Geschäftszahlen der Energieunternehmen erschreckend schlecht

30 % der Energieunternehmen mit geringeren EBITs / 19 % der Topmanager erhalten niedrigere Boni
(PresseBox) (München, ) Die deutsche Energiebranche leidet unter dem Atomausstieg und den weiteren Folgen der Energiewende: 30 % der Unternehmen melden ein gesunkenes EBIT im Geschäftsjahr 2011. Das ist ein Negativrekord, denn keine andere Branche hat schlechtere Zahlen vorgelegt. Und lediglich 40 % konnten sich gegenüber Vorjahr verbessern. Das bekommen auch die Führungskräfte zu spüren: Mit 19 % erhielt fast jeder fünfte Topmanager eine geringere Prämie als im Vorjahr. Das sind Ergebnisse der 8. LAB Bonusstudie - einer Umfrage unter 817 deutschen Führungskräften, jährlich durchgeführt von der internationalen Personalberatung LAB & Company.

"Die Energiewende stellt die Branche vor massive wirtschaftliche Herausforderungen. Betroffen sind vor allem die großen Energieversorger, die häufig auch Betreiber von Atomkraftwerken sind, sagt Klaus Aden, Energieexperte und Geschäftsführender Gesellschafter von LAB & Company. "Kleinere Versorger sind hingegen glimpflicher davon gekommen." Für die Unternehmen geht es nun darum, sich schneller als die Wettbewerber auf die neue politische Situation einzustellen, um zurück auf die Erfolgsspur zu kommen. Gleichzeitig ist die Bundesregierung gefordert, endlich planungssichere politische und rechtliche Rahmenbedingungen zu schaffen.

Weitere Branchen- und gehaltsbezogene Einzelergebnisse: www.labcompany.net.

Zur LAB Bonusstudie 2012: Im Rahmen der Studie wurden vom 20. April 2012 bis 6. Mai 2012 deutschlandweit mehr als 20.000 Führungskräfte aus Unternehmen aller Branchen und Größenordnungen online befragt - unmittelbar nach Bekanntgabe der Bonuszahlungen für 2011. Beteiligt haben sich 817 Manager, zu 64 % aus der ersten oder zweiten Hierarchieebene. 69 % der Teilnehmer beziehen ein Jahresgehalt von mehr als 100.000 €. Die LAB Bonusstudie wird seit 2004 jährlich von der internationalen Personalberatung LAB & Company durchgeführt.

Kontakt

LAB Lachner Aden Beyer & Company GmbH
Steinstrasse 4
D-40212 Düsseldorf
Andreas Jung
das AMT GmbH & Co KG
Dr. Diplom-Volkswirt Klaus Aden
Geschäftsführender Gesellschafter
Social Media