Kyocera liefert 34 MWp für eine der größten Solarinstallationen Nordamerikas

Groß-Solarprojekt in Arizona soll Südkalifornien mit Energie versorgen
AVSEII (PresseBox) (Kyoto/Neuss, ) Kyocera Solar Inc. Amerika, einer der führenden Hersteller von Solarmodulen und Lösungen im Bereich erneuerbarer Energien, hat heute mit der Auslieferung von Modulen mit einer Gesamtleistung von 34 MWp für eine 127 MW-Solarinstallation im Südwesten Arizonas begonnen. Die Solarmodule werden in den USA hergestellt. Die Fertigung für dieses großangelegte Projekt wird bis März 2013 andauern.

Die im Kyocera-Werk in San Diego hergestellten 245- und 315-Watt-Module, werden Teil des Arlington Valley Solar Energy II-Projekts ("AV Solar") sein, das voraussichtlich Ende 2013 auf einer Fläche von ca. 4,7 km2 (1.160 Acre) in Arizona, in Betrieb genommen werden soll. Nach seiner Fertigstellung wird das bis zu 127 MW erzeugende Projekt zu den größten Photovoltaik-Solarinstallationen Nordamerikas gehören.

"Kyocera freut sich sehr, als Solarenergiepartner für diese innovative Installation ausgewählt worden zu sein, die Südkalifornien mit sauberer Sonnenenergie versorgen wird", sagte Steve Hill, Präsident von Kyocera Solar, Inc. (Amerika). "Projekte wie AV Solar veranschaulichen die Wirtschaftlichkeit und das geringe Risiko bei der Investition in die polykristallinen Silizium-Solarzellen von Kyocera. Diese haben sich im Laufe von vier Jahrzehnten in Tausenden Anwendungen weltweit im Betrieb bewährt."

Das AV Solar-Projekt wird von der LS Power Group erarbeitet und wird die bis dahin größte Solaranlage des Unternehmens in Amerika sein. Die mittels des Projekts erzeugte, erneuerbare Energie wird an San Diego Gas & Electric verkauft werden.

"Aufgrund der langjährigen Erfahrung und der nachgewiesenen Zuverlässigkeit der Hochleistungsmodule von Kyocera sowie der konstanten Mengenfertigungskapazitäten, fiel die Wahl bei diesem Projekt eindeutig auf Kyocera", sagte John King, der stellvertretende Vorsitzende von LS Power.

"Wir konnten beobachten, wie die Solarindustrie im Laufe des vergangenen Jahrzehnts exponentiell gewachsen ist, wodurch auch viele unerfahrene Unternehmen hinzu kamen", fuhr Hill fort. "Wir sind zuversichtlich, dass Kyocera mit unseren seit langem bewährten, zuverlässigen Modulen auch weiterhin den Markt anführen wird."

Für weitere Informationen zu Kyocera:
http://www.kyocerasolar.de/

Kontakt

KYOCERA FINECERAMICS GMBH
Fritz-Müller-Str.107
D-73730 Esslingen
Daniela Faust
Kyocera Fineceramics GmbH
Leiterin Unternehmenskommunikation
Anja Eckert-Ellerhold
Weber Shandwick Deutschland GmbH

Bilder

Social Media