Bauplandigitalisierung und Bestandsaufnahme mit RxSpotlight PRO

Bauplandigitalisierung und Bestandsaufnahme mit RxSpotlight PRO R12.7 (PresseBox) (Langenhagen, ) Gerade wenn ältere Gebäude umgebaut oder saniert werden sollen, sind ältere Zeichnungen und Pläne eine geeignete Grundlage. Während einer Bestandsaufnahme muss natürlich überprüft werden, ob die Pläne noch mit der Realität übereinstimmen, und ob alle Änderungen und Umbauten wirklich lückenlos dokumentiert sind.

Bei einer Bestandsaufnahme beginnt alles mit dem Scannen vorhandener Materialien in analoger Form, sprich Pläne, Zeichnungen und andere relevante Dokumente. RxSpotlight PRO (www.RxSpotlight.de) unterstützt bekannte Großformatscanner und die Twainschnittstelle mit einem speziellen Scanmodul.

Je nach dem qualitativen Zustand der vorhandenen Pläne und den jeweiligen Zielsetzungen können durch verschiedene Methoden bei der weiteren Bearbeitung eingesetzt werden:

- Neu Zeichnen mit gescannten Plan im Hintergrund. RxSpotlight PRO (www.RxSpotlight.de) verfügt über ein integriertes 2D-Zeichenprogramm, mit allen wesentlichen Standard-Zeichenfunktionen,

- Tracen: Dabei wird interaktiv vektorisiert bei voller Kontrolle über die Ergebnisse, Ablage auf die richtigen Layer, Austausch alter Symbole durch neue Vektorsymbole. Polylinien werden automatisch verfolgt und zu Vektoren gewandelt.

- Automatische Vektorisierung auf der Grundlage von Parametereinstellungen.

Die beiden eingebauten OCR-Module sind in allen drei Arbeitsweisen hilfreich, ebenso die Möglichkeiten, mit Symbolbibliotheken zu arbeiten.

Eine vierte Arbeitsweise, um Änderungen in Bestandsplänen vorzunehmen, ist das direkte Bearbeiten in den Pixeln einer gescannten Zeichnung. RxSpotlight PRO erkennt Pixel-/Rasterlinien, -kreise und Bögen. Im Inspektor, dem Dialog zum Ändern von Objekteigenschaften, können z.B. Länge, Breite, Linientyp, Kreismittelpunkt usw. verändert werden, sogar für mehrere selektierte Objekte auf einmal (z.B. die Breite von Linien). Importierte Symbole oder Zeichnungsteile (z.B. aus DWG oder DGN-Dateien) sowie mit dem 2-Zeichenprogramm erstellte Vektoren können in die Rasterzeichnung "abgesenkt" werden. Rasterisieren nennen wir diesen Vorgang, mit dem ein sehr schneller Änderungsdienst für Bestandszeichnungen ausgeführt werden kann.

RxSpotlight PRO (www.RxSpotlight.de) kann eine Vielzahl von Bitmap und Vektor(CAD und GEO) Formaten öffnen sowie in vielen Formaten wie DWG, DXF usw. ablegen. Weitere Funktionen unterstützen die Qualitätsverbesserung bei gescannten Dokumenten, Entzerrung, Größen und Formatkorrekturen.

Kontakt

GRAFEX
Ziegeleistr. 63
D-30855 Langenhagen
Dittmar Albeck
EDV-Leiter

Bilder

Social Media