einsatz. Mit dem Trainingssystem können elektrotechnische Lehrinhalte zu Aufbau, Funktionsweise, Verschaltung sowie Installation- und Analgentechnik von Photovoltaikanlagen vermittelt werden. Es eignet sich sowohl zur unterrichtsbegleitenden Demonstration wie auch für den Einsatz im Praktikumsversuch.

Das System besteht aus einzelnen Lehrtafeln mit Komponenten für die verschiedenen Versuchsanordnungen. Die Lehrtafeln werden nach Bedarf in den Halterahmen eingehängt und verschaltet. Die Konzeption des Systems erlaubt Versuche im Innen- und Außenbereich.

Markteinführung: Intersolar 2012
Lieferbar: weltweit
Verkauf: direkt von der Firma IKS Photovoltaik
IKS Photovoltaik auf der Intersolar 2012: BMWi Gemeinschafts-stand: Standnummer B2.170.O

Kontakt

IKS Photovoltaik GmbH
An der Kurhessenhalle 16b
D-34134 Kassel
Bettina Bohlken
Presse & Marketing
Presse & Marketing

Bilder

Social Media