App-Entwicklung: Neues Sonderheft von iX Developer

Plattformübergreifend Programmieren bevorzugt
 Titelbild (PresseBox) (Hannover, ) Viele Programmierer stehen vor der kniffligen Aufgabe, mobile Apps gleich für mehrere Plattformen entwickeln zu müssen. Neben speziellen Kenntnissen zu den jeweiligen Plattformeigenheiten helfen Bibliotheken wie PhoneGap und Frameworks wie The-M-Project diese Herausforderung zu meistern, schreibt das IT-Profimagazin iX [2] in seinem aktuellen Developer-Sonderheft App-Entwicklung.

Das Prinzip "Write once, deploy everywhere" ist in der Praxis nicht immer leicht umzusetzen. Für Mobile-Entwickler, die nach einer plattformübergreifenden Lösung suchen, bietet jedoch HTML5 einen herstellerunabhängigen, standardisierten Ansatz. Wer beispielsweise aus der Android-Entwicklung kommt, wird so manches Feature seiner Eclipse-IDE oder des Android-SDK vermissen. Je mehr man sich jedoch mit der HTML5-Entwicklung, den Werkzeugen von Chrome und Co. und der Programmiersprache JavaScript auseinandersetzt, desto mehr Gefallen kann man an dieser Herangehensweise finden. Unterstützung finden Entwickler zudem in der aktiven Community im Umfeld von JavaScript, CSS und HTML5 im Allgemeinen.

Das von heise Developer [3] zusammengestellte Magazin beschäftigt sich aber nicht nur mit dem mobilen Web, sondern widmet sich mit eigenen Schwerpunkten den derzeit wichtigsten Plattformen iOS, Android und Windows Phone. Auf 156 Seiten vermittelt die Redaktion alle wichtigen Grundlagen, um Entwickler für den Einstieg in die App-Entwicklung fit zu machen.

Das Sonderheft enthält eine DVD mit über 3 Stunden Video-Trainings für iOS- und Android-Entwickler (.iso-Image) und kostet 12,90 Euro. Es ist genau wie die PDF-Version im heise-shop [4] verfügbar. Zudem kann man demnächst das Heft in der iX-App auf dem iPad lesen.

Kontakt

Heise Medien Gruppe GmbH & Co KG
Karl-Wiechert-Allee 10
D-30625 Hannover
Sylke Wilde

Bilder

Social Media