Erfolgreicher Aufbruch in die Zukunft

4. Ordentliche Hauptversammlung der GfK SE
(PresseBox) (Nürnberg, ) In der heutigen 4. Ordentlichen Hauptversammlung der GfK SE haben die Aktionäre der GfK SE mit mindestens 83,65 Prozent den von Aufsichtsrat und Vorstand vorgeschlagenen Beschlüssen zugestimmt. Rund 250 Aktionäre und Aktionärsvertreter, die 85,82 Prozent aller Aktien repräsentieren, nahmen an der Hauptversammlung teil.

Die diesjährige Hauptversammlung der GfK SE, die in der Stadthalle in Fürth stattgefunden hat, behandelte insgesamt zehn Tagesordnungspunkte. Unter anderem stimmten die Aktionäre und Aktionärsvertreter dem Vorschlag von Aufsichtsrat und Vorstand zur Zahlung einer Dividende von 0,65 Euro je Aktie mit großer Mehrheit zu. Begrüßt wurde nicht nur die Erhöhung der Ausschüttung um 35 Prozent, sondern auch die Absicht, zukünftig rund 30 Prozent des Gewinns an die Aktionäre auszuschütten. Die Ausschüttungsquote lag bisher bei rund 20 Prozent. Die 0,65 Euro entsprechen bereits 27 Prozent. Mit dieser Anhebung unterstreicht der Vorstand seine Zuversicht in die künftige Geschäftsentwicklung.

Darüber hinaus ermächtigte die Eigentümerversammlung den Vorstand, bis zum 15. Mai 2016 Options- oder Wandelanleihen bis zu einem Gesamtneubetrag von 250 Millionen Euro auszugeben. Die bisherige Ermächtigung war zum 22. Mai 2012 ausgelaufen.

Als Abschlussprüfer und Konzernabschlussprüfer für das Geschäftsjahr 2012 wurde wie in den Jahren zuvor, die KPMG AG, Nürnberg, bestellt.

Auf der Hauptversammlung wurde zudem bekanntgegeben, dass der Aufsichtsrat mit Beschluss vom 15. Mai einstimmig beschlossen hat, den Vertrag von Pamela Knapp als Mitglied des Vorstands (Personal- und Finanzvorstand) der GfK SE nach dem 31. Oktober um weitere fünf Jahre zu verlängern. Somit ist Pamela Knapp bis zum Ablauf des 31. Oktober 2017 zum Mitglied des Vorstands bestellt.

Matthias Hartmann, Vorstandsvorsitzender der GfK SE, gab einen Überblick über das zurückliegende Geschäftsjahr sowie über den Jahresabschluss 2011. "Das vergangene Jahr stand im Zeichen des Aufbruchs. Ein Jahr, in dem mit der neuen Unternehmensstrategie "Own the Future" für Kunden und Mitarbeiter ein neues Kapitel in der Unternehmensgeschichte begann", betonte Matthias Hartmann. Die Aktionäre reagierten sowohl auf das erfolgreiche Geschäftsjahr, in dem Umsatz und Konzernergebnis auf ein neues Rekordniveau stiegen, als auch auf das sehr gute erste Quartal 2012 positiv.

In seinem Ausblick auf das laufende Geschäftsjahr betonte Matthias Hartmann, dass die GfK an ihren ambitionierten mittelfristigen Umsatz- und Margenzielen festhalte. Demnach plant das Unternehmen für das Jahr 2012 den Umsatz um rund 9 Prozent auf rund 1,5 Milliarden Euro zu steigern. In den kommenden Jahren fokussiert die GfK ihre Wachstumsaktivitäten auf rund 30 Länder weltweit, speziell auf die USA und die BRIC-Staaten. Mit der Akquisition des führenden US-Experten in der digitalen Forschung, Knowledge Networks, sowie von Bridgehead International, einem führenden Beratungsunternehmen im Healthcare-Bereich, verzeichnete die GfK in diesem Jahr damit erste Erfolge und konnte im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2012 in allen Regionen auch sehr gutes organisches Umsatz- und Ergebniswachstum verzeichnen.

Kontakt

GfK
Nordwestring 101
D-90419 Nürnberg
GfK Corporate Communications
Social Media