Neuer starker LINAK Verstellantrieb für große Solar-Applikationen

Mehr Kraft für solare Nachführsysteme
Der kraftvolle Verstellantrieb LA37 von LINAK (PresseBox) (Nidda, ) Mehr Kraft, mehr Effizienz – LINAK stellt auf der Intersolar in München einen neuen Linearantrieb für den Solarbereich vor. Der LA37 zeichnet sich durch eine besonders hohe Kraft aus. Mit ihm lassen sich Solartracker mit besonders großen Solarflächen verstellen. Dadurch wird die Nutzung der Sonnenenergie noch effizienter, denn mit einer größeren Solarfläche sinken die Investitionskosten.

Die Firma LINAK ist Spezialist, wenn es um elektrische lineare Verstellung geht. Seit vielen Jahren beliefert das dänische Unternehmen Hersteller von Solar-Trackern mit speziell entwickelten Antriebssystemen und hilft dabei, die Nutzung der Sonnenenergie nutzbar zu machen. Das jüngste Mitglied im Produktportfolio für die Solar-Branche ist der Aktuator LA37. Dieser wurde entwickelt, um Solartracker mit einer großen Solarfläche verstellen zu können. Mit einer statischen Haltekraft von bis zu 45.000 Newton ist die Sicherheit auch bei hohen Windlasten gegeben. Die dynamische Kraft des Aktuators liegt bei 15.000 Newton. Der LA37 bietet außerdem eine eingebaute BUS-Steuerung und eine Lagerückmeldung über Hall-Sensoren.

In einem Solarpark werden viele Solartracker parallel angesteuert. Bei dieser Ansteuerung hilft ein BUS-System, beispielsweise über ein MODBUS-Protokoll. Bereits bei der Installation und der Verkabelung der Systeme lassen sich dadurch Kosten sparen, denn bei einem BUS-System verläuft die Kommunikation über ein einziges Kabel. LINAK führt für die Kennzeichnung von Antrieben mit eingebauter BUS-Fähigkeit das Sublogo iFlex ein. Aktuell bietet LINAK eine ganze Reihe von unterschiedlichen Kommunikations-Schnittstellen in den Antrieben an. Alle sind in der Steuerung des Antriebs integriert. Auch eine LINBUS-Steuerung ist möglich.

Ein robustes Aluminiumgehäuse sorgt dafür, dass der LA37 auch in rauen Umgebungen eingesetzt werden kann. Wind und Regen machen dem Antrieb ebenso wenig aus wie große Temperaturunterschiede. Der Aktuator erfüllt die Schutzklasse IP66 K. Die Verstellgeschwindigkeit liegt bei 3,5 Millimetern in der Sekunde. Lieferbar ist der LA37 werkseitig mit drei verschiedenen Hublängen: 500 Millimeter, 750 Millimeter oder 1.000 Millimeter. Weiterhin zeichnet sich der neue Verstellantrieb durch eine eingebaut Bremse mit hoher Selbstsperrkraft aus.

Die Ingenieure von LINAK haben bei der Konstruktion des neuen LA37 großes Augenmerk auf eine lange Lebensdauer des Systems gelegt, eine Lebensdauer von über 20 Jahren, die in diesen solaren Anwendungen gewünscht ist, sollte für diesen Antrieb problemlos möglich sein. Um diese Aussage zu unterstützen, gewährt LINAK eine Garantie von fünf Jahren.

Kontakt

Linak GmbH
An der Berufsschule 7
D-63667 Nidda
Christian Renner
Öffentlichkeitsarbeit

Bilder

Social Media