Am 23. Mai ist Weltschildkrötentag: Tipps für Haltung der kleinen Urzeittiere

© Wikimedia Commons BSThurner Hof (PresseBox) (Hamburg, ) Sie braucht sich keine Bleibe zu suchen, denn ihr Zuhause hat die Schildkröte immer dabei. Dennoch legt das Reptil großen Wert auf die richtige Umgebung - das hat sie mit zweibeinigen Wohnungssuchenden gemeinsam. Wer sich so ein possierliches Tierchen zulegen möchte, sollte sich eine Anschaffung gut überlegen, denn Schildkröten sind anspruchsvoll und werden steinalt. Das Immobilienportal Immonet gibt Ihnen Tipps, was Sie vor dem Kauf beachten sollten.

Wo wohnt die Schildkröte gerne?

Schildkröte ist nicht gleich Schildkröte. Exemplare die sich hauptsächlich im Wasser aufhalten, lassen sich problemlos in der Wohnung halten. Notwendig für die Haltung ist ein ausreichend großes Aquarium mit einem kleinen Landteil und Glasplatten, um den Kasten abzudecken. Ansonsten droht eine Lungenentzündung. Zudem muss das Becken mit entsprechenden Lampen, Filtern, Heizung usw. ausgestattet werden. Was genau Ihr neuer Mitbewohner braucht, erfahren Sie in zahlreichen Schildkrötenforen im Internet oder beim Fachmann in der Zoohandlung.

Bevor Sie sich entschließen, eine Wasserschildkröte anzuschaffen, sollten Sie einige Punkte beachten:

- Schließen Sie in jedem Fall eine Hausratsversicherung ab. Ist das Aquarium undicht oder bricht, kann das teure Folgen haben.
- Stromkosten für Lampen, Heizung und Filter sind je nach Größe des Aquariums nicht unerheblich. Überschlagen Sie vor der Anschaffung grob die zusätzlichen Kosten, damit Sie bei der nächsten Abrechnung keinen Schock bekommen.

Schaffen Sie sich hingegen eine Landschildkröte an, ist eine artgerechte Haltung nur im Garten möglich, da diese Tiere eine Menge Auslauf brauchen.

Muss ich den Vermieter vor dem Kauf informieren?

Nein, außer Sie schaffen sich eine riesige Galapagos-Schildkröte an, für deren Haltung Sie wohl kaum eine Erlaubnis bekommen. Schildkröten sind Kleintiere und die kann der Vermieter grundsätzlich nicht verbieten. Ausgenommen es handelt sich um Tiere, die anderen gefährlich werden können, wie beispielsweise Giftschlangen.

Der Kühlschrank für die Schildkröte

Damit Ihre Landschildkröte in Ruhe überwintern kann, sollten Sie sich einen separaten Kühlschrank zulegen. Das Gerät muss auf 5 Grad eingestellt sein, das sind ideale Überwinterungstemperaturen. Zudem werden die Tiere hier nicht gestört. Am liebsten überwintern Schildkörten in Plastikboxen, die rundum mit Löchern versehen sind. So kann die Luft zirkulieren und sich keine Nässe bilden. Ausgelegt ist die Kiste mit humusreicher, lockerer Gartenerde und Laub. Wasserschildkröten benötigen Behälter mit Leitungswasser und Laub. Um teure Stromrechnungen zu vermeiden, sollten Sie auf ein energiesparendes, kleines Modell setzen.

Textabdruck nur bei redaktionellem Hinweis und Verlinkung auf das Immobilienportal Immonet.

Originalmeldung: http://www.immonet.de/...

Kontakt

Immonet GmbH
Spaldingstraße 64
D-20097 Hamburg
Sarah Tebbe
Corporate Communications

Bilder

Social Media