Risiken für Umwelt, Menschen und Anlagen minimieren

Dyneon Hochleistungswerkstoffe auf der Achema 2012
Maßgeschneiderte Hochleistungswerkstoffe für Bauteile, langlebige Abdichtungen und korrosionsschützende Auskleidungen (Foto: Dyneon) (PresseBox) (Neuss, ) Der technische Fortschritt steigert kontinuierlich die Produktivität industrieller Prozesse. Die Beanspruchungen der Anlagen und Maschinen nehmen im Gleichtakt zu. Parallel wächst der Druck durch Gesetzgeber und Öffentlichkeit, Risiken zu minimieren. Dieser Herausforderung stellt sich die 3M Tochtergesellschaft Dyneon mit maßgeschneiderten Hochleistungswerkstoffen für Bauteile, langlebige Abdichtungen und korrosionsschützenden Auskleidungen. In enger Zusammenarbeit entwickelt das Unternehmen gemeinsam mit Dichtungsherstellern, Verarbeitern und Anwendern ständig neue Fluorpolymer- und Fluorelastomer-Werkstoffe. Sie erschließen den neuesten Stand der Wissenschaft für einen optimalen Schutz von Anlagen, Maschinen und Bauteilen.

Werkstoffe auf Fluorpolymer- und Fluorelastomer-Basis

Werkstoffe auf Fluorpolymer- und Fluorelastomer-Basis bieten dabei eine chemisch nahezu universelle Beständigkeit. Sie sind in einem breiten Temperaturspektrum bis zu 260 °C einsetzbar. Diese grundsätzlichen Vorteile passt das Unternehmen durch eine Vielzahl von Formulierungen und die Anreicherung durch Füllstoffe gezielt den aktuellen Eigenschaftsprofilen in anspruchsvollen Anwendungen an. Das sorgt für hohe Sicherheitsmargen auch beim Umgang mit immer aggressiveren Medien und bei höheren Prozesstemperaturen.

PTFE der zweiten Generation

Die Hochleistungswerkstoffe verbessern die Prozess-Sicherheit in der chemisch-verarbeitenden Industrie, der Elektro- und Medizintechnik bis hin zur Halbleiterfertigung oder dem Maschinenbau. Sie schützen kritische Verbindungen und Baugruppe vor chemischen Reaktionen und gewährleisten eine hohe Dichtheit auch bei Verarbeitungsschritten mit gefährlichen Substanzen. Dabei ragt unter den Fluorkunststoffen das PTFE der zweiten Generation, Dyneon TFM PTFE, heraus. Die Dichtigkeit des Produktes liegt im Vergleich zu konventionellem PTFE um bis zu 200 % höher Das verdoppelt bei gleicher Materialstärke die Barriereeigenschaften von Auskleidungen und Schläuchen. Der Hochleistungswerkstoff bietet für den Dichtungseinsatz deutlich verbesserte mechanische Eigenschaften. Dadurch erfüllen statische und dynamische Dichtungen aus diesem Material ihre Aufgabe zuverlässiger und langlebiger.

Geeignet für hohe Prozesstemperaturen

Für noch höhere Prozesstemperaturen, bis zu 275 °C, eignen sich besonders Dichtungen aus dem Perfluorelastomer-Compound von Dyneon. Die Chemikalienbeständigkeit ist vergleichbar gut ausgeprägt wie bei peroxidisch vernetzbaren Perfluorelastomeren. Bei deutlich höheren Dauereinsatztemperaturen erreichen sie ein zu den Hochtemperatur-Perfluorelastomeren vergleichbares mechanisches Eigenschaftsprofil mit niedrigem Druckverformungsrest.

Dyneon unterstützt Verarbeiter und Anwender mit einer intensiven Beratung und branchenspezifischen Entwicklungen. Weiterhin bietet die Website des Unternehmens auf www.dyneon.eu umfangreiche Informationen zu Produkten und Anwendungen. Als einer der weltweit führenden Hersteller von Fluorpolymeren und Fluorelastomeren ist das 3M-Unternehmen in allen wichtigen Regionen und Märkten präsent.

Über 3M

3M beherrscht die Kunst, zündende Ideen in Tausende von einfallsreichen Produkten umzusetzen - kurz: ein Innovationsunternehmen, welches ständig Neues erfindet. Die einzigartige Kultur der kreativen Zusammenarbeit stellt eine unerschöpfliche Quelle für leistungsstarke Technologien dar, die das Leben besser machen. Bei einem Umsatz von rund 27 Mrd. US-Dollar beschäftigt 3M weltweit etwa 80.000 Menschen und hat Niederlassungen in mehr als 65 Ländern. Weitere Informationen: www.3M.de oder auf Twitter @ 3M_Die_Erfinder

3M, Dyneon und TFM sind Marken der 3M Company

ACHEMA, Frankfurt, 18. – 22.06.2012 / Dyneon GmbH, Halle 9.0/Stand E36

Kontakt

Dyneon GmbH
Calr-Schurz-Str. 1
D-41453 Neuss

Bilder

Social Media